pluspunkt
raute titel

Kinderturnen Archiv

Tura sagt danke

Das Foto zeigt die Tura-Übungsleiterinnen und Übungsleiter Renate, Vanessa, Nicole, Elke und Rudolf, Sonja, Miranda, Nadine, Josina; es fehlen: Nuray, Jasmin und Olga in neuen T-Shirts

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Abteilung Kinderturnen von Tura Bremen leisten wichtige, engagierte Arbeit in der Woche, in den Wintermonaten auch einmal im Monat sonntags bei den Bewegungsnachmittagen. Jetzt wurden neue T-Shirts für alle Übungsleiter geordert. Der neue Look steht den Turanern gut.

Mit viel Energie, Geduld und Freude bereiten die Übungsleiterinnen die Turnstunden vor. Im November 2017 nahmen sie an einem Sportkongress mit zahlreichen Workshops teil. Deren Inhalte wurden bereits in den Turnstunden umgesetzt.

Tura sucht noch weitere Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Interessenten können sich unter Telefon 613410 informieren.

Bewegung macht Spaß bei Tura

Judo-Showeinlage

Beim letzten Bewegungsnachmittag in der Wintersaison konnten zahlreiche Kinder im Tura-Vereinszentrum wieder eine lebendige Landschaft aus Sport- und Spielgeräten selbst gestalten. Das Angebot galt auch für Kinder, die nicht dem Verein angehören. Hilfe bekam die Kinderturngruppe von der Judo-Abteilung, die beim Aufbau, der Betreuung der Kinder und beim Abbauen half. Auch eine kleine Showeinlage wurde durchgeführt, um ihr Können im Judo zu zeigen. "Es war ein spaßiger Sonntag und wir freuen uns schon auf den nächsten Bewegungsnachmittag", schreibt Regina Krüger.

Das Bild zeigt von links die Co-Trainer Lukas Lüeße, Malik Ouadane und Julian Amann, wie sie Markus Lüeße bei der „Arbeit“ beobachten.

Neue Übungsleiter-Assistentin bei Tura

Jasmin freut sich mit ihrer Urkunde auf ihr neues Engagement als Übungsleiter-Assistentin bei Tura

 

Die 14-jährige Jasmin von Tura Bremen absolvierte kürzlich erfolgreich eine Ausbildung zur Übungsleiter-Assistentin. Ihre kleine Schwester Salima besucht seit Längerem das Kinderturnen bei Tura. So entstand der Kontakt und das Interesse bei Jasmin, die Abteilung bei Tura zu unterstützen.

In diesem Jahr klappte die Ausbildung, nachdem im letzten Jahr die Plätze schnell vergeben waren. "Die frisch gebackene Übungsleiter-Assistentin wird künftig freitags mit den Kindern bei Tura Sport treiben", freut sich Abteilungsleiterin Sonja Nonnast über den Neuzugang in der Riege der Übungsleiterinnen des Vereins.

Tura-Krabbelgruppe besucht Krankenkasse

Die "Barmer GEK" hatte die Gruppe "Spiel und Spaß für Kleinkinder" bei Tura Bremen in ihre Zentrale am Domshof eingeladen. Der Einladung folgte die Gruppe unter Leitung von Sonja Nonnast und Renate Dreier gern. Mütter, Väter, Großmütter und die Kinder, im Alter von neun Monaten bis drei Jahre, machten sich auf den Weg in die    Innenstadt zu einer etwas anderen "Turnstunde". Während die Kinder Zeit für das gemeinsame Toben und Entdecken hatten, waren die Erwachsenen zu einem Vortrag über gesunde Ernährung eingeladen. Nach dem informativen Vortrag wurde das Gehörte direkt in die Praxis umgesetzt. Denn zur Freude aller Gäste hatte die Barmer GEK ein gesundes Frühstück für Groß und Klein organisiert.

Informationen über das Kinderturnen von Tura sind im Internet unter www.tura-bremen.de abrufbar. Ein Programmflyer für Kinder ist im Tura-Vereinszentrum an der Lissaer Straße 60 erhältlich. In der digitalisierten Fassung kann er auch per E-Mail bei Ekkehard.Lentz@tura-bremen.de bestellt werden.

Gruppe "Spiel und Spaß für Kleinkinder"
Die Gruppe "Spiel und Spaß für Kleinkinder" bei Tura Bremen besuchte die Barmer GEK in ihrer Zentrale am Domshof. Foto: Gerold Gerdes

TURA-Projekt: Jugendliche präsentieren eigenes Tanztheaterstück

Gelungene Uraufführung "Das fremde Land" im Nachbarschaftshaus

Sechs Monate haben 25 Kinder und Jugendliche aus Gröpelingen geübt, jetzt gelang ihnen die beachtliche Uraufführung ihres Tanztheaterstücks. Im Vereinszentrum von Tura entwickelten die Kids unter der Leitung von Roya Tasmim, Aslan Veliu, Jarunee Promlio und Brendon Komorani bei den wöchentlichen Übungsstunden, in den Osterferien und auf Wochenend-Workshops die Spiel- und Tanzszenen.

files/angebote/kinder/Handel_web.jpg files/angebote/kinder/VerzeifelteMutter_web.jpg

    Ausdrucksvolle Spielszenen ...

... und temperamentvolle Tanzeinlagen

files/angebote/kinder/4Maedchen_web.jpg

Aus selbst geschriebenen Geschichten entstand die Handlung: ein Geschwisterpaar in einem vom Krieg heimgesuchten Land wird von seinen Eltern durch einen Schleuser nach Deutschland geschickt. "Das fremde Land", so der Titel des Stückes, empfängt die Kinder zunächst mit Verachtung, Spott und Mobbing, bis sie sich schließlich durchsetzen und neue Freunde finden.

Sowohl die jungen Akteure im Alter von acht bis 16 Jahren als auch ihre Anleiterinnen und Anleiter stammen aus verschiedenen Herkunftsländern und Kulturkreisen und sehen ihre Arbeit als einen Beitrag zur Verständigung, zur Toleranz und zum gewaltfreien Umgang der unterschiedlichen Kulturen in ihrem Stadtteil. Und trotz des ernsten Themas zeigten vor allem die temperamentvollen Tanzszenen, dass sie bei Proben und Aufführung mit viel Spaß bei der Sache waren.

60 Zuschauer bereuten es nicht, trotz bestem Wetter und zahlreichen Konkurrenzveranstaltungen ins Nachbarschaftshaus "Helene Kaisen" gekommen zu sein. Gerd Schweizer, Sportlicher Leiter bei Tura, stellt dazu fest: "Ich bin immer wieder beeindruckt, was die Kids aus unserem Stadtteil auf die Beine stellen können, wenn man an ihren Interessen und Fähigkeiten ansetzt und sie gezielt herausfordert."

Jetzt suchen die Verantwortlichen für das Projekt, das durch das Programm "Wohnen in Nachbarschaften" (WiN), die Integrationsabteilung des Landessportbundes und die GEWOBA gefördert wird, nach weiteren Aufführungsgelegenheiten für das Stück nach den Sommerferien.

Kontakt: Tura-Geschäftsstelle, Telefon 61 34 10 oder eMail: info@tura-bremen.de

Vor dem Auftritt
Konzentration und letzte Anweisungen vor dem Auftritt
Intensive Proben unter der Anleitung von Aslan (oben) und Roya (unten)

Die „Rote Zora und ihre Bande“ begeistern das Publikum

Junge Gröpelinger präsentieren Tanztheaterstück

files/angebote/kinder/Tanz_Alle2.jpg

Szenenapplaus und anhaltende „Zugabe“-Rufe – das Publikum im Nachbarschaftshaus hielt es nicht mehr auf den Sitzen. Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Gröpelingen zeigten ein begeisterndes Schauspiel mit vielen flotten Tanzeinlagen. An nur fünf Nachmittagen in den Herbstferien erarbeiteten sie unter der Leitung von Roya Tasmim, Aslan und Brendon Komorani im TURA-Vereinszentrum das Stück und präsentierten es bei files/angebote/kinder/Gruppe2.jpgeiner eindrucksvollen Aufführung. In der spannenden Geschichte von der Roten Zora und ihrer Bande ging es um Armut, insbesondere von Kindern, um Unterdrückung, Gerechtigkeit und darum, was Menschen erreichen können, wenn sie solidarisch sind und zusammen halten. Ein Thema, bei dem die jungen Akteure mit und ohne „Migrationshintergrund“ vieles einbringen konnten, was ihr Leben im Stadtteil prägt.

Das Ferienprojekt „Dance4Kids“ von TURA wurde in diesem Herbst bereits zum dritten Mal durchgeführt. Unterstützt und gefördert wurde es mit Mitteln aus dem Projekt „Wohnen in Nachbarschaften“ (WiN), vom Programm "Integration durch Sport"des Landessportbundes Bremen, der GEWOBA und der AOK. Bei dem Tanztheater-Projekt verbinden sich die positiven Elemente von Bewegung, Musik und schauspielerischen Elementen. Gemeinsames Tanzen macht Spaßfiles/angebote/kinder/Kreis2.jpg, weckt die Kreativität, schafft Verbundenheit und gelebte Integration. Kinder und Jugendliche können ihre Talente erkennen, die es nachhaltig zu fördern gilt. Über den Spaß, den sie dabei haben, kann für sie Bewegung zu einem selbstverständlichen Bestandteil ihres Lebens werden.

Wer nach dem Ferienprojekt mit Tanz und Bewegung weitermachen will, hat dazu bei TURA die Gelegenheit. Roya Tasmim unterrichtet dort gemeinsam mit Brendon Komorani eine Gruppe von Jugendlichen. Brendon Komorani leitet den Breakdance-Unterricht der Jungen, Roya Tasmim HipHop und Bollywood für die Mädchen. Auf dieser Basis entwickeln beide gemeinsam Tanzchoreographien und studieren diese mit den Jugendlichen ein. Das Tanztraining im Tura-Vereinszentrum an der Lissaer Straße 60 findet dienstags von 14.30 bis 16 Uhr für Kinder von 7 bis 13 Jahren sowie von 16 bis 17.30 Uhr für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren statt. Weitere Informationen bei Tura, Lissaer Straße 60, Telefon 61 34 10.

Junge Gröpelinger präsentieren Tanztheaterstück

"Dance 4 Kids": Jugendliche und Kinder präsentieren Tanzprojekt

files/angebote/kinder/Dance4Kids2010-5.jpg

Dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer zum Trotz, der am Wochenende vom "Ende des Multikulturellen" gesprochen hatte, entwickelten 33 Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund in der ersten Woche der Herbstferien bei Tura Bremen ein Tanztheaterstück zum Thema "Zwei Welten". Das Projekt wurde mit Roya Tasmim und  Johanna Tammen von zwei professionellen Tanz- und Theaterpädagoginnen geleitet.

Bei einer Einführung in das Tanztheater konnten die Teilnehmerinnen zunächst ihre schauspielerischen Fähigkeiten entdecken. Die Kinder und Jugendlichen im Alter von acht bis 16 Jahren probten das kleine multikulturelle Tanztheaterstück als Dialog zwischen den Kulturen. Im Tura-Vereinszentrum kamen sie an fünf Tagen jeweils zweieinhalb Stunden zusammen. Zum Unterstützungsteam gehörten auch Maja Rothe und Brendon Komorani, der seit fünf Jahren an Breakdance-Meisterschaften teilnimmt und bereits bei mehreren Theaterstücken und Musicals mitwirkte.

files/angebote/kinder/Dance4Kids2010-14.jpg

Nach zwei Tagen kam der Wunsch auf, das Erlernte auf einer öffentlichen Bühne darzustellen, und so entschieden sich die Tura-Verantwortlichen für die Nutzung des Nachbarschaftshauses "Helene Kaisen". In einer begeisternden Vorstellung präsentierten die Jugendlichen vor rund 100 Zuschauern HipHop, Breakdance und Bollywood-Dance "vom Feinsten". Ein Tanzwettwettbewerb zwischen verschiedenen Kulturen stand im Mittelpunkt der Handlung. Besonderen Beifall fand die Theaterszene mit einem türkischen Mädchen, das ihr Elternhaus verließ, um an dem Tanzprojekt teilzunehmen. Das Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids" wurde unterstützt von den Sponsoren: WIN (Wohnen in Nachbarschaften), Gewoba, AOK Bremen/Bremerhaven und "Wir für Gröpelingen".

Brendon Komorani unterrichtet gemeinsam mit Roya Tasmim bei Tura eine Gruppe von Jugendlichen. Brendon Komorani leitet den Breakdance-Unterricht der Jungen, Roya Tasmim HipHop und Bollywood für die Mädchen. Auf dieser Basis entwickeln beide gemeinsam Tanzchoreographien und studieren diese mit den Jugendlichen ein. Das Tanztraining im Tura-Vereinszentrum an der Lissaer Straße 60 findet nach den Herbstferien dienstags von 15 bis 16 Uhr für Kinder von 7 bis 13 Jahren sowie von 16 bis 17.30 Uhr für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren statt. Weitere Informationen bei Tura, Lissaer Straße 60, Telefon 61 34 10, www.tura-bremen.de

Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids"
Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren gestalteten in den Herbstferien das Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids" bei Tura. Foto: Ekkehard Lentz

Dance 4 Kids in den Herbstferien

Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids"
Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren sind in den Herbstferien zum Tanztheater-Projekt 'Dance 4 Kids' bei Tura eingeladen. Foto: Ekkehard Lentz

Tura Bremen lädt Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren in den Herbstferien zum Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids" ein. Das Projekt wird von zwei professionellen Tanz- und Theaterpädagoginnen geleitet: Roya Tasmim, Tanzpädagogin und Choreographin und Johanna Tammen, Theaterpädagogin. Bei einer Einführung in das Tanztheater können die Teilnehmer ihre schauspielerischen Fähigkeiten entdecken. Gemeinsam soll ein kleines multikulturelles Stück zum Thema "Zwei Welten" entwickelt und zum Abschluss auch öffentlich präsentiert werden. Gleichzeitig wird Musik gehört und viel getanzt: HipHop, Breakdance und Bollywood-Dance, von allem etwas.

Das Projekt findet in der ersten Herbstferienwoche vom 11. bis 16. Oktober, jeweils von 14 bis 17.30 Uhr im Vereinszentrum von Tura Bremen an der Lissaer Straße 60 statt. Eine Anmeldung kann ab sofort erfolgen unter Telefon 61 34 10 oder per E-Mail: info@tura-bremen.de.

Unterstützt wird das Tanztheater-Projekt "Dance 4 Kids" von: Wohnen in Nachbarschaften WIN, AOK Bremen/Bremerhaven, Wir für Gröpelingen und der Gewoba.

"Dance 4 Kids": Jugendliche präsentieren Tanzprojekt

files/angebote/kinder/Dance4Kids2.jpgUnter der Leitung der Tanzpädagogen Roya Tasmim und Arton Veliu (mehrfacher Breakdance-Weltmeister) entwickelten 33 Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren in den Herbstferien bei Tura das multikulturelle Tanztheaterstück "DANCE 4 KIDS - Dialog zwischen den Kulturen". files/angebote/kinder/Dance4Kids1.jpg

Nach fünf Tagen intensiven Trainings präsentierten die Jugendlichen in einer begeisternden Vorstellung vor rund 100 Zuschauern im Tura-Vereinszentrum an der Lissaer Straße HipHop, Breakdance und Bollywood-Dance "vom Feinsten".

Das Tanztheater-Projekt wurde unterstützt von den Sponsoren: WIN, Gewoba, AOK Bremen/Bremerhaven und "Wir für Gröpelingen".

Tanztheater bei TURA

"Dance 4 Kids":

Tanzprojekt von Tura in den Herbstferien

Der Sportverein Tura lädt Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren zu "Dance 4 Kids" ein. Das Tanztheater-Projekt findet in der ersten Herbstferienwoche vom 5. bis 9. Oktober, täglich zwischen 12 und 15.30 Uhr statt. Zwei professionelle Tänzer, Roya Tasmim (Tanzpädagogin, Choreographin, Tänzerin) und Arton Veliu (Tanzpädagoge, Choreograph, Tänzer, mehrfacher Breakdance Weltmeister) leiten das Projekt und freuen sichbereits sehr auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Tänzer möchten ein kleines multikulturelles Stück mit dem Titel "Dialog zwischen den Kulturen" entwickeln und dieses auch präsentieren. Es gibt eine kleine Einführung in das Tanztheater. Dabei können die eigenenschauspielerischen Fähigkeiten entdeckt werden. Natürlich wird auch Musik gehört und viel getanzt. HipHop,  Breakdance und Bollywood-Dance stehen auf dem Programm im Tura-Vereinszentrum an der Lissaer Straße.

Information und Anmeldung bei: Tura Bremen, Lissaer Straße 60, 28237 Bremen, Telefon 61 34 10, E-Mail: info@tura-bremen.de. Das Tanztheater-Projekt in den Herbstferien wird unterstützt von: WIN, Gewoba, AOK Bremen/Bremerhaven und "Wir für Gröpelingen".

Tanzprojekt von Tura in den Herbstferien

Bollywood-Gruppe von Tura qualifiziert sich für Tanzgala

Die Bollywood-Mädchen der Tura-Gruppe "Jarana" haben sich bei der "Show der Besten 2008" für die Tanzgala 'Temperamente' am Samstag, 20. September, im Theater am Goetheplatz qualifiziert. Die staatlich examinierte Tanzpädagogin Roya Tasmim leitet die Gruppe und führt in regelmäßigen Kursen Interessierte in die bunte Bollywood-Welt.

Von 35 Gruppen wurden elf durch eine Jury ausgewählt. Grundgedanke der Show ist ein Wetteifern konkurrierender Bremer Gruppen von Tänzern und Turnern um die Gunst des Publikums. Die Turner versuchen die Tänzer von den Straßen auf die Dächer zu verdrängen, was sich die Tänzer nicht gefallen lassen. Am Anfang werden hier die Unterschiede zwischen Turnen und Tanzen als unüberbrückbar dargestellt bis sie am Ende zu einer gemeinsamen Darbietung miteinander verschmelzen.

Neben den elf Gewinnern des Tanzwettbewerbs treten auf: Christine Farnik, ehemalige international erfolgreiche RSG-Gymnastin des Bundesstützpunktes Bremen, Benjamin Fellbusch, Hiphop-Trainer und Formationstänzer von Grün-Gold-Club Bremen, Carambolage (TV Bremen-Walle 1875), RSG-Showgruppe von Bremen 1860, Allegria (Grün-Gold-Club) und die Meister-Gruppe des Blumenthaler TV (Gymnastik und Tanz).

Bollywood-Gruppe von Tura
Mädchen der Bollywood-Dance-Gruppe "Jarana" bei Tura freuen sich auf die Tanzgala im Theater am Goetheplatz. Foto: Gerold Gerdes