pluspunkt
raute titel

Willkommen bei TURA Bremen

TURA Vereinszentrum

TURA - der Turn- und Rasensportverein - ist der moderne Sportverein im Bremer Westen und gehört mit rund 2.700 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Bremen. Mehr als 15 Sportarten sind unter einem Dach vereint. Leistungssport ist genau so vertreten wie Breitensport. Gegründet wurde unser Verein 1894. Sport betreiben wir in Gröpelingen in verschiedenen Schulturnhallen und in unserem Vereinszentrum mit eigenem Fitnessstudio.

Boule-Turnier bei Tura am 1. Juli

Das nächste offene Boule-Turnier findet am Mittwoch, 1. Juli, auf der Spielanlage Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße statt. Beginn ist um 19 Uhr. Die Anmeldung kann noch bis 18.50 Uhr vor Ort erfolgen.

Feste Teams 2:2 spielen drei Runden mit Zeitbegrenzung. "Spielerfahrung und Regelkunde werden vorausgesetzt", erläutert Organisator Peter Schwarz von Tura Bremen.

Vincent Ho und Tobias Dammeier qualifizieren sich für nächste Runde

Vincent Ho, Alper Bicak und Martin Cupok
Vincent Ho, Alper Bicak und Martin Cupok (von links)

Marc Baude und Martin Cupok von Tura Bremen schlossen als Jugendspieler ihre erste Teilnahme an einer Tischtennis-Herrenrangliste im mittleren Feld mit jeweils drei Siegen ab.

Bei der zweiten Gruppe der Herren konnte sich Vincent Ho (ebenfalls Tura) souverän den ersten Platz sichern, in dem er nur ein Spiel abgab. "Um so beachtlicher, da er ebenfalls zum ersten Mal als Herrenspieler antrat und er vom TTR Ranking der Gruppe eher im unteren Bereich aufgestellt wurde", freute sich Abteilungsleiterin Birgit Meinke. Mit dem ersten Platz qualifizierte sich Vincent Ho für die nächste Runde.

[Mehr]

Tura-Trainingslager in Dötlingen

Judoka von Tura beim Trainingslager in Dötlingen

30 Judoka von Tura starteten in das Trainingslager Dötlingen, um sich intensiv auf die bevorstehenden Gürtelprüfungen vorzubereiten. Das Trainingslager ist in der Judoabteilung immer sehr beliebt, da nicht nur Prüfungsvorbereitung stattfindet, sondern auch Parcours- und Zirkeltraining, Frühsport, Joggen und ein gemeinsames Grillen angeboten werden. Filme und Freizeitspiele gehören ebenfalls zum Programm. Da das Wetter sich dieses Jahr von seiner schönen Seite zeigte, erwiesen sich Spiele mit Wasserbomben als sehr beliebt.

„Nach dem Grillen am Samstagabend gilt der Zeichentrickfilm immer als ein 'Highlight', aber dieses Jahr schafften es 70 Prozent der Judoka nicht, dem Film zu folgen. Sie schliefen ein. Das ist Rekord. Frische Luft und viel Sport machen eben doch müde“, stellten die begleitenden Trainer und Co-Trainer zufrieden fest. Auch über die Trainingsleistung ihrer Schüler konnte sich der Trainerstab positiv äußern. „Wir freuen uns schon auf die anstehenden Prüfungen“, so Petra Wittmann-Richter.

Überlegener Titelgewinn für Imke Turner

Imke Turner und Tim Glenewinkel

Imke Turner und Tim Glenewinkel freuen sich über ihre Leistungen in Dresden. Foto: Roland Klein

 

Imke Turner gewinnt Internationale Deutsche Taekwondo-Meisterschaft in Dresden

24 Nationen traten bei den Internationalen Deutschen Taekwondo-Meisterschaften in Dresden an, um den Titel im Bereich Taekwondo-Technik/Poomsae zu erringen. Imke Turner (Tura Bremen) als amtierende internationale deutsche Meisterin und Tim Glenewinkel (ebenfalls Tura) gingen für Bremen an den Start.

Imke Turner demonstrierte bereits in der Vor- und Zwischenrunde, in welch blendender Verfassung sie sich derzeit befindet. Mit über drei Punkten Vorsprung konnte Imke Turner ihren Titel verteidigen und somit ihren 19. nationalen Titel erringen.

Tim Glenewinkel, der nach vier Monaten krankheits- und verletzungsbedingter Trainingspause wieder an einem Turnier teilnehmen konnte, überraschte Trainer Roland Klein mit einer exzellenten Vor- und Zwischenrunde, die ihm kurzzeitig auch einen Medaillenplatz bescherte und ihn in die Finalrunde brachte.

[Mehr]

Tura-Jugendturnier um den "Rolf-Roeder-Cup"

Zum dritten Mal organisierte die Fußballjugendabteilung von Tura den "Rolf-Roeder-Gedächtnis-Cup" auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen. Das Turnier war dem langjährigen Tura- Trainer Rolf Roeder gewidmet, der vor zwei Jahren verstarb.

Mehr: http://www.weserreporter.de/artikelid5555_tura-jugendturnier-um-den-quotrolf-roeder-cupquot.html

Mein erstes Mal

Im Rahmen der beliebten Sportblitz-Serie "Mein erstes Mal" (Radio Bremen Fernsehen) testen die Sportreporter im Selbstversuch Sportarten und zeigen: Es ist vieles möglich aber alles nicht leicht.

Den Anfang machte am 9. Juni Pascale Ciesla beim Boxen. Sie besuchte die TURA-Boxer in der Schule am Halmerweg und wagte sich das erste Mal in einen Boxring. Dabei ist sie bis an ihre Grenzen gegangen beim Boxtraining: Hartes Aufwärmprogramm, Technikschulung, Pratzentraining und Sparring.

http://www.radiobremen.de/sport/meinerstesmal-alle-folgen102.html

Turas zweite D-Junioren qualifizieren sich für Goldrunde

Die zweite D-Jugend von Tura zeigte in Kassel gute Leistungen

Die zweite D-Jugend von Tura zeigte in Kassel gute Leistungen: Kerim Kosuta, Berkay Ocak, Yasin Özcan, Semsettin Inan, Ishan Sataew, Mika Marino, Xhavit Vrankas (oben von links), Zejnedin Okanovic, Dion Nuredini, Marvin Grone, Kneschka Sultani, Ibrahim Altunok und Leart Jakubi (vordere Reihe). Foto: Huesrev Özcan

 

Bei einem sehr gut besetzten Jugendfußballturnier der U12 (Jahrgang 2003 oder jünger) in Lohfelden bei Kassel qualifizierte sich die zweite D-Juniorenmannschaft von Tura Bremen am ersten Tag für die Goldrunde. Tura gewann gegen Fortuna Düsseldorf, Hessen Kassel und das Gastgeberteam JFV Söhre.  [Mehr]

Ruderergometer-Wettbewerb: 1402613 Meter im Tura-Sportstudio zurückgelegt

Andreas Witzel

Einer der Sieger beim diesjährigen Studio- Ruderwettbewerb von Tura Bremen: Andreas Witzel in der Gruppe über 70 Jahre. Foto: Roland Klein

 

Beim diesjährigen Ruderergometer-Wettbewerb im Gesundheitsstudio "Sport Plus" von Tura Bremen überzeugten die Studio-Sportlerinnen und -Sportler. Eingeteilt nach Altersklassen wie bei den offiziellen deutschen Meisterschaften, aber mit einer Ruderzeitbegrenzung von maximal 30 Minuten pro Tag, zeigten sich die Trainer immer wieder überrascht über die Leistungen ihrer Schützlinge. In einem Zeitraum von drei Wochen wurden 1402613 Meter zurückgelegt. Die beiden neuen Ruderergometer im Tura-Studio erwiesen sich dabei aufgrund ihrer veränderten Technik als Glücksgriff für die Aktiven. Insbesondere beeindruckten die "Neueinsteiger" Andreas Witzel in der Klasse über 70 Jahre mit 82864 Metern und Heiko Schwarting in der Klasse bis 60 Jahre mit 84308 Metern.

Erste Plätze und damit ein Abendessen in der Vereinsgaststätte "Steakhaus Bei Jasmin" gewannen Jennifer Pilz, Nicole Kruschinsky, Karin Jende, Monique Bonanni-Zöller, Julian Stan, Mario Kruschinsky, Uwe Heidmann, Gerd Schweizer und Andreas Witzel. Zweite Plätze und als Preis ein italienisches Frühstücksbüffet im Restaurant "Casanova" im Walle-Center gingen an Yvonne Gehle, Andrea Hunold, Andrea John, Anna-Maria Ossig, Bernd Barro, Heiko Schwarting, Karlheinz Lohlein und Horst Thiel. Dritte Plätze errangen Tanja Lehning, Sabine Wrissenberg, Ursel Münker, Andrè Krüger, Thomas Sengewald und Jürgen Ossig.

Bremer Sportmagazin als ePaper/Juni-Ausgabe ist da

Das "Bremer Sportmagazin", das monatliche Journal des Landessportbundes (LSB) Bremen, ist auch online zu erreichen unter www.bremersportmagazin.de. Dort kann die aktuelle Juni- Ausgabe als "blätterbares" ePaper auf allen gängigen Geräten gelesen, vergrößert und natürlich auch herunter geladen werden. Unter der Rubrik "Archiv" sind zudem die Ausgaben der vergangenen Monate erreichbar. Über Tura finden sich Informationen auf den Seiten 6, 24, 25 und 26. 

http://www.bremersportmagazin.de/2015-06/

Dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze für Tura - Olympia-Bronzemedaillengewinner von London unter den Zuschauern

Tura-Judoka und Olympia-Bronzemedaillengewinner Dimitri Peters

Tura-Trainerin Petra Wittmann-Richter und Olympia-Bronzemedaillengewinner Dimitri Peters (hintere Reihe von links) freuen sich über die Leistungen der Nachwuchsjudoka Thees Hartleff, Julien Wellbrock und Tom Ohlrogge. Foto: Timo Höwener


Sechs Nachwuchsjudoka schickte Tura Bremen zum „3. Oytinchen-Cup“ in Oyten. Max Fritzler gewann in der U 13 in der Gewichtsklasse bis 45,2 Kilogramm den ersten Platz. Der Turaner zeigte sich souverän in allen drei Kämpfen, die er jeweils vorzeitig mit Ippon beendete.

Erste Plätze belegten auch Agwu Ejemole (bis 50 kg) und David Lawson (bis 46 kg) in der U 16. Die Kämpfe von Agwu Ejemole dauerten jeweils nicht einmal drei Sekunden: „Griffaufnahme, Wurf, fertig!“ Der Turaner bestritt noch zwei Freundschaftskämpfe, die er ebenfalls in Sekunden beendete.

In der U 10 erkämpften sich Julien Wellbrock (28,4 Kilogramm) einen zweiten Platz, Thees Hartleff (27, 3 kg) und Tom Ohlrogge (33,4 kg) erreichten einen dritten Platz.

Tura-Trainerin Petra Wittmann-Richter entdeckte bei den Kämpfen der U 10 ein bekanntes Gesicht: Dimitri Peters. Der Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 2012 in London betreute seinen Sohn in Oyten und beobachtete auch die Tura-Judoka. Für ein gemeinsames Foto stellte er sich gern zur Verfügung.

Neuer Boxkurs für Mädchen und Frauen

Die Boxabteilung von Tura Bremen, die in den vergangenen Jahren mehrere deutsche und norddeutsche Meisterinnen hervorgebracht hat, lädt zu einem neuen Aufbaukurs für Mädchen und Frauen ein. Immer montags und mittwochs wird jeweils um 18 Uhr in der Schule am Halmerweg ein abwechslungsreiches Training angeboten. Benötigt wird lediglich eigene Sportkleidung, das Box-Equipment stellt Tura.

Weitere Informationen sind bei Klaus Becker, Telefon 0163-8714142, E-Mail: boxen@tura-bremen.de, erhältlich.

Drachenboot-Training bei TURA

Tura Bremen bietet Teamsport im Drachenboot an. Das Training findet donnerstags um 18 Uhr und sonntags um 10.30 Uhr auf der Lesum statt. Treffpunkt ist die Kanusportabteilung, Am Lesumhafen 26.

Interessenten können einfach vorbeikommen. Weitere Informationen bei: Tobias Jerko, Telefon 0163/5690750 und Caspar Rath 0178/4729300.

Sportabzeichen ablegen bei Tura

Sportabzeichen

Rein in die Sportschuhe und los! Wer sich auf das Sportabzeichen vorbereiten möchte, kann sich an Tura Bremen wenden.

Die Sportabzeichengruppe trifft sich jeden Mittwoch um 18 Uhr vor dem Vereinszentrum an der Lissaer Straße 60. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.

Anmeldung und weitere Informationen bei Horst Thiel, Tel. 6162281, eMail h-d.thiel@nord-com.net, oder in der Tura-Geschäftsstelle, Telefon 61 34 10.

Reise in die Sächsische Schweiz

Die Seniorinnen und Senioren des Turn- und Rasensportvereins Bremen (Tura) reisen vom 6. bis 12. September in die Sächsische Schweiz. Zielort ist Neustadt. Die Hinfahrt erfolgt über Hannover, Magdeburg, Halle, Leipzig und Dresden.

Ein Tagesausflug führt in das älteste geologische Reservat „Herrenfelsen“ (Planska Skala) und nach „Lindava“, wo die böhmischen Glaskunstbläser beobachtet werden. Ein weiterer Ausflug geht in die Oberlausitz mit einer Stadtführung durch Bautzen. 

Auch eine Dampferfahrt mit einem romantischen Schaufelraddampfer von Pirna bis nach Königstein steht auf dem Programm, ebenso wie der Besuch der östlichsten Stadt Deutschlands, Görlitz, und von Bad Muskau mit einer Führung durch den "Fürst-Pückler-Schlosspark". Die Heimreise nach Bremen wird mit einem Stopp in Dresden unterbrochen.

Preis: pro Person im Doppelzimmer 552 Euro, im Einzelzimmer 666 Euro (Parkhotel Neustadt)

Anmeldung und weitere Auskünfte zu Fahrten und Ausflügen der Tura-Senioren: über Jutta Ackermann, Telefon 6 16 36 19.

Hoffnungsvolle Judoanfänger bei Tura Bremen

Die Nachwuchsjudoka von Tura Bremen, Sinem Özdemir, Gina Kosmieder, Walae Waala und Melissa Kosmieder

Die Nachwuchsjudoka von Tura Bremen, Sinem Özdemir, Gina Kosmieder, Walae Waala und Melissa Kosmieder (von links) zeigten starke Leistungen in der weiblichen Jugend U 11 beim „Newcomer-Cup“. Foto: Petra Wittmann-Richter

Tura Bremen braucht sich um seinen Judo-Nachwuchs keine Sorgen zu machen. Bei dem ersten „Newcomer-Cup“ in Horn waren Kämpferinnen und Kämpfer der U 8, U 11 und U 14 mit weniger als fünf Turnierteilnahmen sowie Judoka mit dem 9. Kyu (weißer Gürtel, noch keine Prüfung abgelegt) startberechtigt. Das Anfängerturnier in der Mehrzweckhalle des Horner Jugendfreizeitheims wurde vom TV Eiche Horn ausgerichtet. Unter den 80 Teilnehmern sammelten 16 Judoka von Tura die ersten Kampferfahrungen.

In der weiblichen Jugend U 11 gewann Walae Waala. Gina Kosmieder belegte den zweiten Platz, Sinem Özdemir und Melissa Kosmieder jeweils dritte Ränge. Walae Waala erhielt zusätzlich den Technikerpokal überreicht. In der weiblichen Jugend U 14 stand Hafsa Waala ganz oben auf dem Siegertreppchen. Chantal Barten, Lara Schlawe und Elanur Kuzu belegten jeweils dritte Plätze.

Bei der männlichen Jugend U 8 platzierten sich die Turaner: Bente Brodthage, 1. Platz, Joscha Trillhase und Julien Wellbrock, 2. Platz, Musab Waala, 3. Platz; bei der männlichen Jugend U 11: Thees Hartleff, 1. Platz, Justus Danilo und Nico Scheffler, 3. Platz; bei der männlichen Jugend U 14: Maurice Look, 1. Platz.

Tura-Trainerin Petra Wittmann-Richter äußerte sich sehr zufrieden über die Leistungen ihrer Schützlinge.

Goldmedaille für Turas jüngste Taekwondo-Sportler

Turas Nachwuchs-Taekwondosportler Justin John, Hilmi Han Özyilmaz und Alper Seymen Altin

Turas Nachwuchs-Taekwondosportler Justin John, Hilmi Han Özyilmaz und Alper Seymen Altin (von links) überzeugten beim ersten gemeinsamen überregionalen Turnier. Foto: Roland Klein

 

Bei den offenen niedersächsischen Technik-Meisterschaften in Bomlitz wusste der Taekwondo-Nachwuchs von Tura Bremen mit guten Leistungen zu überzeugen. Die Kinder-Trainer Jochen Berg und Tim Glenewinkel hatten ihre Schützlinge gut eingestellt und ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Eine überzeugende Leistung bot die "Synchronmannschaft Kinder männlich" in der Besetzung Justin John, Hilmi Han Özyilmaz und Alper Seymen Altin, die mit ihren Darbietungen die Goldmedaille bei ihrem ersten gemeinsamen überregionalen Turnier erringen konnten.

Im Einzelwettbewerb erreichten die Turaner Dilara Ilsik, Efsun Aslan und Eray Kerem Dönmez die Zwischenrunde, in der sie gegen die späteren Gewinner ausschieden.

Abgerundet wurde der gute Turaner Auftritt durch den dritten Platz von Jochen Berg in der Gruppe der Schwarzgurte.

Tobias Nickel neuer Sportdirektor im Bremer Karate Verband

Tobias Nickel (TURA Bremen) ist neuer Sportdirektor im Bremer Karate Verband e.V. Die Mitgliederversammlung hat den 37-Jähigen bei den turnusgemäßen Wahlen in den geschäftsführenden Vorstand gewählt.

Mehr auf der Website des Karateverbands:
http://bkv-karate.de/ver…/tobias-nickel-neuer-sportdirektor/

Herzlichen Glückwunsch!

Tura-Jahreshauptversammlung: ein Verein in Bewegung

Dirk Bierfischer gratulierte Seniorensportleiterin Jutta Ackermann

Tura-Präsident Dirk Bierfischer gratulierte Seniorensportleiterin Jutta Ackermann zu ihrem 25. Jubiläum mit einem Blumenstrauß. Foto: Ekkehard Lentz

 

Ein Jahr mit vielen Höhepunkten und Lichtblicken, aber auch Problemen und Rückschlägen bilanzierten Präsidium und Mitglieder des Turn- und Rasensportvereins (Tura) auf der jüngsten Jahreshauptversammlung im Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz. Der sportliche Leiter von Tura, Vizepräsident Gerd Schweizer, skizzierte in seinem Bericht "einen Verein in Bewegung, Umbruch auf vielen Gebieten und Suche nach neuen Wegen".

Der Großverein im Bremer Westen verzeichnet derzeit 2740 Mitglieder, 130 Trainer und Übungsleiter und 17 Abteilungen. Das Studio als wichtigster Bestandteil des Gesundheitssportangebots hat sich zur größten Abteilung vor Fußball und Kanusport entwickelt. In den Kampfsportarten Judo, Taekwondo, Karate und auch Boxen konnte der Nachwuchs zahlreiche Erfolge feiern. Im Taekwondo sind nach wie vor langjährige Turaner wie Imke Turner und Tim Glenewinkel als Spitzensportler auf nationalem und internationalem Parkett erfolgreich. Im Boxen zeigen sich vor allem die Tura-Frauen stark. Dominika Wolkowicz kehrte von den internationalen deutschen Meisterschaften mit Silber zurück. Bronzemedaillengewinnerin Sabah Moukdir bekam anlässlich der Wahl zu den Sportlern des Jahres den "Nachwuchsförderpreis Individualsport".   [Mehr]

Kanu-Rennsporttraining bei Tura

Ab 2. April bietet Tura Bremen wieder einen wöchentlichen Trainingstermin für Kanu-Rennsport an, jeweils donnerstags von 18 bis 20 Uhr am Grambker Sportparksee. Das Angebot richtet sich auch an Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger, die noch nicht im Rennboot gesessen haben und dies ausprobieren möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: 0421/3968898. Informationen über die Kanuabteilung von Tura sind im Internet unter www.turakanusport.de erhältlich.

Tura macht mit bei "Ein Herz für Flüchtlinge" bei den German Open

Übungsleiter Lakshan Rajah erläutert eine von zehn Übungen des Tischtennis-Sportabzeichens

Tura-Übungsleiter Lakshan Rajah erläutert eine von zehn Übungen des Tischtennis-Sportabzeichens beim "Tag der Flüchtlinge" anlässlich der German Open in der ÖVB-Arena. Foto: DTTB

 

"Vielen Dank für Ihren tollen Einsatz! Das war eine richtig gute Aktion für die Teilnehmer", bedankt sich Simone Hinz, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), bei der Tischtennisabteilung von Tura Bremen für den Einsatz bei der Aktion "Ein Herz für Flüchtlinge" anlässlich der German Open in der ÖVB-Arena.

Julia Cordes von der Bremer Jugendhilfe betreut Flüchtlinge in Bremen, und sie hat sofort das Angebot angenommen, einige Stunden mit ihren Schützlingen beim Spiel mit dem kleinen weißen Ball zu verbringen. „Integration durch Sport“ – das ist die Losung, unter der der DTTB und der Fachverband Tischtennis Bremen (FTTB) während der jetzt laufenden „Internationalen Wochen gegen den Rassismus“ seinen Beitrag zu Weltoffenheit, Toleranz und Hilfsbereitschaft leisten möchte. Dafür bot Bremen mit den "GAC Group ITTF World Tour German Open" ein gutes Pflaster.

Langjährige Erfahrung im Umgang mit Flüchtlingen und Zuwanderern hat Birgit Meinke, Tischtennis-Abteilungsleiterin und Trainerin von Tura Bremen.   [Mehr]

Spende für die Jugend

Spende für die Jugend

Werner Krone übergibt im Namen der Frühsportgruppe von Tura einen Spendenscheck an Tura-Jugendleiter Manfred Bertram. Foto: Wolfgang Zimmermann

 

Die Frühsportgruppe beim Turn- und Rasensportverein (Tura) Bremen um den Ehrenpräsidenten Peter Sakuth hat Vereinsjugendleiter Manfred Bertram für die Tura-Jugend eine Spende in Höhe von 500 Euro zukommen lassen. Zu der Gruppe gehören: Volker Biere, Manfred Carus, Werner Krone, Willi Klawitter, Jürgen Pohlmann, Dr. Dirk Schröder, Manfred Wardenberg, Uwe Wolf und Wolfgang Zimmermann.

Tura-Spielleute kooperieren mit Oberschule Ohlenhof

Mit viel Eifer probierten die Schüler die Instrumente des Tura-Spielleuteorchesters aus.

Mit viel Eifer probierten die Schüler die Instrumente des Tura-Spielleuteorchesters aus. Foto: Ekkehard Lentz

In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung der Oberschule Ohlenhof veranstaltete das Spielleute-Orchester von Tura Bremen kürzlich einen sogenannten Schnuppertag. Die Oberschule, die sich derzeit noch auf dem Gelände der Schule am Halmerweg befindet, besteht momentan aus fünf Klassen, die durch Flyer direkt angesprochen wurden. Der Einladung zur "musikalischen Schnupperstunde" folgten immerhin 35 Schülerinnen und Schüler.

Ein 12-köpfiges "Demo-Team" des Tura-Orchesters bot in der Aula der Schule den Interessenten ausführliche Informationen über das Gröpelinger Ensemble und den Musiker-Alltag.  [Mehr]

Spiel und Spaß für Kleinkinder bei Tura

Kinder wachsen in einer zunehmend bewegungsfeindlichen Umgebung auf. Als Folge wird ein starker Anstieg von motorischen und gesundheitlichen Auffälligkeiten beobachtet. Darauf reagiert der Sportverein Tura mit dem neuen Bewegungsangebot "Spiel und Spaß für Kleinkinder".

Kinder im Alter von neun Monaten bis drei Jahren werden montags in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr auf spielerische Weise unterstützt, die Freude an der Bewegung spüren zu lernen. Die Kinder können krabbeln, toben, klettern und spielen in der besonders kindgerechten Sporthalle des Tura-Vereinszentrums an der Lissaer Straße 60. Übungsleiterin ist die gelernte Kinderpflegerin Sonja Nonnast.

Weitere Informationen bei Tura, Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de.

"Energy Dance" bei Tura

Tura Bremen bietet jeweils dienstags in der Zeit von 19 bis 20 Uhr an der Lissaer Straße "Energy Dance" an. Beim "Energy Dance" finden Menschen, wonach sie sich sehnen: Wer nach einem konzentrierten und bewegungsarmen Arbeitsalltag intensive Bewegung mit Musik erleben und sich tiefer entspannen möchte, ist hier richtig. Wer das neue Angebotert erst einmal testen möchte, kann zwei mal unverbindlich mitmachen. Information und Anmeldung bei: Tura Bremen e.V., Lissaer Straße 60, 28237 Bremen, Telefon 61 34 10, info@tura-bremen.de.

Wer mehr über Energy Dance erfahren möchte, kann sich auf der Website
http://www.energy-dance.de/ informieren. Eine Empfehlung des DOSB kann man hier lesen:
http://www.richtigfit.de/rf/magazin/tipp-des-monats/august-2008/