pluspunkt
raute titel

Fußballjugend Archiv

Erste E-Jugend von Tura belegt den vierten Platz in Holland

Trainer Tuncay Koc, Ayberk Koc, Omar Saliha, Dion Nrecaj, Trainer Abdullah Cebecioglu (hintere Reihe von links), Ibrahim Al-Faran, Goncalo De Lopes, Arda Cebecioglu, Ali Kuskiev und Bilal Al Badawi (vorne).

Die erste Fußball-E-Jugend von Tura Bremen belegte bei einem Turnier mit 64 Mannschaften in der Provinz Limburg in den Niederlanden einen beachtlichen vierten Platz.

Nach zwei hohen Siegen in der Vorrunde gegen die holländischen Teams Vios 38 mit 7:0 und De Zwaluw mit 12:0 sowie einem 0:0-Unentschieden gegen Mid Somerset RTC aus England qualifizierten sich die Nachwuchskicker aus Gröpelingen für die Finalrunde.

Gegen RC Volkel (Holland) gelang zunächst ein 3:0-Erfolg, es folgte eine knappe 3:4-Niederlage gegen Phoenix United (England). Dem späteren Turniersieger SV Houten (Holland) unterlagen die Turaner deutlich mit 0:4. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen sicherte sich Tura dank des besseren Torverhältnisses den zweiten Platz und qualifizierte sich für das Spiel um den dritten Platz gegen Swansea United (Wales), das mit 6:2 für die Waliser endete.

„Mit nur einem Auswechselspieler bei einem sehr stark besetzten Turnier den vierten Platz zu erreichen, ist eine sehr starke Mannschaftsleistung“, freute sich das Trainergespann Abdullah Cebecioğlu und Tuncay Koc nach Rückkehr von dem internationalen Wettstreit.

Tura: Winterpause? Nein danke!

Turas zweite D-Juniorenmannschaft freut sich über ein gelungenes Hallenfußballturnier in Gröpelingen.

Erschöpft, aber glücklich präsentierten sich die zweiten D-Junioren von Tura Bremen nach ihrem selbstorganisierten Hallenfußballturnier mit einem zweiten und sechsten Platz.

Nicht nur spielerisch machten die Nachwuchs-Fußballer eine gute Figur. Auch der Trikot-Sponsor aus den vorherigen Jahren, "Gelateria Fenice“, und der neue Sponsor der Trainingsanzüge, das „Dampfradio“, trugen zu dem harmonischen Bild bei.

Die Trainer Udo Pundsack und Martin Cwiertnia hoben besonders die tatkräftige Unterstützung der Eltern hervor, die sich dafür einsetzten, dass keiner hungrig oder durstig den Turnier-Tag überstehen musste. "Es ist schön zu sehen, dass so viele verstanden haben, was einen guten Verein ausmacht. Denn nur „vereint“ schaffen wir alles viel leichter, und das wird auch in der Fußballjugend von Tura Bremen gelebt", so das Tura-Trainergespann.

Übrigens werden noch Kinder des Jahrgangs 2006 für das Tura-Nachwuchsteam gesucht.

Erste E-Jugend von Tura gewinnt "Charity-Cup" in Heidkrug

Die erste E-Jugend von Tura Bremen freut sich über den gewonnen "Charity-Cup" in Heidkrug: Bilal Al Badawi, Omer Saliha, Goncalo De Lopes Pais, Trainer Abdullah Cebecioğlu und Dion Nrecaj (hintere Reihe von links), Ibrahim Al-Faran, Hamza Cilgasit, Ali Ku

Die erste E-Jugend von Tura Bremen hat den "Charity-Cup", ein stark besetztes Turnier mit 16 Manschafften, in Heidkrug gewonnen. Für die Zwischenrunde konnte sich Tura gegen TuS Heidkrug 2, VFL Stenum und TSV Ganderkasse mit zwei Siegen und einer Niederlage bei einem Torverhältnis von 12:1 qualifizieren. In der Zwischenrunde setzten sich die Nachwuchskicker gegen WSC Frisia Wilhelmshaven, GVO Oldenburg und TuS Heidkrug 3 mit drei Siegen und 6:1 Toren souverän durch.

In einem spannenden Finale gegen den Gastgeber TuS Heidkrug 1 gewannen die Gröpelinger mit 2:0. Den dritten Platz belegte der VfL Stenum. "Wir freuen uns sehr über den Turniersieg, vor allem auch deshalb, weil wir das erste Mal mit 'Abseits' gespielt haben. Die Jungs haben das stark gemacht", äußerte sich das Trainergespann Abdullah Cebecioğlu und Tuncay Koc zufrieden nach der Rückkehr von dem sportlichen Wettstreit.

Der TuS Heidkrug präsentierte bereits die vierte Auflage seines Charity-Cups. Über dem Fußballturnier stand der Gedanke des guten Zwecks: Das gesammelte Geld wird in den kommenden Wochen an die Hilfsorganisation "Gegen Noma Parmed" überwiesen, verspricht Micha Wild vom TuS Heidkrug. Noma ist eine bakterielle Infektion, die das Gesicht zerfrisst. An der Infektion sterben laut Weltgesundheitsorganisation jährlich zwischen 80 000 und 90 000 Menschen, allen voran in Afrika. "Es war eine rundum gelungene Veranstaltung mit einem neuen Rekorderlös", resümierte der Veranstalter. Über 3500 Euro seien in diesem Jahr dank der Startgelder, Sponsorengelder und der Erlöse aus Tombola und Essens- und Getränkeverkauf zusammengekommen. "Außerdem haben viele Privatpersonen etwas in die Kasse getan und die Schiedsrichter gleich einen großen Teil ihrer Aufwandsentschädigung gespendet", freute sich Micha Wild.

Turas U14 Meister in der Bezirksliga

Die Nachwuchskicker der U 14 von Tura Bremen gewannen die Meisterschaft in der Bezirksliga: Trainer Cihan Ocak, Oskar Smorzh, Enes Kuzu, Ishan Sataew, Ridon Mucolli, Berkay Ocak, Yasin Özcan, Co-Trainer Hüsrev Özcan (hintere Reihe, von links), Suayib Cilg

Nach Meisterschaft und Pokalfinale 2014 (E-Jugend), LBS-Cup Sieger 2015 (D-Jugend), Vizemeister und Pokalfinale 2016 (D-Jugend) gelang der U14 (2003er Jahrgang) von Tura Bremen mit der Meisterschaft in der Bezirksliga Bremen ein weiterer großartiger Erfolg. Auf die Saisonleistung verweist Trainer Cihan Ocak stolz: zehn Siege und ein Unentschieden bei 51:4 Toren.

Der Titel wurde mit einem klaren 7:0-Sieg am letzten Spieltag gegen Schwachhausen klargemacht. Das entscheidende Spiel um die Meisterschaft fand aber bereits am vorletzten Spieltag auswärts gegen die Mannschaft von Werder Bremen statt. Tura hatte letztes Jahr ganz knapp die Meisterschaft und das Pokalfinale gegen dieselbe Werder Mannschaft verloren und wurde schließlich "Double-Vizesieger". 

Turas Nachwuchskicker wollten dieses Jahr unbedingt Revanche nehmen und waren dementsprechend "heiß". Das hart umkämpfte und temporeiche Spiel begann für Tura sehr ungünstig. Durch einen Fehler in der Abwehr ging Werder frühzeitig mit 1:0 in Führung. Tura fing sich relativ schnell wieder und ließ fortan Werder nicht mehr spielen. In der zweiten Halbzeit fielen dann die beiden verdienten Treffer zum 2:1 Sieg für die Turaner, die Werder Bremen die einzige Niederlage beibrachten.

In neuen Trikos auf dem ersten Tabellenplatz

Marlon und Martin Cwiertnia von Turas erster E-Jugend bedanken sich bei Mirco Stolle (links) für die Trikotspende.

In strahlend neuer Kleidung beendete die erste E-Jugendmannschaft von Tura Bremen den Wettbewerb in ihrer Staffel auf dem ersten Tabellenplatz mit 18:0 Punkten und 63:15 Toren.

Die Nachwuchskicker wurden dank der großzügigen Spende von Mirco Stolle, Inhaber der „Gelateria La Fenice“ in der Waterfront Bremen, mit neuen Trikots ausgestattet.

Als kleines Dankeschön überreichten Marlon und Assistenztrainer Martin Cwiertnia im Namen der Mannschaft ein gerahmtes Foto. Der Sponsor war früher selbst aktives Mitglied bei Tura, er wird die Mannschaft auch in der nächsten Saison unterstützen.

Tura-Fußballmädchen absolvieren Trainingseinheit bei Werder

Von der anstrengenden Trainingseinheit bei Werder Sports entspannten sich die Tura-Fußballerinnen im Weserstadion.

 

Die C-Mädchen von Tura Bremen wurden von der Sparkasse Bremen ausgewählt, an dem zweiten Camp der Fußballschule von Werder Bremen teilzunehmen.

Die Jungfußballerinnen absolvierten eine exklusive Trainingseinheit bei Werder Sports in der Bremer Überseestadt unter professioneller Anleitung der Werder-Fußballschule. Die Tura-Mädchen wurden komplett ausgestattet mit Trikot, Hose und Stutzen. Auch die Sparkasse war mit Ansprechpartnern vor Ort. Nach den Trainingseinheiten stand ein Besuch des Weserstadions auf dem Programm, für einige Mädchen eine ganz neue Erfahrung.

"Das Ganze war sehr gut organisiert und es gibt Überlegungen, einen ähnlichen Trainingstag noch einmal zu gestalten", bilanzierte sehr zufrieden Sonja Nonnast vom Tura-Trainerteam.

Mädchenfußball bei Tura Bremen

"Lerne Koordination und Teamfähigkeit, Techniken und Taktiken des Fußballsports", lautet das Motto des Trainings für Mädchenfußball bei Tura Bremen.

Immer mittwochs und freitags von 16.45 bis 18.30 Uhr treffen sich Mädchen der Jahrgänge 2002/2003 auf der Bezirkssportanlage an der Lissaer Straße.

Weitere Informationen: Tura, Telefon 613410.

Turas zweite E-Jugend Turniersieger in Oslebshausen

Trainer Peter Rezewski, Omar Saiha, Dion Nrecaj, Goncalo De Lopes Pais, Ayberk Koc, Trainer Abdullah Cebecioglu (hintere Reihe von links), Hamza Cilgasit, Ibrahim Al-Farran und Arda Cebecioglu (vorne) freuen sich über die Erfolge der zweiten E-Jugend von Tura.

 

Bei einem Hallenfußballturnier der SVGO Bremen gewann die zweite E-Jugend von Tura Bremen. Acht Mannschaften bildeten ein stark besetztes Teilnehmerfeld.

Ein schöner Erfolg gelang den Nachwuchskickern um die Trainer Peter Rezewski und Abdullah Cebecioglu auch mit dem Sieg in einem spannenden Turnier des Futsal-Cups.

 

Turas C-Jugend schafft es in das Futsal-Halbfinale

Turas 1.C-Jugend (von links): Kneschka Sultani, Berkay Ocak, Zejnedin Okanovic, Arlind Brahimi, Granit Durmesi, Hüzni Demirkale, Ishan Satew, Oskar Smorzh, Yasin Özcan, Suayib Cilgasit, Trainer Cihangir Ocak; auf dem Foto fehlen: Kerim Kosuta, Dion Nuredini, Ibrahim Altunok, Ridon Mucolli, Jannis Koc. Foto: Hüsrev Özcan

Die erste C-Jugend von Tura Bremen qualifizierte sich in der Futsal-Landesmeisterschaft des Bremer Fußball-Verbandes unter den vier besten Teams in Bremen und Bremerhaven. Das Halbfinale erreichten die Gröpelinger mit zwei souveränen Gruppensiegen.

In der ersten Qualifizierungsrunde wurden die Gegner JFV Bremen, SG Findorff und TV Eiche Horn besiegt. Dabei kassierte Tura kein Gegentor. Die zweite Qualifizierungsrunde und die Finalspiele fanden in Bremerhaven statt. Tura gewann hier zunächst souverän gegen BSC Hastedt und ESC Geestemünde und spielte Unentschieden gegen FC Huchting. Besonders gegen ESC Geestemünde zeigte Tura spielerisch und kämpferisch eine Topleistung, das Spiel wurde mit 4:0 Toren gewonnen.

Im Halbfinale traf Tura auf den großen Favoriten, die Regionalliga-Mannschaft (und zugleich älterer Jahrgang) von TuS Komet Arsten. Arsten war spielerisch und physisch überlegen, wurde schließlich seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 5:0 Toren. "Das Erreichen des Halbfinales ist insbesondere für einen jüngeren Jahrgang ein Riesenerfolg", freute sich Trainer Cihangir Ocak.

Turas U13 unterliegt im Pokalfinale gegen Werder

Turas U 13 bot eine überzeugende Leistung im Pokalfinale gegen Werder Bremen

Turas U 13 bot eine überzeugende Leistung im Pokalfinale gegen Werder Bremen: Trainer Cihangir Ocak, Oskar Smorzh, Ridon Mucolli, Turan Büyükata, Suayib Cilgasit, Kerim Kosuta, Yasin Özcan, Ishan Sataew, Berkay Ocak, Co-Trainer Hüsrev Özcan (hintere Reihe, von links), Mussa Tasmin, Jannis Koc, Kneschka Sultani, Ibrahim Altunok, Marvin Grone, Zejnedin Okanovic und Dion Nuredini (vorne). Foto: Müyesser Özcan

Nach dem Gewinn der Vizemeisterschaft in der Bezirksliga erreichte die U13 von Tura Bremen das Pokalendspiel.

Im Halbfinale hatten die Gröpelinger Nachwuchskicker zuvor den Mitfavoriten FC Huchting nach einer sehr starken Leistung mit 3:0 Toren besiegt. Im Pokalfinale hieß der Gegner Werder Bremen. In der Liga hatten sich beide Mannschaften zuvor 1:1 getrennt, der einzige Punktverlust des SV Werder.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse lieferte Tura eine überzeugende Leistung in der ersten Halbzeit ab. Allerdings konnte das Team von Trainer Cihangir Ocak und Co-Trainer Hüsrev Özcan vier große Torchancen nicht verwerten. Eine Unaufmerksamkeit in der letzten Minute der ersten Spielhälfte führte zum einzigen Treffer des Endspiels.

In der zweiten Halbzeit eines richtigen „Pokalfights“ mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten trafen die Turaner zweimal den Pfosten. Das hochspannende und ausgeglichene Spiel gewann am Ende Werder mit 1:0.

"Das Vize-Double, beide Male hinter der Leistungsmannschaft von Werder Bremen, ist eine starke Leistung unserer Jungs", resümierte Tura Trainer Cihangir Ocak eine erfolgreiche Saison.

D-Junioren von Tura Bremer Vizemeister

Die Nachwuchskicker von Tura gewannen die Bremer Vizemeisterschaft der U 13

Die Nachwuchskicker von Tura Bremen, Oskar Smorzh, Berkay Ocak, Ridon Mucolli, Yasin Özcan, Ishan Sataew, Kerim Kosuta, Suayib Cilgasit (hintere Reihe, von links), Zejnedin Okanovic, Ibrahim Altunok, Kneschka Sultani, Jannis Koc, Marvin Grone und Dion Nuredini (vorne) gewannen die Bremer Vizemeisterschaft der U 13. Foto: Adnan Altunok

Nach der starken Hallensaison mit sechs Turniersiegen spielte die erste D-Juniorenmannschaft (U13) von Tura Bremen auch eine erfolgreiche Feld-Saison. Das Team von Trainer Cihangir Ocak und Co-Trainer Hüsrev Özcan belegte in der höchsten Spielstaffel (Bezirksliga) einen hervorragenden zweiten Platz und gewann hinter Werders U13 die Vizemeisterschaft. Sieben Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage erreichten Turas Nachwuchskicker. Mit nur fünf Gegentoren stellte die Mannschaft die beste Defensive. Die Chancenverwertung zählt allerdings noch nicht zu den Stärken der Mannschaft.

Zum Ende der Saison nahm die U 13 von Tura außerdem mit guten Ergebnissen an vier Feldturnieren teil. Beim „20. Internationalen Happe-Cup“ des SV Heide Paderborn und dem „Rolf-Roeder-Cup“ bei Tura gewannen die Gröpelinger Fußball-Junioren. Bei den Turnieren in Varel und FC Kaunitz (Verl) wurde der zweite Platz belegt.

Oskar Smorzh, Berkay Ocak, Ridon Mucolli, Yasin Özcan, Ishan Sataew, Kerim Kosuta, Suayib Cilgasit, Zejnedin Okanovic, Ibrahim Altunok, Kneschka Sultani, Jannis Koc, Marvin Grone und Dion Nuredini bildeten das erfolgreiche Team.

„Zielsetzung für die nächste Saison ist es, in der Stadtliga zu starten und danach sofort in die Verbandsliga aufzusteigen“, so das Trainerteam.

Ein besonderer Dank geht an...

- die Eltern der Jungs, die immer gewährleisteten, dass die Jungs am Training teilnahmen und bei Spielen das Trainerteam tatkräftig unterstützten.
- die Sponsoren Halil Kosuta, Metin Yaman und Sadmir Okanovic, die das Team bestens einkleideten.
- die Platzwarte Horst Tilwikas, Günther Strudthoff und Günther Kinowski, die die Mannschaft auf einer Top-gepflegten Anlage spielen ließen.
- das Trainerteam mit Cihan, Turan und Hüsrev, die nicht nur von den Jungs 100 Prozent verlangten, sondern auch selber 100 Prozent gaben, um die Jungs in jeder Trainingseinheit physisch, technisch und taktisch zu verbessern.

Viel Jugendfußball beim vierten "Rolf-Roeder-Cup"

Rolf-Roeder-Cup
Die C-Juniorinnen von Tura Bremen (links) spielten beim Rolf-Roeder-Cup gegen Tjaereborg/IF (Dänemark) und den SV Osdorfer Born. Foto: Nicole Schmidt

Zum vierten Mal organisierte die Fußballjugendabteilung von Tura den "Rolf-Roeder-Gedächtnis-Cup" auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen. Das Turnier war dem langjährigen Tura- Trainer Rolf Roeder gewidmet, der vor drei Jahren verstarb.

Bei der G- Jugend gewann OT Bremen vor BSC Hastedt, Gastgeber Tura 2, ATS Buntentor und Tura 1.

Die C-Juniorinnen von Tura Bremen spielten in einem ausgeglichenen Miniturnier mit Hin- und Rückrunde gegen Tjaereborg/IF (Dänemark) und den SV Osdorfer Born. Die Mädchen aus Hamburg belegten den ersten Platz vor den Däninnen und Tura.

Das F-Jugend Turnier gewann der Brinkumer SV vor dem SV Werder, TV Bremen-Walle, Tura 1, FC Union, Tura 2, Tura 3 und Komet-Arsten.

Beim D- Jugend Turnier belegten die drei Mannschaften von Tura auch die ersten drei Plätze vor SVGO Bremen, VFL Pinneberg, Rot-Weiß Cuxhaven, KSV Vatan Sport, SG Findorff und AGSV.

Auch bei der B-Jugend stellte der Gastgeber drei Mannschaften, Erster wurde Tura 2 vor dem ATSV Sebaldsbrūck, Bremer SV, Tura 1 und Tura 3.

In der A- Jugend nutzten bei Tura einige geflüchtete Jugendliche die Chance, ihre Fähigkeiten auf dem Fußballfeld zu zeigen. Den ersten Platz erreichte TV Eiche Horn vor KSV Vatan Sport, Tura, Delmenhorster TB und TSV Posthausen.

Alle Spieler bekamen bei der Siegerehrung einen kleinen Pokal zur Erinnerung an das Turnier überreicht. Turas Jungschiedsrichter: Celil Aksel, Ilir Gasi, Tarek Aurin, Alsin Alekov, Mourice Haller, Kai-Marc, Senol und Arthur kamen zum Einsatz.

Zweites Foto-Shooting mit den Profis: 1. FFC Turbine Potsdam

Mittenmang zwischen den Spielerinnen von Turbine Potsdam ist Josinna Nonnast (C-Juniorinnen Tura Bremen) dabei. Rechts stehen die Jugendtrainer Max Müller und Niklas Hunold. Foto: Michael Hunold

Nach der Damen-Bundesliga Mannschaft der SGS Essen absolvierte auch das Team der 1. FFC Potsdam vor dem Punktspiel bei Werder Bremen mit ihrem scheidenden Trainer Bernd Schröder das Abschlusstraining auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen.

Per Facebook dankte 1. FFC Turbine Potsdam dem Sportamt Bremen für seine freundliche Unterstützung und drückte „dem ortsansässigen Verein Tura Bremen für die nächste Saison die Daumen!“

 

Zweiter Platz für Turas D-Jugend in Obenstrohe

Kaiserwetter prägte den „11. Raiffeisen-Volksbankcup“ in Obenstrohe. Die 20 teilnehmenden D-Jugend-Fußballmannschaften zeigten tollen Sport bei dem vom JFV Varel ausgerichteten Turnier. Die Teams traten in vier Fünfergruppen an, ehe das K.o.-System folgte.

Turniersieger wurde der TSV Havelse, der damit für den „12. Raiba-Sommercup“ in 2017 qualifiziert ist. Zweiter wurde die Mannschaft von Tura Bremen vor dem FC Rastede.

Bundesliga-Fußballerinnen trainieren auf Bezirkssportanlage Gröpelingen

C-Fußballmädchen von Tura Bremen mit den Bundesligaspielerinnen der SGS Essen
Die C-Fußballmädchen von Tura Bremen, Leonie Schütze, Alexandra Hunold, Selina Weihe und Darleen Appelhoff (von links), freuen sich über ein gemeinsames Foto mit den Bundesligaspielerinnen der SGS Essen. Foto: Michael Hunold

Vor ihrem Punktspiel beim SV Werder Bremen bestritt die Damen-Bundesliga Mannschaft der SGS Essen ihr Abschlusstraining auf dem Hauptplatz der Bezirkssportanlage Gröpelingen. Leonie Schütze, Alexandra Hunold, Selina Weihe und Darleen Appelhoff, C-Juniorinnen von Tura Bremen, ließen sich diese Gelegenheit nicht nehmen, um sich ein professionelles Training anzusehen.

Die Essener Damen und das Trainerteam zeigten sich überrascht über die Größe und den gepflegten Zustand der Bezirkssportanlage. Als Dankeschön überreichte Essens Betreuer Detlef Drame an Tura-Abteilungsleiter Michael Hunold einen Wimpel und einen Fan-Schal der SGS Essen.

Turas erste D-Jugend spielt erfolgreiche Hallensaison

Turas erste D-Jugend spielt erfolgreiche Hallensaison
Turas Jungkicker traten beim eigenen Hallenturnier mit zwei Mannschaften an und belegten den ersten und zweiten Platz. Foto: Tura

Die erste D-Jugend von Tura Bremen hat eine erfolgreiche Hallensaison mit sieben Turnierteilnahmen gespielt. Das Team von Trainer Cihangir Ocak und Co-Trainer Hüsrev Özcan gewann in Großenkneten, Stenum, Huchting, beim Lokalrivalen SVGO und beim eigenen Turnier in Gröpelingen. Hier traten Turas Jungkicker mit zwei Mannschaften an und belegten den ersten und zweiten Platz. Jeweils dritte Plätze holte Tura in Verden und beim Intoor - Hallenfußball auf Kunstrasen in Woltmershausen.

"Die Mannschaft zeigte bei allen Turnieren spielerisch und kämpferisch eine hervorragende Leistung und freut sich auf die bevorstehende Spielzeit auf dem Fußballfeld", bilanzierte das Trainergespann zufrieden die Hallensaison.

Mädchenfußball bei Tura Bremen

Mädchenfußball bei Tura Bremen

"Lerne Koordination und Teamfähigkeit, Techniken und Taktiken des Fußballsports", lautet das Motto des Trainings für Mädchenfußball bei Tura Bremen.

Immer mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr treffen sich 12- bis 14-Jährige auf der Bezirkssportanlage an der Lissaer Straße. Im Frühjahr des kommenden Jahres soll der Spielbetrieb aufgenommen werden. Weitere Informationen: Tura, Telefon 613410. 

Turas zweite D-Jugend gewinnt LBS-Cup

Stolze Sieger beim 16. LBS-Cup: Turas zweite D-Jugend

Stolze Sieger beim 16. LBS-Cup: Turas zweite D-Jugend mit Trainer Cihangir Ocak, Ishan Sataew, Kerim Kosuta, Yasin Özcan, Berkay Ocak, Xhavit Vrankas, Co-Trainer Hüsrev Özcan (hintere Reihe, von links), Kneschka Sultani, Leart Jakubi, Ibrahim "Ibo" Altunok, Dion Nuredini und Semsettin "Semsi" Inan (vorne). Foto: Adnan Altunok

Schöner Erfolg für Turas zweite D-Jugend. In Osterholz-Tenever gewann das U12-Team von Trainer Cihangir Ocak und Co-Trainer Hüsrev Özcan den 16. LBS-Cup. 32 Mannschaften spielten um die begehrte Trophäe der Landesbausparkasse Bremen.

Nachdem die Tura-Nachwuchskicker souverän in ihrer Gruppe den ersten Platz belegten, folgte im Achtelfinale gegen Union 90 ein 2:0-Erfolg. Im Viertelfinale gewann Tura mit 3:0 Toren gegen Oberneuland. Im Halbfinale gelang gegen TSV Lesum-Burgdamm ein knapper 1:0-Sieg.

Zum Endspiel liefen beide Mannschaften und die Schiedsrichter unter den Klängen der Champion-League Hymne auf das Spielfeld. In dem spannenden Finale gewann Tura gegen den Heimverein OT verdient mit 2:0 Toren.

Der Sieg für Tura ist umso höher zu bewerten, da die gegnerischen Mannschaften meistens ältere Jahrgänge (U13) aufboten. „Unsere Jungs haben über den gesamten Turnierverlauf eine überzeugende Leistung abgeliefert. Alles was sie im Training gelernt haben, wurde umgesetzt, wie der Spielaufbau von hinten, Pressing, Verschieben, hohe Laufbereitschaft, Flügelspiel, nach hinten arbeiten und doppeln. Ein großartiger Erfolg für die Jungen, für die Trainer, für den Verein und natürlich auch für die Eltern“, freute sich das Trainergespann Cihangir Ocak und Hüsrev Özcan.

Turas zweite D-Junioren qualifizieren sich für Goldrunde

Die zweite D-Jugend von Tura zeigte in Kassel gute Leistungen

Die zweite D-Jugend von Tura zeigte in Kassel gute Leistungen: Kerim Kosuta, Berkay Ocak, Yasin Özcan, Semsettin Inan, Ishan Sataew, Mika Marino, Xhavit Vrankas (oben von links), Zejnedin Okanovic, Dion Nuredini, Marvin Grone, Kneschka Sultani, Ibrahim Altunok und Leart Jakubi (vordere Reihe). Foto: Huesrev Özcan

Bei einem sehr gut besetzten Jugendfußballturnier der U12 (Jahrgang 2003 oder jünger) in Lohfelden bei Kassel qualifizierte sich die zweite D-Juniorenmannschaft von Tura Bremen am ersten Tag für die Goldrunde. Tura gewann gegen Fortuna Düsseldorf, Hessen Kassel und das Gastgeberteam JFV Söhre.

Am zweiten Tag spielten die Gröpelinger in einer Gruppe mit Hansa Rostock, Arminia Bielefeld, RB Leipzig und OSC Vellmar (zweiter Gastgeber) um den Einzug in das Viertelfinale. Obwohl die Tura-Nachwuchskicker kämpferisch überzeugten, konnten sie sich nicht für das Viertelfinale qualifizieren.

Im Platzierungsspiel um den 15. Platz besiegte Tura Fortuna Köln nach Verlängerung mit 1:0. Zu den 36 teilnehmenden Mannschaften gehörten auch Jugendteams von: Hamburger SV, 1. FC Köln, Hannover 96, SC Paderborn und Eintracht Braunschweig.

Tura-Trainer Cihangir Ocak zeigte sich mit den gezeigten Leistungen zufrieden: "Unser Team konnte mit den Leistungsmannschaften mithalten und zum Teil besiegen. Das bestätigt die Qualität unserer Mannschaft und lässt für die Zukunft hoffen."

Turas zweite F-Jugend: Freude über Pokale und Medaillen

Turas zweite F-Jugend

Badin Abul Rahmen, Arda Cebecioglu, Selim Mouataz-Billah, Hamza Cilgasit, Finn Wismach, Ali Kuskiev und Titus Wismach (hintere Reihe von links), Ibrahim Al Farran und Bilal Al Badawi (vorne) sowie Trainerin Judith Wismach und Trainer Peter Rezewski (im Hintergrund).

Beim Hallenturnier des Fußballnachbarn SVGO holte sich die zweite F-Jugend von Tura Bremen mit neun Punkten und sieben geschossenen Toren klar den Sieg in der Gruppe A.

In dem anschließenden spannenden Finale zwischen Tura und dem Gastgeber SVGO (Sieger der Gruppe B) gab es nach zehn Minuten Spielzeit noch keine Entscheidung. Für die Nachwuchskicker von Tura ging es zum ersten Mal überhaupt in ein Siebenmeterschießen, bei dem die SVGO-Spieler die stärkeren Nerven behielten.

Dem Turaner Hamza Cilgasit wurde als bester Torschütze ein Pokal überreicht. Dicht folgten ihm seine Mannschaftskollegen Arda Cebecioglu und Selim Mouataz-Billah, die eine zusätzliche Medaille bekamen. Ibrahim Al Farran (ebenfalls Tura) wurde als einziger Torwart ohne Gegentreffer im Spiel mit einem zusätzlichen Pokal geehrt.

„Ginge es nach der Anzahl der Pokale und Medaillen, wären wir klare Sieger des Turniers gewesen“, lächelten die Tura-Trainer Judith Wismach und Peter Rezewski die knappe Niederlage im Siebenmeterschießen weg.

Zum Abschluss erhielt jede Mannschaft noch einen Gutschein für „Werder Sports“. „Wieder einmal ein toll organisiertes Turnier mit viel Gastfreundschaft, zu dem wir immer wieder gerne fahren“, freute sich Judith Wismach.

Turas D-Jugend erreicht Finale

Turas erste D-Jugend

Eine gute Hallensaison spielt Turas erste D-Jugend: Trainer Mehmet Tokmak, Ihsak Bathur, Kenan Zengin, Tarkan Güler, Ennes Kuzu, Samuel Rutkat (hintere Reihe von links), Batuhan Tokmak, Kaan Demirel, Arlind Brahimi, Ennes Akdogan und Miro Stoll (vorne). Auf dem Foto fehlen: Torwart Karim Maas (Stützpunktspieler) und Baran Tosunoğlu. Foto: Tura

In der Zwischenrunde der Bremer Hallenmeisterschaft erreichte Turas erste Fußball-D-Jugend (U13) in der Halle Blockdiek den zweiten Platz.

Bereits zuvor war die Mannschaft von Muhammed Mehmet Tokmak zu Gast beim Turnier um den Neustädter Wanderpokal mit Komet Arsten, Vatan, SVGO, TuS Schwachhausen Brinkumer SV und Veranstalter BTS Neustadt. Auch hier erreichten die Turaner ohne Niederlage das Finale. Die Gröpelinger nutzten zahlreiche Torchancen nicht und verloren kurz vor Schluss gegen TuS Schwachhausen etwas unglücklich mit 0:1.

In der Feldsaison spielt die 1. D-Jugend von Tura in der Stadtliga.

Dritter Preis für Alexandra Hunold

Alexander Hunold

Alexander Hunold (Tura) freut sich über die gewonnenen Autogrammkarten der Fußball-Weltmeistermannschaft, die ihr Jens Dortmann vom Bremer Fußballverband überreichte. Foto: Michael Hunold

 

Alexandra Hunold, Spielerin in der zweiten C-Jugend bei Tura Bremen, nahm im vergangenen Jahr im Rahmen des Mädchen-Fußball-Camps an einem Gewinnspiel teil. Jens Dortmann vom Bremer Fußballverband überraschte jetzt die Turanerin im Rahmen ihres Trainings mit einer tollen Meldung. Alexandra Hunold gewann den dritten Preis: ein Paket mit allen Autogrammkarten der Fußball-Weltmeistermannschaft. Dortmann überreichte den Preis an eine glückliche Kickerin.

Alexandra Hunold ist seit 2007 bei Tura aktiv. Wie viele Kinder hat auch sie in der Kinderturnabteilung angefangen. Im September 2012 folgte Alexandra ihrem Bruder von der Judo- in die Fußballabteilung. Hier spielt sie seit Anfang der Saison mit einer Ausnahmegenehmigung im C-Jugend Bereich.

 

 

Zweite D-Jugend von Tura gewinnt in Delmenhorst

2. D: Turniersieg in Delmenhorst
Die zweite D-Juniorenmannschaft von Tura freut sich über den Turniersieg in Delmenhorst. Foto: Huesrev Oezcan

Die zweite D-Jugend von Tura Bremen hat das Hallenfußballturnier bei Jahn Delmenhorst mit 12 Mannschaften gewonnen. Tura zeigte im gesamten Turnier eine überzeugende spielerische und kämpferische Leistung.

In der Vorrunde qualifizierten sich die Nachwuchskicker mit drei Siegen und zwei Unentschieden für das Halbfinale. Dort wurde der Gastgeber in einem spannenden Spiel nach einem 1:2-Rückstand mit 4:2 Toren besiegt. In einem noch spannenderen Finale gelang den Gröpelingern gegen Werder Bremen nach einem 1:3- Rückstand noch ein 3:3-Unentschieden. Im Siebenmeterschießen setzte sich Tura durch. Den entscheidenden Siebenmeter hielt Tura-Torwart Mika.

Zweite F-Jugend von Tura klarer Sieger der ersten Hallenpunktrunde

In der ersten Gruppe der Vorrunde der Hallenpunktrunde ging die zweite F-Jugend von Tura Bremen als klarer Sieger hervor. Mit vier gewonnenen Spielen und einem Unentschieden schossen sich die Nachwuchskicker mit 13 Punkten an die Spitze der Tabelle. Mit fünf Punkten Vorsprung verwiesen die Turaner den FC Huchting auf den zweiten Platz vor FC Union 60.

Auch der SV Werder hatte das Nachsehen gegen Tura. Ebenso wie die Mannschaft von TuS Schwachhausen, die in der Sommerrunde noch klar gegen Tura gewonnen hatte. Im West-Derby gegen SG Findorff gelang Tura ebenfalls ein Erfolg.

"Die Hallensaison ging gut los", freut sich das Trainergespann Judith Wismach und Peter Rezewski. "Wir sind richtig gut zusammen gewachsen und die Kids bekommen immer mehr ein Gefühl und ein Verständnis für die Taktik. Das macht schon richtig Spaß, ihnen beim Spielen zuzusehen." Am 21. Februar wird die Hallensaison in der Zwischenrunde fortgesetzt. Dort misst sich Turas zweite F-Jugend mit den besten Teams der anderen fünf Vorrunden-Gruppen.

Saisonabschluss der zweiten F-Jugend von Tura auf dem Freimarkt

Die zweite F-Jugend mit den Eltern auf dem Bremer Freimarkt
Die zweite F-Jugend von Tura feierte den Saisonabschluss mit den Eltern auf dem Bremer Freimarkt. Foto: Judith Wismach

Die zweite F-Jugend von Tura Bremen schloss die Herbstsaison mit dem fünften Platz ab. Die Spielzeit begann mit einem Heimspiel gegen TV Eiche Horn. Gegen den Dritten der Gruppe schafften die Nachwuchskicker ein 2:2-Unentschieden. Gegen den Vierten, SC Borgfeld, gab es im nächsten Auswärtsspiel eine klare 2:7- Niederlage. Auch gegen den Zweiten der Gruppe gab es mit 0:4 eine deutliche Niederlage. Vom Auswärtsspiel beim TSV Melchiorshausen kehrten die Turaner dagegen mit einem hohen 5:1-Sieg zurück. Gegen den Nachbarn SVGO Bremen konnte die F-Jugend mit 5:2 ebenfalls klar gewinnen. Gegen den Lokalrivalen und Tabellenführer TV Bremen-Walle richteten die Turaner mit einer 1:5-Niederlage dagegen nichts aus.

Zum Feldsaisonabschluss unternahmen die Trainer Judith Wismach und Peter Rezewski mit ihrer Mannschaft und einigen Eltern einen Freimarktsbummel. Zwischen Autoscooter und Happy Sailor hatten nicht nur die jungen Kicker eine Menge Spaß. Nach den Herbstferien beginnt die Hallensaison mit vielen Turnieren für die zweite F-Jugend von Tura.

Turas zweite C-Junioren in neuen Trikots

Turas zweite C-Junioren in neuen Trikots
Thao, Alexandra, Diana, Josina, Ercan, Jetmir, Yakup, Yakub, Max, Florian, Burak, Kerem, Anil, Serkan, Adis, Tarkan, Ali, Cagri, Cihat, Diljar und Ilir freuen sich mit Trainerin Sonja Nonnast und Co-Trainer Michael Hunold über ihre neue Sportkleidung

Viel vorgenommen hat sich die zweite C-Jugend von Tura Bremen für die neue Spielzeit. Mit neuen Trikots rüstete die Ergo-Versicherung in der Waller Heerstraße 164 den Fußball-Nachwuchs des Gröpelinger Vereins zum Saisonbeginn aus.

Im klassischen Tura-Grün fällt das Team von Trainerin Sonja Nonnast und Co-Trainer Michael Hunold jetzt optisch besonders positiv auf. "Wir wollen die sinnvolle Jugendarbeit bei Tura und den Breitensport unterstützen", erklärte Sponsor Manfred Ehlting bei der Übergabe der Trikots und wünschte dem Tura-Team
sportlichen Erfolg.

Freude bei Tura über zweiten Platz in Findorff

Jubel der ersten G-Jugend von Tura über den zweiten Platz in Findorff

Jubel der ersten G-Jugend von Tura über den zweiten Platz in Findorff: Trainer Peter Rezewski, Goncalo Pais, Titus Wismach, Bilal Al Badawi, Trainerin Judith Wismach, Finn Wismach (hintere Reihe von links), Badin Abul Rahmann, Sezay Kara, Torwart Ibrahim Alfarran und Arda Cebecioglu (vorne). Foto: Cebecioglu

Bei ihrem letzten Turnier in der abgelaufenen Saison erreichte Turas erste G-Jugend-Mannschaft den zweiten Platz bei einem Turnier der SG Findorff. Dank der starken Abwehr mit Bilal Al Badawi, Titus und Finn Wismach kassierten die Nachwuchskicker nicht ein einziges Gegentor. Am Ende ließen sie nur dem Lokalrivalen TV Bremen-Walle 1875 den Vortritt. Das Duell beider Teams endete mit einem Unentschieden. Walle zog wegen der mehr geschossenen Tore an Tura vorbei. Das Tura-Trainergespann Judith Wismach und Peter Rezewski freut sich bereits auf die neue Spielzeit mit den bisherigen Spielern in der künftigen F-Jugend.

Tura-E-Jugend gewinnt Turnier in Osterholz-Scharmbeck

Turas E-Junioren haben eine erfolgreiche Saison gespielt
Turas E-Junioren haben eine erfolgreiche Saison gespielt. Foto: Hüsrev Özcan

Turas erste E-Juniorenmannschaft hat das Turnier in Osterholz-Scharmbeck gewonnen. Das Team der Trainer Cihan Ocak und Hüsrev Özcan platzierte sich vor dem Veranstalter VSK, Nordenham, SVGO, FC Hambergen und der SG Findorff.

Zuvor hatten Turas Nachwuchskicker in der Staffel A 1 den Meistertitel vor Werder Bremen gewonnen. Dagegen ging das Pokal-Finale gegen Werders Leistungsmannschaft mit 0:4 verloren. Die Turaner kassierten in einem kampfbetonten Spiel in der ersten Hälfte zwei "dumme" Tore, kämpften aber bis zum Schluss. In der zweiten Hälfte beklagten die Gröpelinger viel Pech, viermal trafen sie Latte und Pfosten.

Turas G-Junioren: Turniersieg in Dangastermoor

Jubel der 1. G-Jugend von Tura Bremen über den ersten Platz in Dangastermoor

Jubel der 1. G-Jugend von Tura Bremen über den ersten Platz in Dangastermoor: Trainer Peter Rezewski und Trainerin Judith Wismach (hintere Reihe von links), Badin Abul Rahmann, Bilal Al Badawi. Hamza Cilgasi, Goncalo Pais, Titus Wismach, Arda Cebecioglu, Finn Wismach (vordere Reihe) sowie Torwart Ibrahim Alfarran (vorne). Foto: Cebecioglu

In entspannter Dorfatmosphäre kämpften die Jungen der ersten G-Jugend von Tura Bremen beim Turnier des TuS Dangastermoor im „Jeder-gegen-Jeden“-Modus. Nach den Erfolgen in den letzten Wochen wollte die Mannschaft der Trainer Judith Wismach und Peter Rezewski den Siegercup unbedingt mit nach Bremen nehmen. In sechs Spielen schossen die Turaner 35 Tore und holten sich tatsächlich den Turniersieg. Neben einem Pokal und einer Medaille für jeden Spieler gab es noch einen großen Pokal und einen Fußball für die Mannschaft.

Tura-G-Junioren freuen sich auf neue Spielzeit

Die Kicker der ersten G-Jugend von Tura

Die Kicker der ersten G-Jugend von Tura freuen sich schon auf die F-Jugend: Goncalo Pais, Badin Abul Rahmann, Trainerin Judith Wismach, Titus Wismach, Finn Wismach, Bilal Al Badawi und Trainer Peter Rezewski (hintere Reihe von links), Sharon Dim, Ibrahim Alfarran und Jeffrey Nnorom (vorne). Foto: Alfarran/Tura

Mit dem erfreulichen zweiten Platz beim „Sander-Cup“ des Nachbarvereins SVGO ist die Saison für die erste G-Jugend von Tura fast beendet. Jetzt fahren die Nachwuchskicker noch am Sonntag, 13. Juli, nach Dangastermoor. Nach der Hallenkonkurrenz im Winter hatte Trainerin Judith Wismach ihr Team sofort für das Sommerturnier angemeldet. Kurz vor den Sommerferien tritt Tura auch bei einem Wettbewerb bei der SG Findorff an.

Mit jeweils fünf Punktspielen in der Hin- und Rückrunde gestaltete sich die Saison für die G-Junioren insgesamt sehr kurz. Die bisher jüngsten Fußballer von Tura freuen sich deshalb bereits auf die F-Jugend, wo es mehr Spieltage geben wird. Die Bilanz nach fünf gespielten Rückrundenspielen lautet: drei Siege, eine Niederlage und ein Unentschieden. Dabei schoss Tura 28 Tore. Der Schnitt von rund fünf Toren pro Spiel ist auf das Stellungsspiel zurückzuführen, das gerade im letzten halben Jahr an Bedeutung gewonnen hat. „Wir haben uns von der ersten E-Jugend beraten lassen, wie Trainer Cihan Ocak seinen Kickern das Stellungsspiel beigebracht hat. Diese hilfreichen Tipps haben uns in den letzten Wochen sehr vorangebracht“, berichten die Trainer der G-Jugend, Judith Wismach und Peter Rezewski.

Tura-E-Jugend Meister vor Werder

Turas E-Junioren freuen sich über die Meisterschaft in der Staffel A 1
Turas E-Junioren freuen sich über die Meisterschaft in der Staffel A 1. Foto: Adnan Altunok

Turas erste E-Juniorenmannschaft ist aus einem spannenden Finale um die Meisterschaft als Sieger hervorgegangen. Mit dem souveränen 11:2-Erfolg gegen den Brinkumer SV sicherten sich die Nachwuchskicker von Tura in der Staffel A1 den Titel vor Werder Bremen. Die Werderaner spielten einen Tag später gegen den FC Huchting. Bei einem Sieg mit mehr als vier Toren wäre Werder Meister geworden. Huchting gewann jedoch mit 3:2 Toren.

Auch im Pokal schnitt die Mannschaft von Trainer Cihan Ocak und Betreuer Hüsrev Özcan bisher sehr erfolgreich ab. Im Endspiel tritt Tura bei Werders Leistungsmannschaft am kommenden Sonntag, 6. Juli, um 13.15 Uhr an.

Tura spielt in neuen Trikots, die von der Firma "Kosuta Bau" gesponsert wurden. Zum Kader der ersten E-Jugend gehören: Kerim Kosuta, Leard Jakubi, Yasin Özcan, Berkay Ocak, Xhavit Vrankas, Mika Marino, Zejnedin Okanovic, Kneschka Sultani, Ibrahim Altunok, Dion Nuredini, Ishan Sataew und Marvin Grone.

Gewitter stoppt Fußballturnier um den Rolf-Roeder-Cup

Siegerehrung der F-Jugend
Am ersten Tag des Fußballjugendturniers von Tura um den Rolf-Roeder-Cup spielte das Wetter noch mit, wie hier bei der Siegerehrung der F-Jugend. Foto: Ekkehard Lentz

Wie bei der G-Jugend gewann auch bei den F-Junioren der Lokalrivale TV Bremen-Walle von 1875 das Turnier von Tura Bremen um den "Rolf-Roeder-Cup". Die Nachwuchskicker ließen Blau-Weiß Papenburg und Veranstalter Tura hinter sich. Bei der E-Jugend gewann Tura Bremen vor dem SC Weyhe und dem KSV Vatan Sport.

Das Turnier wurde am zweiten Tag zunächst für 30 Minuten wegen des Gewitters unterbrochen. Kurz nachdem die Spiele wieder liefen, mussten die Organisatoren Michael Hunold, Sonja Nonnast und Nicole Özdemir das Turnier wegen anhaltender Regenschauer abbrechen. Der bis dahin aktuelle Stand der Gruppenspiele wurde als Grundlage für die Turnierwertung genommen: Bei der D-Jugend gewann somit TuS Komet Arsten, bei der C-Jugend belegte der FC Mahndorf den ersten Platz, bei der B-Jugend erhielt Tura den Rolf-Roeder-Cup.

Walle gewinnt vor Tura beim Rolf-Roeder-Cup

Turas G-Junioren hatten viel Freude beim vereinseigenen Turnier um den "Rolf-Roeder-Cup"

Turas G-Junioren hatten viel Freude beim vereinseigenen Turnier um den "Rolf-Roeder-Cup": Goncalo Pais, Badin Abul Rahmann, Trainerin Judith Wismach, Titus Wismach, Finn Wismach, Bilal Al Badawi und Trainer Peter Rezewski (hintere Reihe, von links), Sharon Dim, Ibrahim Alfarran und Jeffrey Nnorom (vorne). Foto: Volker Wismach

Bei bestem Wetter belegte die erste G–Jugendmannschaft von Tura Bremen beim „Rolf-Roeder-Cup“ den zweiten Platz hinter dem Lokalrivalen TV Bremen-Walle 1875. Den dritten Patz belegten die Nachwuchskicker vom FC Huchting. Die Tura-Trainer Judith Wismach und Peter Rezewski brachten gleich zwei Mannschaften. Die zweite G-Jugend von Tura um die Jungtrainer Niklas Hunold und Max Müller komplettierte das Teilnehmerfeld.

Für kulinarische Köstlichkeiten sorgten die engagierten Eltern. Auch die Hüpfburg des Landessportbundes und das „Bemil“ vom Gesundheitstreffpunkt West kamen gut an. Die kleinen Fußballer konnten sich bunt bemalen lassen, so dass nach dem sportlichen Wettstreit zahlreiche wilde Tiere auf dem Sportplatz umherliefen.

Fußballer und Boule: Einmal etwas anderes

Die G-Junioren-Kicker von Tura hatten viel Spaß beim Boule-Jugendturnier
Die G-Junioren-Kicker von Tura, Bilal Al Badawi, Hamza Cilgasit, Goncalo Pais, Arda Cebecioglu, Titus Wismach, Ibrahim Alfarran und Finn Wismach (von links) hatten viel Spaß beim Boule-Jugendturnier. Foto: Judith Wismach

Auch sieben Spieler der ersten G-Jugend von Tura Bremen nahmen am Boule-Jugendturnier am Bert-Trautmann-Platz teil. Nach anfänglicher Skepsis machte es den Kickern sichtlich Spaß, einmal in eine andere Sportart hinein zu schnuppern. Insgesamt konnten zehn Teams mit jeweils zwei Spielern gebildet werden.

Arda Cebecioglu und Goncalo Pais, die zuvor noch nie Boule gespielt hatten, konnten sogar den zweiten Platz belegen. Titus und Finn Wismach erreichten den vierten Platz. "Wir hatten alle eine Menge Spaß", berichtet Trainerin Judith Wismach. "Neben dem Reiz, zwischendurch mal etwas anderes mit der Mannschaft zu machen, schult Boule auch die Koordinationsfähigkeit. Außerdem wird der Zusammenhalt der Mannschaft dadurch gestärkt“, sagt die Trainerin weiter. Beim nächsten Boule-Turnier wollen die Nachwuchskicker auf jeden Fall wieder dabei sein.

Turas jüngste Kicker: Fünfter Platz in Papenburg

Turas G-Junioren belegten den fünften Platz bei einem Turnier in Papenburg

Turas G-Junioren belegten den fünften Platz bei einem Turnier in Papenburg. Goncalo Pais, Badin Abul Rahmann, Trainerin Judith Wismach, Titus Wismach, Finn Wismach, Bilal Al Badawi und Trainer Peter Rezewski (hintere Reihe, von links), Sharon Dim, Ibrahim Alfarran und Jeffrey Nnorom (vorne). Foto: Volker Wismach

Die erste G-Jugendmannschaft von Tura Bremen ist derzeit jedes Wochenende in Aktion. Nach drei Punktspielen, von denen die kleinen Kicker zwei gewonnen und eins verloren haben, ging es auf große Reise nach Papenburg.

In der Stadt an der Ems spielten zwölf Mannschaften um den Turniersieg. Bei drei Siegen und zwei Niederlagen entschied das Torverhältnis die Platzierung. Tura verpasste knapp den zweiten Gruppenplatz. Das Spiel um den fünften Platz gewannen die Gröpelinger mit 2:0 Toren.

"Wir sind stolz auf die Jungs. Das Stellungsspiel wird von Mal zu Mal besser. Auch mit den Eltern hatten wir eine Menge Spaß. Und: Für die Kinder war es allein schon ein Erlebnis, so weit weg zu fahren", freute sich das Trainergespann Judith Wismach und Peter Rezewski.

Nach dem vereinseigenen Pfingstturnier stehen bei den G-Junioren von Tura noch zwei weitere Punktspiele und ein Turnier in Dangastermoor auf dem Programm.

Tura-Nachwuchskicker gewinnen Turnier in Weyhe

Die erste E-Juniorenmannschaft von Tura gewann das Himmelfahrt-Turnier in Weyhe

Die erste E-Juniorenmannschaft von Tura gewann das Himmelfahrt-Turnier in Weyhe: Halil Kosuta (Inhaber Kosuta Bau), Trainer Cihangir Ocak (hintere Reihe von links), Kerim Kosuta, Leard Jakubi, Yasin Özcan, Berkay Ocak, Xhavit Vrankas (Mitte), Mika Marino, Zejnedin Okanovic, Kneschka Sultani, Ibrahim Altunok und Dion Nuredini (vorne). Auf dem Foto fehlen Ishan Sataew und Marvin Grone. Foto: Huesrev Oezcan

Souverän siegte die erste E-Jugendmannschaft von Tura beim Himmelfahrt-Turnier in Weyhe mit neun Mannschaften. In seinen acht Spielen blieb das Team von Trainer Cihangir Ocak ohne Gegentor. Als Torjäger ragte Ibrahim Altunok mit acht Treffern besonders heraus.

Viel vorgenommen hat sich Tura für die kommenden Saison in der Staffel A 1. Zunächst jedoch treten die Nachwuchskicker beim vereinseigenen Pfingstturnier am 7. und 8. Juni um den "Rolf-Roeder-Gedächtnis-Cup" an.

Für die kommende Spielzeit rüstete die Firma "Kosuta Bau" die E-Junioren mit neuen Trikots aus. In der neuen Sportkleidung, im klassischen Tura-Grün fallen die Nachwuchskicker jetzt optisch besonders positiv auf.

1.E-Junioren in neuen Trikots

In neuem "Outfit" präsentiert sich die 1. E-Juniorenmannschaft von Tura Bremen. Die Firma "Kosuta Bau" rüstete das Team mit neuen Trikots für die kommende Spielzeit aus. In der neuen Sportkleidung, im klassischen Tura-Grün fallen die Nachwuchskicker jetzt optisch besonders positiv auf, nun wollen sie auch erfolgreich in der kommenden Saison in der Staffel A 1 spielen.

files/angebote/fussballjugend/E-Junioren2014.jpg
In neuen Trikots mit dem Schriftzug des Sponsors präsentiert sich die 1. E-Juniorenmannschaft von Tura Bremen: Halil Kosuta (Inhaber Kosuta Bau), Trainer Cihangir Ocak. Mittlere Reihe: Kerim Kosuta, Leard Jakubi, Yasin Özcan, Berkay Ocak, Xhavit Vrankas (hintere Reihe von links), Mika Marino, Zejnedin Okanovic, Kneschka Sultani, Ibrahim Altunok, Dion Nuredini (vorne). Auf dem Foto fehlen Ishan Sataew und Marvin Grone. Foto: Huesrev Oezcan

Viel Spaß beim Fußballcamp für Mädchen

Fussballcamp für Mädchen

Ab sofort jeden Dienstag bei TURA Fußballtrainig für Mädchen

Einen ganz besonderen Event bot Tura Bremen in der Zeit vom 7.–11.4.2014: zum ersten Mal wurde in den Osterferien ein Fußballcamp nur für Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren organisiert. 18 Mädels kämpften hier bei mehr oder weniger guten Wetterbedingungen von morgens bis abends um das runde Leder.

War am ersten Tag noch eine gewisse Skepsis vorhanden, ob das Camp ein Erfolg werden würde (es war eine sehr große Alters- sowie Leistungsspanne vertreten: während einige Mädels noch nie zuvor gegen den Ball getreten hatte, spielten andere bereits in der Landesauswahl) sollten wir schnell vom Gegenteil überzeugt werden. Nach einer Zeit des gegenseitigen Abtastens tauten alle Mädels auf und ließen sich auf sämtliche Herausforderungen ein. Bemerkenswert war hier das gegenseitige Helfen vor allem von den Größeren, die immer bereit waren, die Kleineren zu unterstützen. Da das Camp immer von 9 bis 16:30 Uhr ging, wurde für den kleinen Hunger Obst sowie Müsliriegel bereitgestellt und zum Mittagsessen ging es ins Steakhaus bei Yasmin, in dem wir mit bestem Essen versorgt wurden. Die anschließende Mittagspause nutzen die Mädels, um frei zu spielen und auszuprobieren.

files/angebote/fussballjugend/FB-CampSpiel1.jpg

Schwerpunkt des Camps war es, den Mädels eine Woche voller möglichst vielseitiger Eindrücke des Fußballs zu bieten. Hierbei stand natürlich das Spielerische im Vordergrund. Ob beim Fußball-Brennball, dem Fußball-Tennis, verschiedensten Spielformen mit verschiedensten Bällen (alles, was im Geräteraum gefunden wurde, kam hier zum Einsatz) oder auch dem „richtigen“ Fußballspiel - alle Mädels waren mit Spaß dabei. Sehr begeistert waren die Mädels von unserem Miniturnier: Es wurden mehrere kleine Spielfelder aufgebaut, auf denen 2:2 gespielt wurde. Ein Spiel ging 5 Minuten und nach jedem Spiel wurde für jede Spielerin aufgeschrieben, ob sie gewonnen hat und wie viele Tore geschossen wurden. Dann wurden per Zufall neue Teams gelost und es ging in die nächste Runde. Hierdurch spielte jeder mal mit jedem und alle Spielerinnen hatten gute Chancen, in der Tabelle weit oben zu stehen.

files/angebote/fussballjugend/FB-Camp2.jpg

Als besonderer Event kam an einem Nachmittag der Bremer Fußballverband mit dem DFB- Mobil vorbei und gestaltete die Nachmittagseinheit. Außerdem wurde das DFB- und McDonalds Fußballabzeichen abgelegt, welches von allen Mädels bestanden wurde!

Zum Abschluss des Camps bekamen alle Mädels eine Urkunde sowie kleine Präsente.

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Helfer, die zum Gelingen des Camps beigetragen haben!

Dank der großen Resonanz der Teilnehmerinnen wird ab sofort ein Mädchentraining bei Tura angeboten. Es findet ab dem 22.4. immer dienstags von 18- 19:30 Uhr auf der BSA in Gröpelingen statt.

Text: Gritt Bröning, FSJlerin bei TURA

files/angebote/fussballjugend/FB-Camp1.jpg

Turas G-Jugend: Dritter Platz in Dangastermoor

Tura-G-Jugend in Varel-Dangastermoor
Titus Wismach, Finn Wismach, Hamza Cilgasit und Badin Abul Rahman freuen sich über 24 geschossene Tore in sechs Spielen der Tura-G-Jugend in Varel-Dangastermoor. Foto: Volker Wismach

Turas G-Junioren belegten hinter der SG Nordenham und der SV Brake den dritten Platz beim Hallenfußballturnier des TuS Dangastermoor. TV Neuenburg, SG Schwei-Seefeld-Rönnelmoor, Gastgeber Dangastermoor und BV Bockhorn belegten die Ränge hinter den Turanern, die die weiteste Anreise hatten.

"24 mal in sechs Spielen konnten wir den herrlichen Torjubel genießen, das hat richtig Freude gemacht", berichtet Trainerin Judith Wismach. Bei der Siegerehrung gab es zum ersten Mal einen Mannschaftspokal zusätzlich. "Die Augen der Jungs wurden immer größer. Jeder darf den Pokal nacheinander für eine Weile zu Hause stehen haben", freut sich das Trainergespann Judith Wismach und Peter Rezewski.

Vierter Platz für Turas G-Jugend in Huchting

Voller Spannung wartet die G-Jugend von Tura auf ihr nächstes Spiel in Huchting
Voller Spannung wartet die G-Jugend von Tura auf ihr nächstes Spiel in Huchting: Ibrahim Alfarran, Goncalo Pais, Tirej Fahrhol, Badin Abul Rahmann, Finn Wismach, Titus Wismach, Arda Cebecioglu, Hamza Cilgasit und Bilal Al Badawi (von links).

Turas G-Junioren belegten beim Hallenfußballturnier des FC Huchting den vierten Platz. In der Gruppe B erwies sich nur die Mannschaft der SG Findorff als stärker, die in der Endabrechnung den zweiten Platz des Turniers hinter TV Walle 1875 belegte.

Gegen den TV Arbergen verlor Tura in einem spannenden Spiel um den dritten Platz denkbar knapp mit 0:1. Dabei wurde ein klares Tor des Turaner Titus Wismach nicht gegeben. "Im Gegensatz zu den vorherigen Turnieren konnten wir in Huchting einen schönen Erfolg feiern, wir hätten auch noch besser abschneiden können", berichtet Tura-Trainerin Judith Wismach. Eine gute Leistung lieferte Ibrahim Alfarran im Tor ab. "Er hatte zwar nicht übermäßig viel zu tun, weil unsere Abwehr mit Badin Abul Rahmann und Finn Wismach sehr gut stand, aber wenn der Ball auf sein Tor kam, zeigte er glänzende Paraden", so die Trainerin.

Tura spielte mit: Ibrahim Alfarran, Goncalo Pais, Tirej Fahrhol, Badin Abul Rahmann, Finn Wismach, Titus Wismach, Arda Cebecioglu, Hamza Cilgasit und Bilal Al Badawi.

Am 15. Februar treten Turas Nachwuchskicker beim SC Weyhe an. Eine Woche später reisen die G-Junioren nach Dangastermoor zu einem weiteren Turnier.

Turas 1. B-Jugend in Hamburg: Zweiter Platz bei Hallenturnier

Nur mit sieben Spielern reiste Turas erste B-Jugend zu einem Hallenturnier nach Hamburg. Die anderen Team-Mitglieder traten zeitgleich bei einem Turnier in Huchting an. Dennoch konnte Tura mit einem zählbaren Erfolg in die Hansestadt zurückkehren. Durch die um einen Treffer schlechtere Tordifferenz gegenüber dem Kummerfelder SV (Schleswig-Holstein) belegte Tura am Ende den zweiten Platz.

Die Anfangspartie der Hinrunde konnten die Gröpelinger Nachwuchskicker mit 5:0 gegen den Gastgeber SC Egenbüttel gewinnen, wobei Orhan Kubilay mit drei Toren herausragte. Die zweite Partie gegen Victoria Hamburg endete mit einem 4:1-Erfolg. Orhan Kubilay erzielte wiederum zwei Tore. Die dritte Partie gegen den schwierigsten Gegner, den Kummerfelder SV, verlor Tura mit 1:3 nach einer enttäuschenden Leistung. Die vierte Partie gegen Türk-Birlikspor (TBS) Pinneberg endete 2:1 für Tura durch ein "Last-Minute-Tor" von Orhan Kubilay.

In der Rückrunde spielten Egenbüttel und Tura zum Auftakt 2:2-Unentschieden. Dabei gelang Egensbüttel erst in der letzten Sekunde der Ausgleichstreffer. Die weiteren drei Partien endeten 2:1 für Tura gegen Victoria Hamburg, gegen den späteren Sieger Kummerfelder SV sowie gegen TBS Pinneberg.

Weihnachtliche Stimmung bei den jüngsten Kickern:

TV Walle 1875 gewinnt G-Juniorenturnier von Tura

Sieben Mannschaften lieferten sich beim Weihnachtsturnier der G-Junioren von Tura spannende Duelle. Jeder gegen jeden hieß die Devise in 21 jeweils zehnminütigen Spielen in der Gesamtschule West. Die Nachwuchskicker des TV Walle 1875 gewannen ungeschlagen vor Werder Bremen, der SG Findorff, SVGO, FC Huchting, Gastgeber Tura und DJK Germania Blumenthal.

Die Eltern des Tura-Nachwuchses hatten für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Salaten gab es auch Kuchen und Waffeln, Börek und Lahmancun und zu trinken.

„Ein Hallenfußballturnier zwei Tage vor Heiligabend zu organisieren, ist schon ein bisschen verrückt. Dank der guten Organisation lief alles reibungslos ab und alle Teilnehmer waren sehr begeistert", freute sich die G-Jugendtrainerin von Tura, Judith Wismach, zum Abschluss.

G-Junioren-Turnier von Tura
Spannende Duelle beim G-Junioren-Turnier von Tura lieferten sich TV Walle, DJK Germania Blumenthal, Werder Bremen, Gastgeber Tura, FC Huchting, SG Findorff und SVGO in der Gesamtschule West. Foto: Volker Wismach

Futsal: Turas 1. B eine Runde weiter

Bei der Hallenfutsalrunde konnte die erste Fußball-B-Jugend von Tura überzeugen. Das erste Spiel gegen Weyhe (Regionalliga) gewann Tura mit 2:0 durch Treffer von Sedat Özdemir und Clifford Stecher.

Das zweite Treffen gegen FC Huchting wurde in der letzten Minute mit 0:1 verloren. Gegen Findorff folgte ein 5:1-Erfolg durch Tore von Sedat Özdemir (2), Harries Kananathan (2) und Sipan Heso. Das letzte Spiel gegen Sebaldsbrück musste Tura gewinnen, um eine Runde weiter zu kommen. Dank einer super Leistung von Torwart Marvin Ekuase und Sedat Özdemir gelang dies mit einem 1:0-Sieg.

Die Trainer Nicole Özdemir und Raman Heso äußerten sich nach dem Weiterkommen sehr stolz über ihr Team, das mit Marvin Ekuase, Elmir Bajralija, Sipan Heso, Gökhan Senkal, Clifford Stecher, Sedat Özdemir, Kasim Uslu und Harries Kananathan antrat.

Vermittlung von Fußball-Wissen:

DFB-Mobil bei Tura in der Gesamtschule West

Großer Spaß für den Fußball-Nachwuchs bei Tura Bremen und ein lehrreicher Vortrag für die Trainer: Zum zweiten Mal machte das „DFB-Mobil“ Station bei Tura – dieses Mal in der Sporthalle der Gesamtschule West. Die erste G-Jugend und die dritte E-Jugend sowie die Trainer Sami Isik, Cihan Ocak, Gritt Bröning, Nicole Özdemir, Peter Rezewski und Judith Wismach ließen sich fast drei Stunden lang Tipps geben und Tricks zeigen.

Das Projekt „DFB-Mobil“ tourt seit Ende Mai 2009 mit 30 Fahrzeugen, gesteuert von 300 Mitarbeitern durch Deutschland. Mit seinen bis unter das Dach vollgepackten Kleintransportern fährt der Deutsche Fußball-Bund bis an die Eingangstür der Vereine. Ziel ist es vor allem, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben.

Zwei Schwerpunkte bildeten sich bei Tura heraus: Um Praxistipps für ein modernes Jugendtraining zu bekommen, nahmen die Turaner aktiv am Demonstrationstraining teil. Eifrig rannten Jungen und Mädchen den Bällen hinterher, kamen mit dem runden Leder in die Mitte, um dann wieder auseinander zu laufen. Der Spaß stand ihnen ins Gesicht geschrieben. „Es ist wichtig, dass beim Training zunächst jeder einen Ball hat und in kleinen Gruppen gearbeitet wird. Sonst kann es langweilig werden“, lautet die DFB-Philosophie.

Den zweiten Baustein bildete der Vortrag zu aktuellen Themen des Fußballs wie Qualifizierungen und Integration, die Förderung des Mädchenfußballs und die Kooperation zwischen Vereinen und Grundschulen.

„Wir Trainerinnen und Trainer haben zahlreiche praxisnahe Informationen und Anregungen für besondere Spiele und Aufwärmmöglichkeiten bekommen. Der wichtigste Bestandteil der zehn Regeln des Jugendfußballtrainings lautet, Spaß am Fußball zu vermitteln. Dies ist unser oberstes Ziel und wird es auch bleiben“, freute sich Tura-Trainerin Judith Wismach nach der Abreise des DFB-Mobils.

Weitere Hinweise unter der Rubrik „Training und Wissen - online“:
http://www.DFB.de

DFB-Mobil bei Tura in der Gesamtschule West
In der Gesamtschule West: Gespannt hören die Tura-Jugendkicker den Ausführungen der DFB-Trainer zu. Foto: Judith Wismach

Turas Jugendfußballer melden Erfolge

"Unter zum Teil schwierigen Bedingungen kann die Fußballjugendabteilung Erfolge in der Winterserie zu melden", freut sich Turas stellvertretender Abteilungsleiter Michael Hunold. Die erste A-Jugend, die zum Teil mit B-Jugendspielern aufgefüllt wurde, sicherte sich am letzten Spieltag durch einen 5:3-Erfolg gegen den Habenhauser FV den Klassenerhalt in der Verbandsliga.

Die erste B-Jugend erreichte trotz "Umwertung" des Spiels gegen SAV mit einem klaren 12:1-Sieg gegen Lemwerder den Aufstieg in die B-Jugend-Verbandsliga. Als herausragender Spieler erzielte Sedat Özdemir allein fünf Treffer. Der Turaner holte mit 16 Treffern auch den ersten Platz in der Torjäger-Tabelle.

Die erste D-Jugend schloss in der 1. Kreisklasse mit dem dritten Tabellenplatz ab. Da die Mannschaft Werder III nicht aufsteigen kann, rücken die Tura-Nachwuchskicker in die Stadtliga auf.

Die erste E-Jugend von Tura freut sich über den zweiten Platz in der Staffel A 1 hinter der U 11 von Werder Bremen, berichtet Michael Hunold stolz: "Ein toller Erfolg für unsere Kleinen!"

G-Jugend: Tura und Werder liefern sich spannendes Duell

Die kleinsten Fußballer von Tur
Auch die kleinsten Fußballer von Tura feuern sich vor jedem Spiel gegenseitig an. Foto: Edgar Graul

Ein spannendes Duell lieferte sich die G-Jugend des SV Werder Bremen mit den jüngsten Kickern von Tura. „Das Spiel war sehr ausgeglichen und das Fußballspielen hat den Spielern wieder richtig Spaß gemacht“, freute sich Tura-Trainerin Judith Wismach nach dem knappen 6:5-Erfolg ihrer Schützlinge. Durch eine hervorragende Leistung des Keepers Finn Wismach, der Sinem Özdemir vertrat, und den engagierten Einsatz aller Feldspieler konnte der Sieg nach Hause gebracht werden. Zur G-Jugendmannschaft von Tura gehören auch Titus Wismach, Sharon Dim, Bilal Al Badawi, Jeffrey Nnorom, Elvis Ozurigbo, Tirej Fahrhol, Arda Cebecioglu und Badin Abul Rahmann.

Nach den Herbstferien geht es in die Halle. Turas G-Jugend nimmt in der Winterrunde an zahlreichen Turnieren teil. Die Vorfreude ist schon groß.

C-Junioren im neuen Outfit

In neuem "Outfit" präsentiert sich die erste C-Juniorenmannschaft von Tura Bremen. Die GEWOBA rüstete das Team mit neuen Trikots für die kommende Spielzeit aus. In der neuen Sportkleidung fallen die Nachwuchskicker jetzt optisch besonders positiv auf, nun wollen sie auch erfolgreich in der kommenden Saison in der Verbandsliga Bremen spielen.

files/angebote/fussballjugend/C-Jugend2013.jpg

In neuen Trikots mit dem Schriftzug der GEWOBA präsentiert sich die erste C-Juniorenmannschaft von Tura: Besmir Mehmeti, Max Müller, Serif Karakas, Tolga Cetin, Willi Mundt, Michael Dickson-Igwe, Arian Brahimi, Emre Ulas, Djawed Tasmin (hintere Reihe von links), Maurice Dumkowski, Niklas Hunold, Malik Sefi, Mertcan Eyisun, Kevin Gürsel, Abdulkadir Cantimur und Firat Korkmaz (vorne) sehen sehr schmuck aus. Bei dem Fototermin fehlten: Kaan Özcan, Muhammed Özel, Berat Asani und Jonathan Bondombe-Simba.

34 Mannschaften spielen um den "Rolf Roeder-Gedächtnis-Cup"

Trotz zeitweisen Regens herrschte eine tolle Stimmung beim zweitägigen Jugendfußballturnier um den "Rolf Roeder-Gedächtnis-Cup". Gastgeber Tura Bremen siegte sowohl bei den F- und E- Junioren, FC Huchting bei den D- und der Bremer SV bei den C-Junioren. Bei der B-Jugend wurde Union 60 Turniersieger.

Insgesamt 34 Mannschaften spielten auf drei Klein- und zwei Großfeldern der Bezirkssportanlage Gröpelingen an der Lissaer Straße. Bei der F-Jugend behielt Tura die Oberhand gegenüber den Lokalrivalen von SVGO, TV 1875 Walle, CSV, AGSV und dem TSV Lesum. Bei der E-Jugend siegte Tura vor FC Buntenhausen, SVGO, Bremer SV, CSV und AGSV.

Am zweiten Tag gewann bei der D-Jugend der FC Huchting gegen FC Burg, Bremer SV, AGSV und Tura. Bei der C-Jugend setzte sich der Bremer SV gegen KSV Vatan, FC Huchting, TV 1875 Walle, SG Findorff, Union 60 und Tura durch. Bei der B-Jugend wurde Union 60 Turniersieger vor Tura, SVGO, Sebaldsbrück und Vatan. Die Mannschaften vom Blumenthaler SV und SC Borgfeld hatten kurz vor Beginn abgesagt.

Das Turnier widmete Tura seinem langjährigen Trainer Rolf Roeder, der am 5. April im Alter von 58 Jahren verstarb.

Dank der Hallennutzung bestand die Möglichkeit im Trocknen zu essen und zu trinken, sich aufzuwärmen und zu toben. Die gute Unterstützung und Spenden durch die Elternschaft sorgten für das gute Wohl aller Teilnehmermannschaften. Auch die Übungsleiter vom Tura-Kinderturnen waren vor Ort, um mit Kinderschminken, Dosen werfen, dem Bemil des "Gesundheitstreffpunkt West" und der Minihüpfburg für ein interessantes Rahmenprogramm in den Spielpausen zu sorgen. Alle Spieler erhielten einen kleinen Pokal überreicht.

Fazit der Organisatoren um Nicole Özdemir, Michael Hunold, Sonja Nonnast und Uwe Bückmann: "Ein tolles Turnier, das unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden sollte."

Rolf-Roeder-Cup 2013
Am zweiten Tag des "Rolf-Roeder-Cup" spielten D-, C- und B-Juniorenmannschaften bei Tura auf der Beirkssportanlage Gröpelingen. Foto: Gerold Gerdes

Turas G-Junioren feiern Abschied beim Sander-Junior-Cup

Turas G-Jugend beim "Sander-Junior-Cup"

Mit zwei Teams beteiligte sich Turas G-Jugend zum Saisonabschluss beim "Sander-Junior-Cup" in Oslebshausen: Trainerin Judith Wismach, Badin Abul Rahman, Marlon Cwiertnia, Hoschair Misto, Rezgar Abul Rahman, Roj Fahrhol, Bilal Al Badawi, Yassin Yeter, Peter Rezewski (hintere Reihe, von links) und Sharon Dim, Tirej Fahrhol, Finn Wismach, Titus Wismach, Joseph Ozurigbo, Yusuf Yeter und Arda Cebecioglu. Foto: Volker Wismach

Beim „Sander-Junior-Cup“ feierte die G-Jugend von Tura Bremen ihren Saisonabschluss. Gleichzeitig bedeutete es für einige Nachwuchskicker Abschied zu nehmen. Ein Teil der Mannschaft wechselt in die höhere F-Jugend des Vereins. Bei dem Turnier in Oslebshausen hatte Tura wie Osterholz-Tenever, TuSG Ritterhude, Scharmbeckstotel, Eiche Horn, TV Walle, Arbergen, SG Marßel und Gastgeber SVGO zwei Mannschaften gestellt. Die beiden Teams von Tura belegten den fünften und sechsten Platz.

Judith Wismach, die Trainerin der G-Jugend von Tura, kam in der abgelaufenen Saison mit ihren zwei Kindern neu dazu und übernahm gleich das Training. „Ich habe mich sehr gut eingearbeitet, und die Kleinen sind mir richtig ans Herz gewachsen. Schade, dass jetzt einige gehen müssen“, berichtet sie. Zum Abschied bekamen die Spieler ein Abschiedsgeschenk ihrer Trainerin.

In der nächsten Saison wird Turas G-Jugend erstmalig Punktspiele bestreiten. Im Moment suchen die Eltern alle Unterlagen zusammen, damit die Spielerpässe beantragt werden können. In neuen Trikots, gesponsert von der Birken-Apotheke und der PSD Bank, nimmt Tura am Spielbetrieb teil.

Die G-Jugend startet am Freitag, 9. August, um 16.30 Uhr mit dem ersten Training nach der Sommerpause in die neue Saison. Ab dann gibt es auch einen zweiten Trainingstag, jeweils dienstags um 16.30 Uhr. „Ein bisschen Absicht ist dabei. Dann sehe ich jeden Dienstag meine lieben Kleinen wieder, die ich an die F-Jugend abgeben musste“, schmunzelt Judith Wismach, die sich schon auf die neue Saison freut.

Turas G-Jugend startet mit Sieg

Turas jüngste Fußballer, die G-Junioren

Stolz präsentieren sich Turas jüngste Fußballer, die G-Junioren, zum Saisonauftakt: Finn Wismach, Titus Wismach, Sharon Dim, Bilal Al Badawi, Jeffrey Nnorom (hintere Reihe von links), Elvis Ozurigbo, Tirej Fahrhol, Arda Cebecioglu, Badin Abul Rahmann (Mitte) und Sinem Özdemir (vorne). Foto: Peter Rezewski

Für die G-Jugend von Tura Bremen hat erstmals das Punktspiel-Abenteuer begonnen. In ihrem ersten offiziellen Spiel gewannen die Gröpelinger Nachwuchskicker beim TV Eiche Horn mit 4:3 Toren.

Tura-Trainerin Judith Wismach freute sich riesig über das Erfolgserlebnis und über eine Spende: „Eine tolle Sache, dass die Mannschaft pünktlich zum Saisonbeginn mit neuen Trikots und einem neuen Sponsor auflaufen kann.“ Heidrun Wilken, Apothekerin der Birken-Apotheke, In den Barken 25, stattete das Team mit einem Satz neuer Sportkleidung aus.

In der G-Jugend von Tura herrscht gegenwärtig starker Zulauf. „Dass sich immer mehr für den Fußball bei uns interessieren, finde ich super. Vielleicht schaffen wir es sogar, eine zweite Mannschaft aufzustellen“, hofft Judith Wismach. Im Tor der G-Junioren steht mit Sinem Özdemir ein Mädchen, das keinerlei Berührungsängste kennt. Auch die anderen Spieler entwickelten sich positiv, das Spielverständnis werde besser, breitere Spiele mit guten Pass-Kombinationen entstünden, analysiert die Trainerin. „In erster Linie sollen die Kids Spaß am Spiel haben. Das Lernen von Disziplin, wie das pünktliche Erscheinen zum Training und dem Zuhören der Trainerin einerseits und „Quatsch machen“ andererseits muss sich bei meinem Training immer die Waage halten“, so Judith Wismach.

files/angebote/fussballjugend/HeidrunWilken_JudtihWismach.jpg Heidrun Wilken (links) überreicht der Trainerin der G-Jugend von Tura, Judith Wismach, neue Trikots vor der Birken-Apotheke in Gröpelingen, In den Barken.

 

Sichtungstraining für die Saison 2013/2014

TURA Bremen lädt interessierte und talentierte Jugendliche zum Sichtungstraining für die Saison 2013/2014 ein.

1. A-Jugend, Jahrgang 1995 und 1996

Wir werden mit der A-Jugend Mannschaft in einer der höheren Bremer-Ligen antreten und suchen noch engagierte und leistungsstarke Spieler. Momentan umfasst die A-Jugend viele leistungsstarke Spieler und sucht noch Mitspieler.

Ab dem 16.05.2013 findet jeweils Montags und Donnerstags auf der Bezirkssportanlage Bremen-West (TURA Bremen), Lissaer Straße, ein SICHTUNGSTRAINING für die Jahrgänge 1995/96 statt.
Beginn des Trainings ist um 19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr! Treffen ist um 18:30 Uhr.

Ansprechpartner sind hier die Trainer:
Jude Franzis und Mustafa Öztekin
Tel. 0152-33526925

1.C-Jugend, Jahrgang 1999 und 2000

Wir werden mit der C-Jugend Mannschaft in der Verbandsliga antreten und suchen noch engagierte und leistungsstarke Spieler. Momentan umfasst die C-Jugend viele leistungsstarke Spieler und sucht noch Mitspieler.

Ab dem 07.06.2013 findet jeweils Mittwochs und Freitags auf der Bezirkssportanlage Bremen-West (TURA Bremen), Lissaer Straße, ein SICHTUNGSTRAINING für die Jahrgänge 1999/2000 statt.
Beginn des Trainings ist
Mittwochs um 18:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr! Treffen ist um 18:15 Uhr.
Freitags um 16:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr! Treffen ist um 16:15Uhr.

Ansprechpartner ist hier der Trainer:
Michael Hunold
Tel. 0157 880 522 13

Also an alle, die eine Herausforderung suchen und gut kicken können: kommt einfach vorbei!

Turas G-Jugend gewinnt Lokalderby

Turas G-Jugend mit Spaß und Ehrgeiz beim Fußball dabei.
Turas G-Jugend mit Spaß und Ehrgeiz beim Fußball dabei.

Bei sonnigem Wetter trafen sich die beiden G-Jugendmannschaften von TV Bremen-Walle 1875 und Tura Bremen, um ihr erstes Spiel nach dem langen Winter an der frischen Luft zu absolvieren. Nach einem 0:2-Rückstand holten die kleinen Tura-Kicker auf und gewannen am Ende mit einem 5:3 gegen die Lokalrivalen.

In der nächsten Saison wird Tura mit seiner G-Jugend am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen. „Bei uns hat sich eine wunderbare Gruppe zusammengefunden, die Spieler sind mit Spaß und Ehrgeiz bei der Sache“, berichtet Trainerin Judith Wismach. Die jüngsten Tura-Fußballer freuen sich auf die nächsten Spiele, vor allem auf das eigene Pfingstturnier am 18. Mai auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen.

Turas zweite G-Jugend glänzt bei Werder

Turas zweite G-Jugend glänzt bei Werder

Beim Hallenfußballturnier des SV Werder hinterließ die zweite G-Jugend von Tura Bremen einen starken Eindruck. Tura 1 (Spieler des Jahrgangs 2007) gewann das Turnier. Tura 2 (Jahrgänge 2006, 2007 und 2008) erreichte den vierten Platz.

Neben Tura stellten auch Arbergen, Achim/Uesen und Gastgeber Werder zwei Mannschaften. Fünf Spiele mussten die Nachwuchskicker jeweils absolvieren.

"Ich bin wahnsinnig stolz auf die Jungs. Sie haben technisch sehr gut gespielt und bis zum Schluss toll gekämpft", freute sich Tura-Trainerin Judith Wismach.

Am 10. Februar sind Turas G-Junioren zu Gast beim Turnier des TV Bremen-Walle 1875.

Turas neue A-Jugend geht an den Start

Am Montag, 30. April, trainiert die neu formierte Fußball-A-Jugend von Tura Bremen zum ersten Mal. Die Trainer Jude Francis und Robin Hartwig sowie Betreuer Manfred Bertram laden um 18.30 Uhr auf der Bezirkssportanlage an der Lissaer Straße in Gröpelingen zum Trainingsauftakt ein, um frühzeitig eine erfolgreiche Vorbereitung für die neue Saison einzuleiten. Der eine oder andere neue Spieler kann sich noch bei den Tura-Verantwortlichen melden.

Tura-Fußballjugend blickt optimistisch in die Zukunft

Vor Beginn der Sommerrunde der Fußballjugend hat Tura-Jugendleiter Michael Hunold eine Zwischenbilanz gezogen:

Trainer Jude Francis gelang der Aufbau einer neuen A-Jugendmannschaft. In der Sommerrunde spielt Tura in der Stadtliga. In der Halle erreichten die Tura-Kicker den dritten Platz vor dem Lokalrivalen Vatan, der im direkten Vergleich mit 1:0 besiegt wurde.

Die erste B-Jugend unter  dem Trainergespann Mustafa Öztekin/Heiko Dumkowski erreichte souverän den Wiederaufstieg in die Stadtliga. Der Durchmarsch in die Verbandsliga dürfte sicherlich schwer werden, erscheint aber auch nicht unmöglich.

Für Tura-Jugendleiter Michael Hunold ist der Klassenerhalt der ersten C-Jugend in der Verbandsliga sehr erfreulich. Bei der Landesmeisterschaft im Futsal wurde Tura am Ende Vierter. In der Sommerrunde möchte das Team der Trainer Nicole Özdemir und Raman Heso in der Verbandsliga unter die ersten fünf kommen.

Die erste D-Jugend hat den Klassenerhalt in der Stadtliga geschafft. Bei der Hallenmeisterschaft kam das Team in die Zwischenrunde und verpasste das Finale nur knapp. Im Pokal kommt es im Viertelfinale gegen die U12 von Werder Bremen. Die Trainer Günther Strudthoff und Andreas Fröhlich sehen diesem „Kracher“ mit Spannung entgegen. Der zweiten D-Jugend gelang mit der Vizemeisterschaft in der Halle ein toller Erfolg.

Am Anfang des Jahres wurden vier Turaner zum Schiedsrichter ausgebildet und haben die Prüfung mit Erfolg bestanden: Lars Westphal, Niklas Hunold, Harun Kavak und Viktoria Igevska.

Eine ausführliche Zwischenbilanz aller Jugendmannschaften von Tura ist über die Pressestelle von Tura erhältlich: zeitung@tura-bremen.de.

Judith Wismach trainert Tura-Nachwuchs

Fußball-Nachwuchs braucht weitere junge Trainer

Bei Tura Bremen hat sich mit Judith Wismach eine engagierte junge Sportlehrerin aus dem Bremer Westen gefunden, die sich um den Fußball-Nachwuchs des Jahrgangs 2007 kümmert. Der Fußballnachwuchs in den Vereinen ist auf die Unterstützung von Eltern oder Bekannten der Spieler mit ein bisschen Fußballverstand und viel Einfühlungsvermögen in der Kinder- und Jugendarbeit angewiesen, ohne die es eigentlich nicht geht. So hat Judith Wismach es schnell geschafft eine vollständige Kindermannschaft zusammen zu bekommen.

Die neue Trainerin freute sich besonders über die guten Leistungen ihrer Kinder beim ersten Hallen-Turnier des TV Bremen-Walle 1875, die mit ihrem ersten Pokal belohnt wurden. Anfang Dezember spielen die jungen Kicker ein Turnier beim FC Huchting.

„Gute talentierte Spieler können noch in unsere Freitags-Gruppe um 16.30 Uhr in der Sporthalle der Grundschule am Halmerweg kommen“, so Judith Wismach.

Ansonsten sind völlige Anfänger zunächst besser in der Mittwochsgruppe von 16 bis 17 Uhr in der Ballspielhalle auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen bei Tura-Trainer Peter Schwarz aufgehoben. Am gleichen Ort trainert er auch montags die 1.G-Jugend des Jahrgangs 2006. Gerade für diese Gruppe muss sich kurzfristig unbedingt ein Trainer finden, der mit den jungen Sportlern in die nächste höhere Spielklasse geht.

Judith Wismach trainert Tura-Nachwuchs
Bilal Al Badawi, Rezga Abul Rahman, Trainer Peter Schwarz, Yassin Yeter, Yusuf Yeter, Noah Dupre, Badin Abul Rahman, Titus und Finn Wismach sowie die neue Trainerin Judith Wismach (von links).

Außenseiter Tura in der Zwischenrunde

Die erste D-Jugend von Tura Bremen reiste als Außenseiter zur Vorrunde der Bremer Hallenmeisterschaft. Nach gutem Spiel unterlagen die Nachwuchskicker zunächst dem SC Weyhe mit 1:2. Gegen den Brinkumer SV zeigten die Jungen aus dem Bremer Westen eine tolle Moral und gewannen nach zwei Rückständen noch mit 4:2 Toren.

Im schwersten Spiel gegen die zweite D-Juniorenmannschaft von Werder Bremen ging der Favorit bereits nach zwei Minuten in Führung. Was dann folgte, war selbst für Tura-Trainer Michael Hunold überraschend. Mit Powerplay drängte Tura Werder in seine Hälfte und erzielte völlig verdient das 1:1 und die beiden Siegtreffer zum nicht erwarteten 3:1-Erfolg. Im vierten kampfbetonten Spiel gewann Tura mit 1:0 gegen den SC Vahr-Blockdiek. Das letzte Spiel gegen ATS Buntentor verlor Tura mit 0:1.

Als Tabellenzweiter der Gruppe 1 zieht Tura überraschend in die Zwischenrunde ein, wo am 28. Januar ein dritter Platz zum Einzug in die Finalrunde ausreichen würde.

Tura zieht Halbzeit-Bilanz seiner Jugendmannschaften

Mit 13 Mannschaften startete die Fußballjugend von Tura Bremen in die Saison 2011/2012. Jugendleiter Michael Hunold zieht eine Bilanz:

1.B-Junioren: Als überwiegend jüngerer Jahrgang startete die Mannschaft von Mustafa Öztekin in das Abenteuer Stadtliga. Mit viel Herz und Einsatz schaffte die Mannschaft am Ende souverän den Klassenerhalt.
1.C: Nach einer schweren Winterserie steigt die 1.C von Trainer Andreas Westphal aus der Verbandsliga ab.
2.C: Ein tolles erstes Jahr für die Mannschaft von Trainerin Nicole Özdemir. In der 2.Kreisklasse wurden die meisten Spiele klar gewonnen. Leider reichte es am Ende nicht zum Aufstieg.
1.C-Mädchen: Die Mannschaft von Trainer Goran Durasinovic befindet sich im Aufbau. Aufgrund der Altersstruktur muss die Mannschaft ohne Wertung spielen. Sie behauptet sich gegen zum Teil eingespielte Mannschaften hervorragend.
1.D: Mit sehr vielen neuen Spielern startete der ältere D-Jugend Jahrgang von Trainer Michael Hunold in die neue Saison. Trotz enormer Fortschritte und teilweise ansehnlichen Spielen reichte es nicht zum Klassenerhalt. Die Mannschaft wird im Sommer erneut am Dodenhof-Cup in Posthausen teilnehmen.
2.D: Nach einer tollen Vorrunde steigt die Mannschaft von Günther Strudthoff in die 3.Kreisklasse auf.
3.D ohne Wertung: Die Mannschaft der beiden Trainer Nicole Özdemir und Michael Hunold, aufgefüllt mit C-Jugendspielern (daher ohne Wertung), spielte einen stellenweise sehr guten Fußball und kann sich über die "gefühlte" Vizemeisterschaft freuen.
1.E: Eine hervorragende Qualifikations-Runde des 2001er Jahrgangs. Am Ende belegte die Mannschaft von Trainer Ayhan Türkyilmaz den zweiten Platz hinter Werders dritter Mannschaft.
2.E: Einen guten vierten Platz in der Staffel B3 belegte die Mannschaft von Mehmet Tokmak.
3.E: In Staffel B7 tat sich die Mannschaft von Trainerin Sonja Nonnast sehr schwer. Trotz guter Spiele reichte es am Ende nur zu Platz 7.
4.E: Mit sechs zum Teil neuen Kindern ging Trainer Udo Pundsack in die Saison. Die Mannschaft befindet sich erst am Anfang. Ergebnisse sollten daher nicht wichtig sein.
1.F: Mit sechs deutlichen Siegen aus sieben Spielen wurde die Mannschaft von Trainer Chihan Ocak am Ende in Staffel D Zweiter.
2.F: Neutrainer Sami Isik musste seinen Kader mit guten G-Jugendspielern auffüllen um antreten zu können. Am Ende ein ausgezeichneter fünfter Platz in Staffel F.

Tura-F-Jugend bedankt sich bei der Barmer

F-Jugend bei der Barmer

Eine Hand wäscht die andere – getreu diesem Motto sind am 28. November ein Dutzend Nachwuchskicker des F-Jugend-Teams von Tura Bremen bei der Barmer/GEK am Domshof angerückt.

Nachdem die Krankenkasse sie mit einem kompletten Trikotsatz ausgerüstet hat, schmückten die Steppkes nun im Gegenzug die Weihnachtsbäume in der Geschäftststelle, um sich auf diese Art zu bedanken.

Der Leiter des Barmer Kundencenters, Stephan Smilowski – selbst bekennender Fußballfan – war sich sicher: "Schon jetzt steht unser Team auf Platz 2 der F-Jugend-Tabelle. Im nächsten Jahr klappt es bestimmt mit der Meisterschaft."

 

 

 

 

 

Zweite D-Jugend ist Tabellenführer

Nach Abschluss der Hinrunde in der Staffel 4 belegt die zweite D-Jugend von Tura Bremen den ersten Tabellenplatz. 19 Punkte und ein Torverhältnis von 25:4 stehen nach sieben Spielen zu Buche. In der Rückrunde wird das Team des Jahrgangs 2000 als Meister in einer höheren Klasse eingestuft. Die zweite D-Jugendmannschaft ist nach zwei Siegen auch noch im laufenden Pokalwettbewerb vertreten. Das erfolgreiche Team wird trainiert und betreut von Andreas Fröhlich und Günther Strudthoff.

Als Belohnung für die guten Leistungen wurden die Nachwuchskicker von Sponsor Bernd Hirschhausen (Garten- und Landschaftsbau), mit neuen Trikots ausgestattet. Bernd Hirschhausen spielt selbst als Torwart in Turas erfolgreicher Ü50 Mannschaft. Nach dem erfolgreichen Hinrunden- Abschluss lädt der Sponsor Mannschaft und Betreuer noch zu einem gemeinsamen Imbiss ein.

Das Trainerteam Andreas Fröhlich/Günther Strudthoff plant für den 21. Januar 2012 ein eigenes Hallenturnier in der Gesamtschule West mit der ersten und zweiten D-Jugend von Tura.

Die zweite D-Juniorenmannschaft von Tura
Als Belohnung für die guten Leistungen wurde die zweite D-Juniorenmannschaft von Tura von Sponsor Bernd Hirschhausen (Garten- und Landschaftsbau) mit neuen Trikots ausgestattet.

Tura: vierter und elfter Platz in Berlin

Mit einem vierten und elften Platz kehrten die erste und zweite D-Juniorenmannschaft von Tura Bremen aus Berlin zurück. Bei dem Jugendfußballturnier des Berliner Sportvereins Hürtürkel zog die erste Tura-Mannschaft als Gruppenzweiter in das Halbfinale ein. Dort unterlagen die Gröpelinger dem Gastgeber mit 0:1. Im Spiel um den dritten Platz verlor Tura gegen Stern Marienfelde mit 0:3. Trainerin Nicole Oezdemir zeigte sich insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des Turniers und dem Rahmenprogramm mit Stadtrundfahrt und einem Besuch des Olympiastadions. Für die Berlin-Reise hatte das "URFA Kebaphaus" in der Gröpelinger Heerstraße 110 auffällige orangene T-Shirts dem Team gespendet, das vor dem Aufstieg in die Bremer Stadtliga steht.

Die zweite D-Jugend von Tura gewann das Spiel um den elften Platz gegen Borussia Brandenburg mit 1:0.

Turas erste D-Juniorenmannschaft
Turas erste D-Juniorenmannschaft belegte den vierten Platz bei einem Jugendfußballturnier in Berlin.

Tura-Nachwuchskicker sammeln wichtige Erfahrungen bei Sichtungsturnier

Tura Bremen nahm mit zehn Kindern des Jahrgangs 2001 an einem Sichtungsturnier des Bremer Fußballverbandes teil. Auf der Bezirkssportanlage Huchting traten insgesamt 20 Mannschaften an. Tura spielte in einer Gruppe mit FC Oberneuland, Tuspo Surheide, VfL 07 und SG Aumund-Vegesack. Das erste Spiel gewannen die kleinen Turaner mit 1:0 gegen den FC Oberneuland. Bemerkenswert dabei: Das entscheidende Tor schoss Josina Nonnast, eines der wenigen teilnehmenden Mädchen. Im zweiten Spiel verlor die Mannschaft gegen ein starkes Team aus Bremerhaven mit 0:1. Das Spiel gegen SAV wurde in der letzten Sekunde mit 1:2 verloren. Im letzten Gruppenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer VfL 07 zeigten die Nachwuchskicker von Tura noch einmal so richtig, dass sie Fußball spielen können und gewannen mit 3:1 Toren.

Der zweite Platz in der Gruppe bedeutete aber das Ende des Turniers für Tura. Verbandssportlehrer Jens Heine bedankte sich bei Mannschaft und Trainer Michael Hunold mit einem Bundesligaball und DFB-Mützen. Für Tura sammelten wichtige Erfahrungen bei dem Sichtungsturnier: Muhammed Cantimur, Lion Grone, Silvio Trand, Tarek Aurin, Anil Özdemir, Gerald Sarpong und Emre Türkyilmaz (alle zweite E-Junioren) sowie Josina Nonnast, Oliver Steffens und Eren Aslan (alle dritte E).

Mädchenfußball-AG an der Fischerhuder Straße erfolgreich gestartet

Die Fußballerinnen der Grundschule an der Fischerhuder Straße bekamen kürzlich Besuch vom Bremer Fußball-Verband (BFV). Projektleiter Jens Dortmann überbrachte den Schülerinnen um Trainer Stephan Jantsch ein "Starterpaket", mit dem der BFV die acht- bis zehnjährigen Mädchen unterstützt. Inhalt des Paketes waren neben Leibchen, Hütchen und einer Ballpumpe natürlich auch Bälle.

Die Fußball-AG an der Fischerhuder Straße entstand in Zusammenarbeit mit dem Turn- und Rasensportverein (Tura). Bei Tura wird regelmäßig darüber diskutiert, wie Sportvereine auf den weiteren Ausbau von Ganztagsschulen und deren Auswirkungen auf das Sportangebot für Kinder und Jugendliche reagieren können. "Als die Grundschule Fischerhuder Straße in diesem Schuljahr eine Ganztagsschule wurde, lag es nahe, gemeinsame Aktivitäten auszuloten. Bei Tura als in der männlichen Fußballjugend starkem Verein gibt es das Interesse, mehr Mädchen an diese Sportart heranzuführen. Gerade angesichts der bevorstehenden Frauen-Weltmeisterschaft im eigenen Land, die sicherlich noch mehr Mädchen für diese Sportart begeistern wird, drängte es sich auf, eine Mädchen-Fußball-AG an der Schule ins Leben zu rufen", erklärt Gerd Schweizer, Sportlicher Leiter von Tura.

Als Leiter der Mädchenfußball-AG, dessen Honorar aus Mitteln der Schule bestritten wird, wurde mit Stephan Jantsch ein Trainer von Tura gefunden, der bereits einige Jahre Praxis und Erfahrung aus verschiedenen Kinder- und Jugendabteilungen im Verein mitbringt. Unterstützt wird er von Gerrit Privenau, der gerade sein Freiwilliges Soziales Jahr bei Tura absolviert. "Tura erhofft sich aus dieser Kooperation, dass diejenigen Mädchen, die über die schulischen Aktivitäten hinausgehendes Interesse am Fußballspiel bekommen, den Weg in den Verein finden. Das ist schließlich auch das Ziel, das die Schule verfolgt", erläutert Tura-Pressesprecher Ekkehard Lentz.

"Wir sind froh, mit Tura einen so kompetenten und engagierten Partner gefunden zu haben", sagt Schulleiter Gerald Dolejs. Besonders gefreut hat ihn auch die gute und schnelle Unterstützung durch den Bremer Fußballverband.

Schülerinnen von der Fischerhuder Straße
Die Schülerinnen von der Fischerhuder Straße freuten sich über das Geschenk vom Bremer Fußballverband durch Jens Dorfmann an Trainer Stefan Jantsch. Foto: Oliver Baumgart

Petra Krümpfer spendet zehn faire Fußbälle an Tura

Millionen Menschen müssen weltweit zu miserablen Löhnen arbeiten. Häufig ist auch Kinderarbeit im Spiel. Die Gröpelinger Bürgerschaftsabgeordnete Petra Krümpfer setzt sich für einen fairen Welthandel und gegen Ausbeutung in der Sportartikelproduktion ein.

Petra Krümpfer spendete jetzt der Fußballjugendabteilung von Tura Bremen zehn Fußbälle aus fairer Produktion: "Diese Bälle wurden garantiert ohne Kinderarbeit hergestellt." Artikel mit dem Fairtrade-Siegel werden von namhaften Herstellern produziert, die für die Qualität bürgen. "Das Besondere daran ist, dass die Menschen, die den Fußball nähen, dafür einen fairen Lohn bekommen", erklärte Krümpfer bei der Übergabe.

Ein Anliegen von Spenderin Petra Krümpfer ist es, zu prüfen, ob die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellten Bälle für den Trainings- und Wettbewerbsbetrieb geeignet sind.

Petra Krümpfer übergibt zehn Fußbälle
Die Gröpelinger Bürgerschaftsabgeordnete Petra Krümpfer übergibt zehn Fußbälle aus fairer Produktion an Fußballjugendleiter Michael Hunold von Tura. Foto: Ekkehard Lentz

Tura-Fußballjugend zieht zufrieden Bilanz

Erste C-Junioren schaffen Aufstieg

Eine erfolgreiche Hinrunden-Bilanz für die Fußballjugend von Tura zieht Jugendleiter Michael Hunold.

Als größten Erfolg stellt Hunold den Aufstieg der ersten C-Juniorenmannschaft in die Verbandsliga heraus. Das von Mustafa Öztekin trainierte Team belegte nach zehn Siegen aus elf Spielen den zweiten Platz in der Stadtleistungsklasse und spielt ab Februar in der Verbandsliga. Der erfolgreichen Tura-Mannschaft gehören an: Phillip Anger, Mike Bockelmann, Steven Lenzewski, Malik Öztekin, Abdurrahman Yalcin, Sascha Dumkowski, Sinan Firlik, Nils Krause, Abnor Zendeli, Serdar Sallih, Nicolai Schumacher, Niklas Schnittka, Steven Curtius, Kai Spies und Emre Arslan.

Aber auch in den anderen Altersklassen verzeichnet Tura Erfolge. So belegte die erste A-Jugend, trainiert von Dominique Bonanni, nach Startschwierigkeiten am Ende noch den dritten Platz in der Stadtliga.
Die erste D-Jugend von Trainerin Nicole Özdemir führt trotz Niederlage im letzten Vorrundenspiel klar die Tabelle in der ersten Kreisklasse an und könnte am Ende der Saison mit dem Aufstieg in die Stadtleistungsklasse belohnt werden. Auch der neuformierten ersten B-Jugend von Trainer Andreas Westphal gelang der Klassenerhalt in der B-Jugend Verbandsliga.

Erfreuliches gab es auch bei den jüngsten Nachwuchskickern von Tura. Die erste F-Jugend von Trainer Mehmet Tokmak sicherte sich mit einem 2:1-Sieg im letzten Spiel den ersten Platz in der Qualifikationsgruppe 2.

Turas erste C-Jugend
Turas erste C-Jugend um Trainer Mustafa Öztekin (5. vo. li.) hat den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft. Foto: Ekkehard Lentz

Mahndorf gewinnt E-Jugend-Hallenturnier bei Tura

Spannende und faire Spiele bot das Hallenfußballturnier von Tura mit sieben E-Jugendmannschaften in der Gesamtschule West. Der FC Mahndorf gewann vor der ersten Vertretung des Gastgebers. Zum ersten Mal wurde ein Fairness-Pokal vergeben, der an die Mannschaft von SVGO ging. Das Team gab einen Gegentreffer an, der vom Schiedsrichter zuvor nicht gesehen wurde.

Besonders begeistert waren die Nachwuchskicker auch von dem Trainerspiel, in dem Eltern und Trainer aufeinander trafen.

Turas E-Jugendtrainer Andreas Fröhlich erhielt als Organisator zahlreiche positive Rückmeldungen und freute sich über die glänzenden Augen der Kinder für das gelungene Turnier sowie über die Unterstützung einer engagierten Elternschaft.

Hallenturnier der ersten E-Jugend von Tura in der Gesamtschule West
Immer wieder ein schönes Bild: Abschlussfoto des Hallenturniers der ersten E-Jugend von Tura in der Gesamtschule West. Foto: Ekkehard Lentz

Turas zweite D-Jugend: 7:0 auf Kunstrasen

In einem außerordentlich fairen Freundschaftsspiel siegte die zweite D-Jugend von Tura mit 7:0 Toren gegen die erste Vertretung des TSV Posthausen, die mit dem Kunstrasen und den kalten Temperaturen an der Lissaer Straße ihre Mühe hatte.

Tura überzeugte auch spielerisch. Ein Eigentor sorgte bereits in der zweiten Minute für die frühe Führung der Gröpelinger, die von Trainer Michael Hunold betreut wurden. Beide Mannschaften freuen sich auf ein Wiedersehen beim Dodenhof-Cup Anfang Juli in Posthausen.

Die D-Jugendteams von TSV Posthausen und Tura
Die D-Jugendteams von TSV Posthausen und Tura trafen sich nach Ende des Freundschaftsspiels zu einem gemeinsamen Foto.

Turas A-Jugend gewinnt die Futsal-Landesmeisterschaft

Die A-Jugend von Tura Bremen gewann mit 2:1 gegen den Verbandsligameister Brinkumer SV sensationell die Futsal-Landesmeisterschaft. Der Stadtligist aus Gröpelingen war zunächst als Außenseiter bei der Endrunde an den Start gegangen.

Nach einem 2:0-Erfolg gegen den Verbandsligisten DJK Blumenthal sowie einem 1:1-Unentschieden gegen den Verbandsligisten Habenhauser FV und einem 2:1-Sieg gegen OT setzte sich Tura als Gruppenerster durch. Schon während der Gruppenphase attestierten die Trainer der gegnerischen Teams Tura eine tolle Leistung. Auch im Halbfinale konnte sich Turas Nachwuchskicker gegen Komet-Arsten (Verbandsliga)mit 1:0 durchsetzen. "Unsere große Stärke, diszipliniert die Ordnung zu halten, führte dazu, dass der Gegner kaum zu Torchancen kam. Und wenn, war ein überragender Torwart Ersin Kozulcali zur Stelle", freute sich Tura-Trainer Dominique Bonanni.

Im Finale gegen Verbandsligameister Brinkumer SV zeigte Tura den größeren Siegeswillen und gewann nach einem 0:1-Rückstand mit 2:1 verdient die Bremer Futsal-Landesmeisterschaft.

Die A-Jugend von Tura Bremen gewann überraschend die Futsal-Landesmeisterschaft.
Die A-Jugend von Tura Bremen gewann überraschend die Futsal-Landesmeisterschaft.

Tura fällt positiv durch Fair-Play auf

Als gute Gastgeber zeigten sich die beiden Teams der sechsten D-Jugend von Werder Bremen bei ihrem eigenen Hallenturnier, ließen sie doch den Gastmannschaften den Vortritt auf dem Siegertreppchen. In einem bis zur letzten Spielsekunde spannenden und vor allem sehr fairen Turnier in der Werder-Halle in der Pauliner Marsch setzte sich am Ende das Team von TuSpo Surheide aus Bremerhaven durch und sicherte sich vor dem A-Team der zweiten D-Jugend von Tura Bremen den Sieg.

Ein großes Dankeschön richteten die Gastgeber an den Trainer von Tura, Michael Hunold, und  seine Mannschaft, die  kurzfristig für die JSG Frelsdorf/Appeln/Wollingst eine zweite Mannschaft stellten und den geplanten Turnierverlauf dadurch sicherten. Das B-Team von Tura belegte den vierten Platz. Die Werder-Gastgeber hoben auch das Fair-Play-Verhalten von Tura hervor. Im letzten Turnierspiel beider Tura-Mannschften hätte ein Sieg mit zwei Toren Differenz dem A-Team aus Gröpelingen den Turniersieg gebracht. Jedoch gab es von Tura-Seite keine "Stallorder" und das Spiel endete 2:2 und brachte Surheide den Turniersieg.

Tura-Jugendfußballer besuchen Eishockeyspiel

Die erste Fußball-D-Jugend (Herbstmeister mit nur einer Niederlage) und die dritte E-Jugend (dritter Tabellenplatz) von Tura besuchten in der spielfreien Zeit das Eishockeyspiel der "Weser Stars" gegen die "Harzer Wölfe Braunlage" (1:8). Für einige Kinder war es das erste Mal, beim Eishockey dabei zu sein. "Unsere beiden Teams hatten trotz der deutlichen Niederlage der Heimmannschaft sehr viel Spaß", freuten sich die Trainerinnen Nicole Oezdemir und Sonja Nonnast über die willkommene Abwechslung.

Die erste Fußball-D-Jugend

Neue Trikots für Tura-Jugend gewonnen

Neue Trikots für Tura-Jugend

Das ist Einsatz: Michael Meyer, Betreuer der dritten E-Jugend von Tura, erwarb bei einem Gewinnspiel der Unternehmensgruppe Deichmann einen Satz Trikots. Sonja Nonnast, Trainerin der Jungkicker, nahm die neue Sportkleidung zum Saisonstart mit Freude entgegen. Das Team spielt in der Gruppe C 1 um den Stadtmusikantenteller. Am Samstag, 4. September, empfangen die Tura-Junioren die Mannschaft von TV Eiche Horn IV. Die Partie wird um 11 Uhr auf der Bezirkssportanlage an der Lissaer Straße angepfiffen.

Unser Foto zeigt Trainerin Sonja Nonnast, Nicolai Renken, Christian Petersen, Dominik Schnock, Firat Bugrahan, Furkan Ökten (hintere Reihe von links), Cihan Ünal, Josina Nonnast, Ogulcan Ates, Maximilian Brunngräber, Oliver Steffens, Jason Römmermann, Eren Aslan, Florian Geisler und Eric Ceku (vorne).

DFB-Mobil bei Tura: Qualifizierung praxisnah erlebt

Demonstrationstraining des DFB-Mobil
Mit Freude beim Demonstrationstraining des DFB-Mobil bei Tura dabei. Foto: Ekkehard Lentz

Wie wecke ich Begeisterung im Kinder- und Jugendtraining? Wie kann mein Verein von der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 profitieren? Wie kann mein Verein auf den demographischen Wandel reagieren und die damit zusammenhängende Integration im Fußballsport vorantreiben? Der Deutsche Fußball-Bund hilft seinen Vereinen mit einer Qualifizierungsoffensive, die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich zu meistern.

Seit Mai 2009 fahren bundesweit 30 DFB-Mobile direkt zu den Fußballvereinen. Ausgerichtet auf drei Projektjahre finden jährlich rund 3.600 Veranstaltungen statt – in drei Jahren sind dies insgesamt über 10.000 Besuche vor Ort.

Am 28. April war das DFB-Mobil mit den Bremer Trainern Frank Dahlenberg und Kristian Arambasic zu Gast bei Tura auf der Bezirkssportanlage an der Lissaer Straße.

 

files/angebote/fussballjugend/DFB-Mobil_1.jpg
Aufmerksame Zuhörer hatten die Trainer Frank Dahlenberg (stehend) und Kristian Arambasic vom DFB-Mobil bei Tura Bremen. Foto: Ekkehard Lentz

Trainer Kristian Arambasic
Trainer Kristian Arambasic demonstriert am Stangenparcours, worauf es beim Training ankommt: Genauigkeit vor Schnelligkeit. Foto: Ekkehard Lentz
Als Ziel der Qualifizierungsmaßnahme formulierten die Gasttrainer des Bremer Fußballverbandes, den Nachwuchstrainern direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Im Mittelpunkt der praktischen Demonstration stand die einfache Organisation und Durchführung eines entwicklungsgerechten Trainings für Jungen und Mädchen. Entscheidend hierbei: Die Vereinstrainer von Tura wurden aktiv eingebunden und ihre Fragen unmittelbar beantwortet. Als Demonstrationsgruppe für die Trainingseinheit stellten sich die Spieler der ersten und zweiten E-Jugendmannschaft von Tura unter der Leitung der Trainer Andreas Fröhlich und Michael Hunold zur Verfügung.

Der Trainingseinheit auf dem Kleinfeld-Rasenplatz folgte eine Nachbesprechung und ein Informationsblock im Jugendraum der Sportanlage. Dabei ging es um die Themen Trainer-Qualifizierung, Integration, DFB Schul- und Vereinskampagne TEAM 2011, Mädchenfußball und die FIFA – Frauen-WM, die 2011 in Deutschland stattfindet. Die Vereinstrainer bekamen unter anderem die verschiedenen Informations- und Qualifizierungsmöglichkeiten im Breitenfußball aufgezeigt, von Training und Wissen online bis zur Erlanung der Trainer C–Lizenz.

Für die Verpflegung aller Teilnehmer sorgten aktive Eltern aus beiden Mannschaften.

Weitere Informationen: www.training-wissen.dfb.de

files/angebote/fussballjugend/DFB-Mobil_Gruppenbild.jpg
Gut angekommen ist das Demonstrationstraining mit dem DFB-Mobil bei den  Spielern der ersten und zweiten E-Jugendmannschaft von Tura. Foto: Ekkehard Lentz

Tura-A-Jugend für Futsal-Endrunde qualifiziert

In der Futsal-Landesmeisterschaft konnte sich die erste A-Jugend von Tura Bremen für die Endrunde qualifizieren. Der Stadtligist aus Gröpelingen besiegte die Verbandsligisten Komet-Arsten und SG Aumund-Vegesack jeweils mit 2:1, BTS Neustadt wurde mit 2:0 und Eiche Horn mit 4:0 Toren bewzungen.

Mit diesen vier Siegen qualifizierte sich Tura für die Endrunde in Blumenthal am Samstag, 5. Februar. "Unsere Mannschaft hat kompakte Spiele in guter Ordnung und mit sehr viel Freude gezeigt", bilanzierte ein zufriedener Tura-Trainer Dominique Bonanni.

Erste C-Jugend von Tura in neuer Sportkleidung

In neuer Sportkleidung präsentiert sich die erste C-Juniorenmannschaft
Gröpelingen/Findorff. Mit neuen Trainingsanzügen und Trikots präsentiert
sich die erste C-Juniorenmannschaft von Tura Bremen vor Beginn der neuen
Saison in der Stadtliga. Die Jungkicker freuen sich über das Sponsoring
durch die K&S Seniorenresidenz Bremen-Findorff.

"Wir wollen die sinnvolle Jugendarbeit bei Tura und den Breitensport
unterstützen", erklärte K&S-Residenzleiterin Marion Müller bei der
feierlichen Übergabe in der Einrichtung und wünschte dem Tura-Team
sportlichen Erfolg. Jeder Spieler erhielt von einer Bewohnerin
beziehungsweise einem Bewohner der Residenz seine neue Sportkleidung
persönlich ausgehändigt. "Jetzt spielt unsere junge Mannschaft in neuer
einheitlicher und moderner Kleidung und fällt optisch besonders positiv
auf", freut sich Trainer Mustafa Öztekin.

Die K&S Seniorenresidenz Bremen-Findorff der Unternehmensgruppe Dr. Krantz
Sozialbau und Betreuung in der Rudolf-Alexander-Schröder-Straße bietet seit fünf Jahren 138 komfortable Pflegeplätze. Das qualifizierte und engagierte Personal gewährleistet auch bei Schwerstpflegebedürftigkeit optimale Pflege und Fürsorge. Über das Treffen der ersten C-Jugend von Tura mit den Bewohnerinnen und Bewohnern in der K&S Seniorenresidenz Bremen-Findorff berichtet die Fernsehsendung "Tura aktuell" am Dienstag, 24. August um 20 Uhr auf radiowesertv.

Der erste sportliche Erfolg von Tura in der neuen Kleidung ließ nicht lange auf sich warten. Im C-Junioren-Pokal gelang den Gröpelingern ein
6:1-Auswärtserfolg beim Brinkumer SV. Im ersten Punktspiel trifft Tura am
Sonntag, 29. August, auf den TSV Lesum-Burgdamm. Anpfiff ist um 11 Uhr auf
der Bezirkssportanlage Gröpelingen an der Lissaer Straße.

files/angebote/fussballjugend/K+S-Seniorenresidenz_1C -Junioren.jpg
In neuer Sportkleidung präsentiert sich die erste C-Juniorenmannschaft von
Tura vor der K&S-Seniorenresidenz in Bremen-Findorff. Foto: Ekkehard Lentz

Tura lädt zum Sichtungstraining ein

Tura Bremen lädt zum Sichtungstraining für die neu zu formierende erste Fußball-A-Jugend am Mittwoch, 2. Juni, um 18.30 Uhr (Treffen 18 Uhr) auf der Bezirkssportanlage Gröpeligen ein. Die weiteren Trainingseinheiten finden immer mittwochs und freitags zur gleichen Uhrzeit statt. "An Teamgeist und ambitioniertem Training Interessierte sind bei Tura genau richtig", so Trainer Dominique Bonanni .

Tura mit drei Mannschaften beim Holland-Cup

Von Karfreitag bis Ostermontag fahren die ersten A-, B- und C-Jugendmannschaften von Tura Bremen zum Holland-Cup. An dem internationalen Fußball-Jugendturnier in Almere, einem Vorort von Amsterdam, werden Teams aus zwölf Ländern erwartet. Veranstalter sind FC Omniworld, AS’80 und ASC Waterwijk.

Tura lädt zum Sichtungstraining ein

Tura Bremen lädt zum Sichtungstraining für die neu zu formierende erste Fußball-A-Jugend auf der Bezirkssportanlage Gröpeligen ein. Die weiteren Trainingseinheiten finden immer mittwochs und freitags um 18.30 Uhr (Treffen 18 Uhr) statt. "An Teamgeist und ambitioniertem Training Interessierte sind bei Tura genau richtig", so Trainer Dominique Bonanni .

TURA 1.B-Jugend empfängt die 1.B Bundesligamannschaft von Werder Bremen

Am 24.03.2010 um 18:30 Uhr empfängt unsere 1.B-Jugend von Trainer Dominique Bonanni die U 17 von Werder Bremen auf der Bezirkssportanlage Lissaer Straße zum Pokalhalbfinale. „Natürlich sind wir klarer Außenseiter. Wir werden aber alles dafür tun, um eine Sensation zu schaffen“ sagte Bonanni. Allein das Erreichen des Halbfinales ist für die Mannschaft schon ein großer Erfolg nach Siegen über Union 60, SC Vahr-Blockdiek, Habenhauser FV und nicht zuletzt im Viertelfinale der überraschend klare 4:0 Erfolg über den Regionalligisten LTS-Bremerhaven. „Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung, denn dieses Spiel ist ein absolutes Highlight “.  Derzeit belegt die 1.B in der Verbandsliga mit 2 Punkten Rückstand den 2. Platz. Kürzlich wurde man Vizemeister bei der Futsal-Landesmeisterschaft. 


Unterstützt wird die 1.B-Jugend von der Victoria-Versicherung

files/angebote/fussballjugend/Tura_B-Junioren.jpg

Verbandsliga: B-Jugend schlägt Tabellenführer

In einer intensiv geführten Verbandsliga-Begegnung siegte TURAs B-Jugend gegen den Tabellenführer Blumenthaler SV mit 3:2. Damit rückt die Mannschaft von Trainer Dominique Bonanni auf den zweiten Tabellenplatz vor und liegt nur noch 3 Punkte hinter Blumenthal.

Der Tabellenführer kassierte bei diesem Spiel seine erste Niederlage in der laufenden Saison.

files/angebote/fussballjugend/Sieger1a.jpg

Turas B-Jugend gewinnt Pokalspiel gegen Regionalligisten

Turas erste B-Juniorenmannschaft kommt immer besser in Schwung. Jetzt besiegten die Nachwuchskicker im Pokalviertelfinale die Regionalliga-Mannschaft von LTS Bremerhaven überraschend deutlich mit 4:0.

Tura bot eine starke Vorstellung und zeigte besonders im taktischen Bereich eine sehr disziplinierte Leistung. Schnell und zielstrebig auf dem Kunstrasenplatz an der Lissaer Straße nach vorne spielend, erzielte Auswahlspieler Volkan Arslan die 1:0-Führung kurz vor der Pause. Auch in der zweiten Halbzeit setzte das Team von Trainer  Dominique Bonanni den Regionalligisten aus der Seestadt unter Druck und konnte innerhalb von fünf Minuten mit sehenswerten Distanzschüssen von Volkan Arslan und Mücahid Coban auf 3:0 erhöhen. Kurz vor Spielende machte Hasan Yakac mit dem 4:0-Endstand die Sensation perfekt.

Tura trifft jetzt in Gröpelingen im Halbfinale auf die Bundesligamannschaft des SV Werder oder vom SC Weyhe.

Auch in der Verbandsliga Bremen befindet sich die Tura-Mannschaft als Vizemeister mit 44:12 Tore, neun Siegen und zwei Niederlagen in einem guten Lauf. Zwei Punkte hinter dem Blumenthaler SV liegend, lautet das Ziel des Tura-Teams in der Rückserie: "Wir wollen jetzt Meister werden und uns für das Relegationsspiel zur Regionalliga qualifizieren, das Potenzial haben wir, wir müssen es nur voll ausschöpfen und weiter hart arbeiten", so der erfolgreiche Jungtrainer Dominique Bonanni.

files/angebote/fussballjugend/Tura_B-Junioren.jpg
Auf Erfolgskurs befindet sich die erste B-Juniorenmannschaft von Tura:
Trainer Dominique Bonanni, Fabio Bergmann, Cavit Gökce, Nils Westphal, Semih Demir, Mücahid Coban, Cihan Özler, Zahiddin Darici, Ilyas Baycuman, Co-Trainer Timur Özbek, Sponsoren Sylvia und Manfred Ehlting von der Victoria-Versicherung (hintere Reihe von links); Co-Trainer Manfred Bertram, Boban Bojanic, Ferit Sahin, Elyesa Keskin, Hasan Yakac, Volkan Arslan, Göktug Karakaya, Mehmet-Ali Cansu, Bünyamin Baycuman. Foto: Ekkehard Lentz

Mit neuem "Outfit" in die Sommersaison

Die dritte F-Jugend von Tura Bremen startet mit neuen Sweatshirtjacken in die Sommersaison. Zurzeit gehören zum Team 23 Spieler, die in der fünften Staffel antreten. In der Vorrunde belegten die Nachwuchskicker den zweiten Platz. Mit den neuen Jacken und top motiviert lautet in der Rückrunde das erklärte Ziel: erster Platz.

Beim Fototermin zur Präsentation der neuen Jacken waren dabei: Eren, Ogulcan, Oliver, Josina, Furkan, Cano, Dominick, Mert, Cihan, Jason, Rodi, Lukas mit ihren Trainern: Michael Meyer und Sonja Nonnast.

Zur Mannschaft gehören auch: Firat, Mehmet, Bersan, Abraham-Peter, Said, Alim, Sercan, Karim, Nicolai, Yanik und Eric.

Dritte F-Jugend

B-Junioren von Tura im Viertelfinale

Die erste B-Jugendmannschaft von Tura hat sich im Pokal nach einem 6:3-Erfolg gegen den Habenhauser FV für das Viertelfinale auf Landesebene qualifiziert. Tura wirkte zunächst sehr unsicher in der Defensive und ließ einige Tormöglichkeiten aus. Bereits früh lagen die Tura-Nachwuchskicker mit 0:2 zurück, konnten aber bis zur Halbzeitpause auf 2:3 verkürzen. In der zweiten Halbzeit "drehte" das Team von Trainer Dominique Bonanni nach einem sehr fragwürdigen Platzverweis in Unterzahl das Spiel. Mit einer sehr guten Moral und echtem Teamgeist gelang denGröpelingern letztlich ein deutlicher Pokalerfolg. Die Treffer erzielten Volkan Arslan (3), Saman Saghai-Biria, Ferit Sahin und Mücahid Coban.

Im Viertelfinale erfolgt die Auslosung der nächsten Spiele unter der Beteiligung aller Bremer Vertreter in der Bundes- und Regionalliga, Werder, Weyhe und LTS.

B-Jugend
TURAs B-Jugend (in hellblau) beim ersten Heimspiel der Saison 2009/10

B-Junioren von Tura: das Trainingslager wirkt

Mit fünfzehn Spielern absolvierte die erste B- Jugendmannschaft von Tura ihr Trainingslager im Schullandheim "Weser" in Bad Eilsen. Trainer Dominique Bonanni wurde dabei unterstützt von Co-Trainer Manfred Bertram, Betreuer Timur Özbek und Spielervater Ferhat Cansu.

Vor dem Frühstück starteten die Nachwuchskicker jeweils einen 45-minütigen Waldlauf in der herrlichen Umgebung des Schullandheims. In mehreren Trainingseinheiten arbeiteten sie intensiv in kleinen Gruppen und übten im taktischen Bereich Viererkette, Doppelpass, Angriffszüge und Standardsituationen. Sowohl die Stärken als auch die Schwächen aus dem verlorenen Auftaktspiel in der Verbandsliga wurden aufgearbeitet.

"Insgesamt war es ein sehr gelungenes Trainingslager, dass die Mannschaft noch enger hat zusammenrücken lassen", freute sich Trainer Bonanni, der auf einer erfolgreichen Bilanz der letzten Spiele aufbauen kann. Nach dem 8:0-Kantersieg beim TSV Lesum-Burgdamm, dem 2:0-Sieg im Heimspiel gegen den FC Oberneuland und dem 4:0-Auswärtserfolg beim ATSV Sebaldsbrück ist der Anschluss an die Tabellenspitze in der Verbandsliga gelungen.

Trainingslager der ersten B-Junioren von Tura in Bad Eilsen
Sport und Spaß standen im Mittelpunkt des Trainingslagers der ersten B-Junioren von Tura in Bad Eilsen. Foto: Manfred Bertram

Hemelingen gewinnt E-Jugendturnier bei Tura

Große Freude herrschte bei der ersten E-Juniorenmannschaft von Tura Bremen, die vier Mannschaften zu ihrem Hallenfußballturnier in der Gesamtschule West begrüßen konnte. Die Nachwuchskicker um Trainer Andreas Fröhlich präsentierten sich gut und belegten mit ihren beiden Mannschaften Platz drei und vier.

Das Turnier gewann SV Hemelingen vor OT Bremen. Der FC Mahndorf sicherte sich den fünften Platz vor Union 60. Alle Mannschaften hatten sichtbar viel Spaß und für Gastgeber Tura gab es Rückeinladungen zu Turnieren seiner Gäste. Trainer Andreas Fröhlich wurde bei der Organisation der Veranstaltung von einer engagierten Elternschaft unterstützt.

Erste  E-Jugend von Tura
Freude bei der ersten E-Jugend von Tura über das gelungene Hallenturnier.

Turas zweite E-Jugend gewinnt Benefizturnier in Ritterhude

Die zweite E-Jugend von Tura
Die zweite E-Jugend von Tura gewann nach einer tollen Leistung das Benefizturnier in Ritterhude.

Mit einer komplett neuen Mannschaft ging die zweite E-Juniorenmannschaft von Tura in die neue Saison. In der Staffel C6 zeigte die Mannschaft, dass sie Fußball spielen kann, scheiterte aber häufig an der Chancenverwertung. Die Hallensaison begann das Team von Trainer Michael Hunold mit einem letzten Platz beim stark besetzten Turnier von Werders fünfter E-Jugend. Es folgten weitere Hallenevents bei der ersten E-Jugend von Tura und beim TV Walle 1875 mit unterschiedlichen Erfolgen.

Den großen Wurf schafften die Nachwuchskicker aus Gröpelingen jetzt mit dem Sieg beim Benefizturnier der TUSG Ritterhude für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Tura trennte sich in der Vorrunde von VSK Osterholz-Scharmbeck zunächst mit einem 1:1-Unentschieden und gewann anschließend gegen Hambergen mit 2:0 und gegen Lesumstotel mit 3:1. Im Halbfinale endnete die Partie gegen ein starkes Team aus Worphausen mit 0:0. Im anschließenden Siebenmeterschießen gelang ein 3:2-Erfolg. Im Finale traf Tura erneut auf die spielstarke Mannschaft des VSK Osterholz-Scharmbeck. Trotz Müdigkeit in den Beinen kämpften beide Teams vorbildlich. Erneut musste nach torlosem Unentschieden ein Siebenmeterschießen entscheiden. Den entscheidenden Treffer erzielte Kevin Gürsel, während Tura-Torwart Berat Asani alle drei Schüsse abwehren konnte.

Tura spielte mit: Kevin Gürsel, Emre Güler, Willi Mundt, Besmir Mehmeti, Furkan Karakaya, Berat Asani, Yasin Ersan, Enes Sefi, Malik Sefi, Maurice Dumkowski, Niklas Hunold.

Die Spielpause zum Halbfinale nutzten die Turaner, um für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei zu spenden. Insgesamt kamen über 300 Euro zusammen. Hans-Georg Holzhauer, der seit vielen Jahren sehr erfolgreich für die Organisation Spenden sammelt, hatte vor Ort seinen Informationsstand aufgebaut.

Die zweite E-Jugend von Tura wird von engagierten Übungsleiter und Eltern betreut und verfügt seit neuestem auch über eine eigene Website:
www.tura2ejugend.repage3.de/

Zweite E-Jugend von Tura
Tura-Mannschaftskapitän Willi Mundt von der zweiten E-Jugend spendet in Ritterhude für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei.

Turas B-Jugend erfolgreich in neuer Kleidung

In neuem "Outfit" präsentiert sich die erste B-Juniorenmannschaft von Tura. Die Mannschaft von Trainer Dominique Bonanni freut sich über neue Trainingsanzüge und Trikotsätze, die Sylvia und Manfred Ehlting von der Victoria-Versicherungsagentur in der Waller Heerstraße 164 sponserten.

"Mit dem Sponsoring möchten wir die sinnvolle Jugendarbeit bei Tura unterstützen. Jetzt treten die jungen Fußballer in neuer einheitlicher und moderner Kleidung auf", unterstreicht Manfred Ehlting.

Mit der neuen Sportkleidung fallen die Nachwuchskicker nicht nur optisch besonders positiv auf, sondern spielen auch sehr erfolgreich in der Verbandsliga Bremen. Nach einem 2:0- Halbzeitrückstand gelang Tura in der Spitzenpartie bei SFL Bremerhaven noch ein 3:2-Erfolg und damit der fünfte Sieg in Folge.

Ein Interview mit Sponsor Manfred Ehlting sendet Tura TV am 27. Oktober um 20 Uhr auf radiowesertv.

files/angebote/fussballjugend/Victoria-B-Junioren1.jpg
In neuer Sportkleidung präsentiert sich die erste B-Juniorenmannschaft von Tura: Trainer Dominique Bonanni, Fabio Bergmann, Cavit Gökce, Nils Westphal, Semih Demir, Mücahid Coban, Cihan Özler, Zahiddin Darici, Ilyas Baycuman, Co-Trainer Timur Özbek, Sponsoren Sylvia und Manfred Ehlting von der Victoria-Versicherung (hintere Reihe von links); Co-Trainer Manfred Bertram, Boban Bojanic, Ferit Sahin, Elyesa Keskin, Hasan Yakac, Volkan Arslan, Göktug Karakaya, Mehmet-Ali Cansu, Bünyamin Baycuman. Beim Fototermin fehlte Johannes Hayek. Foto: Ekkehard Lentz

Tura-E-Jugend erringt Meisterschaft

24 Punkte, 54:17 Tore, acht Spiele gewonnen und nur zwei verloren, so liest sich die Erfolgsbilanz der ersten E-Jugend von Tura in der Staffel 3. Die Mannschaft um Trainerin Nicole Özdemir ließ SGO, SC Weyhe, SG Findorff, BSC Hastedt und Eiche Horn hinter sich.

Meister Tura freut sich zudem über neue Sportkleidung, die von der Firma "Hasan Kazan GAHA Bausanierung" gesponsert wurde.

Die erste E-Jugend von Tura um Trainerin Nicole Özdemir freut sich über den Meistertitel. Unser Foto zeigt: Trainerin Nicole Özdemir, Sedat Özdemir, Marvin Brede, Elmir Bajralija, Harries Kananathan, Senay Özdemir und Sponsor Hasan Kazan (hintere Reihe von links) sowie Kilian Nonnast, Sipan Heso, Furkan Kural, Arian Brahimi, Yassin Boussiton (vorne). Es fehlt Enes Sen. Foto: Sonja Nonnnast

E-Jugend von Tura um Trainerin Nicole Özdemir

Pokalsieg gegen Regionalligisten!

Turas erste B-Juniorenmannschaft schlug am Freitag, 20.November, im Pokalviertelfinale die Regionalliga-Mannschaft von LTS Bremerhaven sensationell mit 4:0 Toren. Damit treffen die TURAner im Halbfinale im März 2010 auf die Bundesligamannschaft des SV Werder oder des SC Weyhe.

Turas B-Jugend Zweiter in der Verbandsliga

Tura lässt weiterhin mit starken Leistungen aufhorchen. Im Spitzenspiel der Fußball-Verbandsliga gewann das Team von Trainer Dominique Bonanni gegen Union 60 mit 2:0. Semih Demir und Mehmet Cansu sorgten mit einem Doppelschlag bereits vor der Pause für den Endstand. Mit 5:2 siegten die Nachwuchskicker zuletzt am Sonntag auswärts bei der Leher TS II in Bremerhaven und belegen derzeit mit nur zwei Punkten Abstand den zweiten Platz hinter dem Blumenthaler SV.

files/angebote/fussballjugend/B-Jugend-Trainer.jpg Auf Erfolgskurs befindet sich die erste B-Juniorenmannschaft von Tura. Darüber freuen sich Trainer Dominique Bonanni (Zweiter von rechts) mit Co-Trainer Timur Özbek (rechts), den Sponsoren Sylvia und Manfred Ehlting von der Victoria-Versicherung sowie Co-Trainer Manfred Bertram (links).
Foto: Ekkehard Lentz

B-Junioren von Tura sichern den Klassenerhalt

B-Jugend09

Die B-Junioren von Tura haben es tatsächlich geschafft. Mit dem 4:1-Sieg gegen die Leher Turnerschaft aus Bremerhaven sicherten die Gröpelinger bereits einen Spieltag vor Ende der Serie den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga. Bei besserer Chancenverwertung in der ersten Halbzeit wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen.

Nach dem extrem schwerenAuftaktprogramm mit nur zwei Punkten in den ersten sechs Partien gegen die sechs Besten aus der Hinserie gab die Mannschaft von Tura, die im Winter in die höchste Bremer Spielklasse aufstieg, nie auf. Trainer Dominique Bonanni bleibt auch in der nächsten Saison bei Tura.

Tura profitiert von Sparkassen-Mitarbeiterwettbewerb

Turas B-Jugend-Trainer Dominique Bonnani (Mitte) mit den Landesauswahlspielern Volkan Arslan (rechts) und Ylyas Baycumam; Foto: Manfred Bertram
Turas B-Jugend-Trainer Dominique Bonnani (Mitte) mit den Landesauswahlspielern Volkan Arslan (rechts) und Ylyas Baycumam; Foto: Manfred Bertram

Dominique Bonanni, Trainer von Turas erster B-Juniorenmannschaft und Spieler der ersten Herrenfußballmannschaft, ist in seinem Hauptberuf bei der Sparkasse Bremen beschäftigt. Jetzt gewann er eine Auszeichnung seines Arbeitgebers, die mit einem Preis von 250 Euro verbunden ist. Die Sparkasse überwies inzwischen den Betrag an Tura.

Im Rahmen des Wettbewerbes "Bremens starke Seite" hatte die Sparkasse Bremen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit gegeben, ihr ehrenamtliches Engagement und die von ihnen unterstützten Projekte sowie die dahinterstehenden gemeinnützigen Institutionen vorzustellen. Die fünf besten Projekte wurden von der Sparkasse mit Geldspenden prämiert.

Bonanni stellte im Rahmen des Wettbewerbs seine erfolgreiche Trainings- und Betreuungsarbeit für die Jugendgruppe der 14- bis 15-jährigen Nachwuchskicker vor.

 

Mädels, ihr seid super!

Tura-Fußballerinnen Meister

Mit einem 3:1-Sieg im Lokalderby gegen Vatan beendeten die Mädchen der B-Jugend von TURA eine überaus erfolgreiche Saison. Die Spielerinnen aus der Verbandslig-Staffel 1 der B-Juniorinnen standen schon seit mehreren Spieltagen als Siegerinnen fest und blieben als einzige Mannschaft in allen Spielen ungeschlagen. Mit 12 Siegen, 2 Unentschieden, einem Vorsprung von 11 Punkten zum Verfolger BTS Neustadt und einer im Vergleich zum Tabellenzweiten mit 62 Treffern doppelt so hohen Tordifferenz dominierte die Mannschaft ihre Liga. Die älteren Spielerinnen unterstrichen damit, dass sie in der nächsten Saison reif für die Aufnahme in TURAs Damenmannschaft sind.

Spielerinnen, Trainer und Eltern feierten den Erfolg im Anschluss an das letzte Spiel mit extra angefertigten T-Shirts, einem großen Kuchen für die Mädchen und einer unfreiwilligen Sektdusche für die Betreuer. „Ich hoffe, dass der Mädchenfußball bei TURA durch diesen Erfolg weiteren Auftrieb bekommt und noch mehr Mädchen zu uns kommen“, stellte Trainer Horst Bräuer bei der Feier fest. Weitere Spielerinnen sind deshalb willkommen und können sich bei Horst Bräuer (Tel. 6165096) oder auf der TURA-Geschäftsstelle (Tel. 613410) melden.

files/angebote/fussballjugend/Sieger.jpg
Jubel und Siegerstimmung nach dem letzten Spiel

Trainer Horst Bräuer und Hans-Jürgen Depken gelang es, über eine lange Zeit die Mannschaft zu einer geschlossenen Einheit zu formen. Seit der Gründung der Mädchenmannschaft vor inzwischen 13 Jahren gehörten immer wieder Spielerinnen zur Bremer Landesauswahl. Zur Zeit stehen Torhüterin Sarah Ruhe, Jahrgang 1995, Abwehrspielerin Denise Depken und Mittelfeldspielerin Sarah Durlach, beide Jahrgang 94, im aktuellen Bremer Auswahlkader.

Den Grundstein für den aktuellen Titelgewinn legte Tura bereits in der vorigen Saison. Die Mannschaft hätte im jüngeren C–Jugendbereich spielen können. Da aber zwei 15-jährige Mädchen dabei waren und die Mannschaft zusammen bleiben wollte, entschloss sich das Trainerteam mit Zustimmung der Eltern die Mädchen als B–Mannschaft zu melden. Am Ende der Saison belegte Tura einen guten dritten Platz.

Ein großer Anteil der Erfolge ist den Eltern der Spielerinnen zuzuschreiben. Bei Wind und Wetter begleiteten sie die Mannschaft zu den Spielen und Turnieren. Mit Betreuerin Uschi Bräuer organisierten sie Abschlussfeiern, Ausfahrten und Veranstaltungen.

In der neuen D–Mädchenmannschaft sind ebenfalls einige weitere Talente zu erkennen, so dass Tura auch in Zukunft attraktiven Mädchenfußball anbieten kann. Weitere Spielerinnen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren sind willkommen.

Turas B-Juniorinnen sind bereits Meister in der Staffel 1

Turas B-Juniorinnen sind bereits Meister in der Staffel 1: Trainer Horst Bräuer, Rieke Leder, Dominique Ahrens, Jessica Kolodziejczyk, Denise Ahrens, Sarah Durlach, Seda Strajnic, Denise Depken, Ana Denkovska und Co-Trainer Jürgen Depken (stehend von links), Johanna Durasinovic, Sarah Ruhe und Mandy Depken (vorne). 

B- Junioren von Tura gewinnen gegen Tabellendritten

Die erste B-Jugend von Tura hat den zweiten Sieg in Folge eingefahren und sich damit noch alle Chancen im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga gewahrt. Mit 2:1 (1:0) gewann das Team von Trainer Dominique Bonnani gegen den SC Weyhe, der bis dahin ungeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz stand.

Über die gesamte Spieldauer dominierten die Gröpelinger klar, ließen aber zahlreiche Torchancen aus und hielten die Partie bis zum Ende damit ungewollt spannend. Die frühe 1:O-Führung durch Volkan Arslan glich Weyhe per Freistoß kurz nach der Halbzeit aus. Den 2:1-Siegtreffer für Tura erzielte per Elfmeter Ilyas Baycuman quasi mit dem Schlußpfiff.

Das letzte Heimspiel besteitet Tura am Freitag, 22. Mai, gegen die Leher TS. Anstoß ist um 18 Uhr auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen.

B- Junioren von Tura gewinnen gegen Tabellendritten

Die erste B-Jugend von Tura hat den zweiten Sieg in Folge eingefahren und sich damit noch alle Chancen im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Verbandsliga gewahrt. Mit 2:1 (1:0) gewann das Team von Trainer Dominique Bonnani gegen den SC Weyhe, der bis dahin ungeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz stand.

Über die gesamte Spieldauer dominierten die Gröpelinger klar, ließen aber zahlreiche Torchancen aus und hielten die Partie bis zum Ende damit ungewollt spannend. Die frühe 1:O-Führung durch Volkan Arslan glich Weyhe per Freistoß kurz nach der Halbzeit aus. Den 2:1-Siegtreffer für Tura erzielte per Elfmeter Ilyas Baycuman quasi mit dem Schlußpfiff.

Das letzte Heimspiel besteitet Tura am Freitag, 22. Mai, gegen die Leher TS. Anstoß ist um 18 Uhr auf der Bezirkssportanlage Gröpelingen.

Der Jugendcup bleibt bei Tura

Acht E-Juniorenmannschaften trafen sich in der Gesamtschule West an der Lissaer Straße zu einem Hallenfußballturnier anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der Fußballabteilung von Tura. Nachwuchstrainer Andreas Fröhlich von der veranstaltenden zweite E-Jugendmannschaft hatte das Teilnehmerfeld zusammengestellt und freute sich über zahlreiche positive Rückmeldungen nach dem Turnier. "Die Spiele der Nachwuchskicker waren spannend und fair", so Fröhlich. Gut kam bei den jungen Spielern auch das Spiel ihrer Trainer an.

Die dritte E-Jugend von Tura gewann das Turnier vor der zweiten Mannschaft der BTS Neustadt und dem Veranstalterteam von Turas zweiter E-Jugend. Die zweite und die erste Vertretung von FC Mahndorf belegten die Plätze vier und fünf vor dem FC Hagen, dem Christlichen Sportverein und der vierten E-Jugendmannschaft von Tura.

"Ohne die große Mithilfe der Eltern wäre ein solch tolles und erfolgreiches Turnier nicht möglich gewesen", bedankte sich Trainer Andreas Fröhlich bei der Siegerehrung.

Über die Veranstaltung berichtet "Tura TV" am Dienstag, 24. März, ab 20 Uhr im "radiowesertv" (Offener Kanal).

Die zweite E-Jugend von Tura
Die zweite E-Jugend von Tura veranstaltete ein Hallenturnier zum 75-jährigen Bestehen der Fußballabteilung und belegte den dritten Platz

Turas erste E-Jugend Bremer Hallenmeister

Große Freude herrscht bei der ersten E-Juniorenmannschaft von Tura Bremen: Das Team von Trainerin Nicole Özdemir gewann den Bremer Hallentitel. Im entscheidenden Spiel besiegten die Gröpelinger Nachwuchskicker die U 11 des SV Werder mit 1:0. Zuvor hatten sich die Turaner in der Endrunde gegen OT Bremen und Borgfeld mit zwei 1:0-Erfolgen sowie einem 2:0-Sieg gegen Komet-Arsten und einem 0:0-Unentschieden gegen den FC Huchting durchgesetzt.

Erfolgreich gestaltete sich auch die vorherige Hallensaison für Tura mit jeweils ersten Plätzen bei zwei Veranstaltungen in Osterholz-Tenever sowie bei TuS Komet Arsten. Acht Mannschaften nahmen am Turnier von Tura im Rahmen der Feierlichkeiten zum 75. Jubiläum der Fußballabteilung teil. OT Bremen gewann hier vor TuS Komet-Arsten, BTS Neustadt, Veranstalter Tura, KSV Vatan Sport, VfL Oythe, TSV Farge-Rekum und VfL 07 Bremen. In der gut besetzten Halle verfolgten die Zuschauer in Gröpelingen spannende Partien. Die aktive Elternschaft der ersten E-Jugend von Tura organisierte dabei sogar eine Tombola.

Mit den wärmeren Temperaturen geht es jetzt wieder auf den Fußballplatz. In Staffel 3 spielt Tura gegen den Hastedter TSV, SC Weyhe, TV Eiche Horn 2 sowie gegen die Lokalrivalen SGO und SG Findorff. Trainerin Nicole Özdemir rechnet sich gute Chancen in der Punkterunde aus. Als ein "Super-Talent" bezeichnet die erfahrene Jugendtrainerin ihren Spieler Kilian Nonnast, der bereits zum Stützpunkttraining Nord des Bremer Fußballverbandes eingeladen wurde.

Mit ihrer engagierten Elternschaft plant Nicole Özdemir außerdem bereits die Abschlussfahrt vor den Sommerferien für zwei Tage in den Heidepark Soltau.

Freude bei der ersten E-Jugend von Tura über den gewonnenen Hallentitel:
Trainerin Nicole Özdemir, Elmir Bajralija, Sedat Özdemir, Arian Brahimi,
Harries Kananathan (hintere Reihe von links), Kilian Nonnast, Sipan Heso,
Jassin Boussiton und Enes Sen (Mitte) sowie Furkan Kural (liegend), es fehlt
Marvin Brede.

B-Jugend von Tura steigt in Verbandsliga auf !

Die erste B-Jugend von Tura Bremen hat den Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga perfekt gemacht.  Im letzten Spiel konnte der direkte Konkurrent SV Werder III mit 3:1 (3:0) Toren bezwungen werden. Als Torschützen zeichneten sich Furkan Cibuk, Ilyas Baycuman und Volkan Arslan aus. Ohne die überragende Torwartleistung von Nils Westphal, der mehrere Großchancen vereitelte und sogar einen Elfmeter hielt, hätte die Leistung von Tura allerdings zum Sieg nicht ausgereicht.

Die Nachwuchskicker von Trainer Dominique Bonanni erreichten die Meisterschaft in der Stadtleistungsklasse mit acht Siegen, einem Unentschieden und ohne Niederlage bei einem Torverhältnis von 39:5. Tura kassierte die wenigsten Gegentore in der Klasse.

"Insgesamt haben wir eine gute Serie gespielt, die mit dem Aufstieg belohnt wurde. Damit konnte nicht unbedingt gerechnet werden, weil die Hälfte des Kaders noch dem jüngeren Jahrgang angehört und sich die Spieler im körperbetonten Fußball der B- Jugend erst einmal zurechtfinden mussten", zieht Trainer Bonanni zufrieden Bilanz. Sein Ziel für die Rückserie in der Verbandsliga lautet: "Als Aufsteiger wollen wir den Klassenerhalt sichern und uns als Mannschaft auf höherem Niveau weiterentwickeln."

Zur aktuell beginnenden Hallenpunktrunde und zur Rückserie in der Verbandsliga sponserte Stefan Kaiser vom Optikerfachgeschäft "Brillen Kaiser" in der Gröpelinger Heerstraße 210 neue Sporttaschen für die Spieler.

B-Jugend von Tura steigt in Verbandsliga auf
Die erste B-Jugend von Tura Bremen freut sich über den Aufstieg in die Verbandsliga und über neue Sporttaschen, gesponsert von Stefan Kaiser von "Brillen Kaiser" (links). Foto: Andreas Westphal