pluspunkt
raute titel

Willkommen bei TURA Bremen

TURA Vereinszentrum

TURA - der Turn- und Rasensportverein - ist der moderne Sportverein im Bremer Westen und gehört mit rund 2.700 Mitgliedern zu den größten Vereinen in Bremen. Mehr als 15 Sportarten sind unter einem Dach vereint. Leistungssport ist genau so vertreten wie Breitensport. Gegründet wurde unser Verein 1894. Sport betreiben wir in Gröpelingen in verschiedenen Schulturnhallen und in unserem Vereinszentrum mit eigenem Fitnessstudio.

Turas Walking-Gruppe absolviert 227 Kilometer

Elf Mitglieder der Walking-Gruppe von Tura Bremen beteiligten sich am "Lauf zur Venus"

Elf Mitglieder der Walking-Gruppe von Tura Bremen beteiligten sich am "Lauf zur Venus" im Bürgerpark. Bei dem Solidaritätslauf zugunsten der Bremer Krebsgesellschaft wurden 50 cent pro gelaufenen Kilometer gesponsert. Die Läufer, Walker und Radfahrer der Tura-Gruppe legten insgesamt 227 Kilometer zurück.

Eine besondere Leistung zeigte die älteste Teilnehmerin von Tura: Anneliese Böttjer (80) schaffte insgesamt 38 Kilometer per Rad. Glück hatten die Turaner nicht nur mit dem Wetter, sondern auch bei der anschließenden Verlosung, bei der die von Gerda Kloke geleitete Gruppe mit zwei Preisen bedacht wurde.

Turas Taekwondoka: Dritter Platz bei den niedersächsischen Classics

Dritter Platz in der Mannschaftswertung für Turas Taekwondoka bei den Niedersachsen-Classics

Dritter Platz in der Mannschaftswertung für Turas Taekwondoka bei den Niedersachsen-Classics: Nadine Wilbert, Tanja Lehning, Sarah Wilbert, Sandra Szaukellis, Jessica Szaukellis, Enrico Göhrs, Fabian Adam, Jochen Berg (hintere Reihe von links), Dilara Ilsik, Alper Seyman Altin, Okhan Kurt, Eray Kerrem Dönmez, Efsun Aslan, Yusuf Gumus und Justin John (vordere Reihe). Foto: Roland Klein

Sandra Szaukellis erfolgreichste Teilnehmerin

Mit 20 Medaillen im Gepäck kehrten die Taekwondo-Sportler von Tura Bremen von den niedersächsischen Classics in Hannover-Gehrden zurück. Die Trainer Jochen Berg und Tim Glenewinkel hatten den Tura-Nachwuchs auf diesen Wettkampf gut eingestellt, der in den Disziplinen Technik-Einzel, Paarlauf und Synchronwettbewerb sowie Bruchtest (High Kick und Speed) ausgetragen wurde.

Als überragende Teilnehmerin präsentierte sich Sandra Szaukellis, die mit drei Goldmedaillen sowie einmal Silber ihre Vielseitigkeit unterstrich. [Mehr]

Tura-Judoka sammeln wichtige Erfahrungen in der Kids-Liga

Tura-Judoka sammeln wichtige Erfahrungen in der Kids-Liga

Die Judoabteilung von Tura Bremen richtete in der Gesamtschule West das Halbfinale in der "Kids-Liga" aus. Sieben Mannschaften Octagon 1, Octagon 2, Enjoy Bremen, SVGO, TV Sottrum, TV Oyten und Gastgeber Tura Bremen boten gute Kämpfe.

Die Begegnungen der Tura-Judoka gegen SVGO und Enjoy Bremen gingen denkbar knapp aus. Gegen SVGO stand es mit 3:3 Punkten unentschieden, in der Unterbewertung lag der Lokalrivale aus Oslebshausen knapp mit 30:25 vorn. Den Mannschaftskampf gegen Enjoy Bremen verlor Tura knapp mit 3:4 Punkten. Im letzten Kampf setzte sich gegen Octagon 1 mit 5:1 Punkten gegen Tura durch. Trotz der Niederlagen war die Stimmung im Team von Tura nicht gedrückt. "Schließlich hatten unsere Kids hier die Möglichkeit, wichtige Kampferfahrungen zu sammeln", bilanzierte Trainerin Petra Wittmann-Richter.

Bremer Senioren haben keine Chance beim Tischtennis-Deutschland-Pokal

Seniorenauswahl des Fachverbandes Tischtennis in Bremen beim "Deutschland-Pokal" in Dinklage

Heinz von Hagen (FT Hammersbeck), Hans- Werner Störger (Tura), Jürgen Prothmann (SV Werder) und Jürgen Thies (SV Werder) spielten für die Bremer Tischtennis-Senioren. Lothar Klüver (SV Werder) fehlt auf dem Bild. Foto: Birgit Meinke

Die Seniorenauswahl des Fachverbandes Tischtennis in Bremen (FTTB) belegte beim "Deutschland-Pokal" in Dinklage den 15. Platz. Als kleinster Verband im Deutschen Tischtennisbund waren die Bremer von Beginn an chancenlos und mussten gegen Thüringen (0:4), Baden (1:4), Rheinland-Pfalz (0:4), Sachsen (0:4) und Württemberg-Hohenzollern (1:4) deutliche Niederlagen hinnehmen. In der Zwischenrunde konnten die Bremer gegen Sachsen-Anhalt einen wohlverdienten 4:1-Sieg verbuchen.

Dass mit Hans-Werner Störger ein Turaner für die FTTB-Auswahl nominiert wurde, versteht die Tischtennisabteilung von Tura als Auszeichnung. "Hans-Werner Störger beweist mit 68 Jahren, dass Alter keine Ausrede ist, um sich stetig weiter zu entwickeln und mit kontinuierlichem Training seine Leistung zu optimieren. Als Garant für Punkte spielt er in der zweiten Herren von Tura ganz oben mit", freut sich Tura-Pressesprecher Ekkehard Lentz.

Turas Tischtennisabteilung wieder zu hause

Aufbau der Tischtennistische in den neuen Hallen der Schule

Nach dem Brand in der Neujahrsnacht und der anschließenden Sanierungsphase konnte jetzt die Tischtennisabteilung von Tura Bremen in die Hallen der Grundschule an der Fischerhuder Straße zurückkehren.

Auch wenn sich die Spielerinnen und Spieler von Tura in der Ausweich-Halle in der Gesamtschule West sehr wohl gefühlt hätten, sei es doch ein Gefühl von nach hause kommen, so Abteilungsleiterin Birgit Meinke. Tura spielt bereits seit über 30 Jahren Tischtennis in der Schule an der Fischerhuder Straße.

Zahlreiche Spieler beteiligten sich an zwei Abenden am Aufbau der neuen Tischtennistische, die komplett neu angeschafft werden mussten. Die aktiven Helfer waren natürlich auch gespannt, wie die neuen Sporthallen aussehen und freuten sich. Mit dem neuen Schwingboden, der sehr guten Beleuchtung und den neuen Fenstern dürfte das Training noch mehr Spaß wie vorher bereiten.

Bei Tura Judo spielend lernen

Judo spielend lernen.

Wieder freie Plätze sind in der "Judo spielend lernen"-Gruppe bei Tura Bremen nach den Sommerferien. Vier- oder fünfjährige Kinder können dienstags zwischen 17 und 18.30 Uhr in der Gesamtschule West an der Lissaer Straße (Zufahrt über Hilde-Adolf-Straße) an einem Sportangebot teilnehmen, das eine Expertengruppe des Deutschen Judo-Bundes (DJB) entwickelt hat. Kindern soll eine möglichst breite, motorische, emotionale und soziale Förderung und Hinführung zum Judosport ermöglicht werden. Bei der Konzeption des Programms wurde besonderer Wert auf Vielseitigkeit gelegt.

Bei aller Professionalität des Konzepts sollten Eltern aber nicht zu viel an unmittelbaren judotechnischen Ergebnissen bei ihrem Kind erwarten. "Das wäre in diesem Alter eine Überforderung. Vielmehr geht es in diesem Alter um die Schaffung vielschichtiger Grundlagen, nicht nur für das Erlernen des Judosports, sondern auch für viele andere Sportarten - eine wesentliche Voraussetzung für lebenslange Freude an Sport und Bewegung", erklären die Tura-Trainer Petra-Wittmann-Richter und Michael Buhlrich.

Weitere Informationen sind bei Petra Wittmann-Richter, Telefon 01703875083 oder im Internet unter http://www.tura-bremen-judo.de/ erhältlich.

Titus Wismach Sieger beim Boule-Nachwuchsturnier

Boule-Nachwuchsturnier

Die Boulespieler Titus, Finn, Gonzalo, Ibrahim, Bilal, Hamza, Bachir und Sleiman (von links) freuen sich nach der Siegerehrung bei Tura über ihren Pokal. Foto: Judith Wismach

 

Zum Abschluss des diesjährigen Ferienprogramms nahmen acht Kinder im Alter zwischen sechs und neun Jahren am Boule-Pokalturnier bei Tura teil. Im Spiel 1:1 ermittelten die Nachwuchs-Bouler den Sieger. Zwei Stunden gab es spannende Spiele zu sehen. Die zahlreichen erwachsenen Zuschauer staunten über die immer besser werden Legerqualitäten der Kinder, die die Boulekugel dicht an die Zielkugel, genannt "Schweinchen", platzierten.   [Mehr]

Imke Turner für die Weltmeisterschaft in Mexiko nominiert

Imke Turner von Tura Bremen
Imke Turner wurde für die Taekwondo-WM nominiert.

Bremens Sportlerin des Jahres, Imke Turner (Tura), wurde von der Deutschen Taekwondo Union für die Technik-Weltmeisterschaft nominiert. Die Titelkämpfe finden vom 30. Oktober bis 3. November in Mexiko statt.

Nach ihrer ersten Berufung 2006 in Seoul nimmt Imke Turner damit zum neunten Mal an einer Weltmeisterschaft teil. Für Tura-Trainer Roland Klein gehört die amtierende deutsche Meisterin, Europameisterin und Vizeweltmeisterin 2013 auch in diesem Jahr neben den Sportlerinnen aus Korea, Spanien und dem Iran zu den Medaillenfavoritinnen.

Neues Programm der Tura-Gesundheitswerkstatt

Die "Gesundheitswerkstatt" des Turn- und Rasensportvereins (Tura) bietet in der zweiten Hälfte des Jahres eine Vielzahl neuer Kurse, sowie Wellness-, Entspannungs- und Wohlfühlaktionen an. Ein Vortrag "Medikamente - was zahlt eigentlich die Krankenkasse noch" findet am 9. Oktober im Tura-Vereinszentrum am Bert-Trautmann-Platz/Lissaer Straße 60 statt. Herzsport, Rückentraining, Sport für Schlaganfall-Betroffene oder bei Osteoporose, Energy Dance, Bewegung in der Krebsnachsorge und vieles mehr stehen auf dem Programm.

Neben zahlreichen Krankenkassen, die die Bewegungsangebote von Tura anerkennen, ist auch die Deutsche Rentenversicherung Kooperationspartner.

Die Gesundheitswerkstatt hat jetzt das Programm für die nächsten Monate herausgegeben. Anmeldungen können unter Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de ab sofort erfolgen.

Jannik Kabadayi Vizemeister im Badminton

Jannik Kabadayi Vizemeister im Badminton

Bei der Bremer Junioren-Kreismeisterschaft im Badminton erzielten Akteure von Tura beachtliche Ergebnisse: Im Herreneinzel U22 erreichte Jannik Kabadayi einen hervorragenden zweiten Platz und darf sich jetzt Junioren-Vizekreismeister Bremen nennen.

Im Damendoppel U19-22 belegten die Turanerinnen Nina Bauer und Saskia Ulmer den dritten Platz.

Spiel und Spaß für Kleinkinder bei Tura

Kinder wachsen in einer zunehmend bewegungsfeindlichen Umgebung auf. Als Folge wird ein starker Anstieg von motorischen und gesundheitlichen Auffälligkeiten beobachtet. Darauf reagiert der Sportverein Tura mit dem neuen Bewegungsangebot "Spiel und Spaß für Kleinkinder".

Kinder im Alter von neun Monaten bis drei Jahren werden montags in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr auf spielerische Weise unterstützt, die Freude an der Bewegung spüren zu lernen. Die Kinder können krabbeln, toben, klettern und spielen in der besonders kindgerechten Sporthalle des Tura-Vereinszentrums an der Lissaer Straße 60. Übungsleiterin ist die gelernte Kinderpflegerin Sonja Nonnast.

Weitere Informationen bei Tura, Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de.

Nordic Walking bei Tura

Bärbel Schumacher

Bärbel Schumacher, Nordic-Walking-Trainerin bei Tura;
Foto: Ekkehard Lentz


Die Tage bleiben länger hell, genau die richtige Zeit, um sich mit Nordic Walking wieder fit zu machen.

Jederzeit anfangen können Interessierte bei Tura Bremen montags in der Zeit von 16.30 bis 17.15 Uhr (für Einsteiger) und montags von 17.15 bis 18.30 Uhr (für Fortgeschrittene)

Treffpunkt ist das Tura-Vereinszentrum an der Lissaer Straße 60. Trainerin Bärbel Schumacher betreut die Gruppen.

Weitere Informationen unter Telefon 61 34 10 oder per E-Mail info@tura-bremen.de.

"Energy Dance" bei Tura

Tura Bremen bietet jeweils dienstags in der Zeit von 19 bis 20 Uhr an der Lissaer Straße "Energy Dance" an. Beim "Energy Dance" finden Menschen, wonach sie sich sehnen: Wer nach einem konzentrierten und bewegungsarmen Arbeitsalltag intensive Bewegung mit Musik erleben und sich tiefer entspannen möchte, ist hier richtig. Wer das neue Angebotert erst einmal testen möchte, kann zwei mal unverbindlich mitmachen. Information und Anmeldung bei: Tura Bremen e.V., Lissaer Straße 60, 28237 Bremen, Telefon 61 34 10, info@tura-bremen.de.

Wer mehr über Energy Dance erfahren möchte, kann sich auf der Website
http://www.energy-dance.de/ informieren. Eine Empfehlung des DOSB kann man hier lesen:
http://www.richtigfit.de/rf/magazin/tipp-des-monats/august-2008/